zum Seitenanfang
transparent

AIDAbella

AIDA Cruises
von Ute Hümmer
erstellt am
07.03.2016

sharePrint

IMG 0042
transparent


image1
image2
image6
image7
IMG 0043
imagexy
IMG 0288
mehr Bilder

AIDAbella

30.11.2015

Abflug München mit Emirates über Dubai nach Bangkok.

Ankunft um 18.45 Uhr in Bangkok, der „Stadt der Engel“, wie die Thais die Stadt nennen. Es ist empfehlenswert, das Geld in Thailändische Baht am Flughafen zu wechseln. Die Transferdauer zum Hafen Laem Chabang beträgt ca. 1 Stunde und die Taxikosten belaufen sich auf ca. 60,- €. Am Anreisetag sorgte AIDAbella für alle spätanreisenden Gäste im Bella Vista Restaurant bis 24.00 Uhr für das leibliche Wohl. Die Kabinen standen uns ab 14.00 Uhr zur Verfügung.

01.12.15

Wir hatten den ganzen Tag Zeit, Bangkok Kennenzulernen. Erst 220 Jahre ist die lebendige 7 Millionen Einwohnerstadt alt.

Mein Ausflugstipp für Sie:

Bangkok komplett mit Königspalast und dem Tempel Wat Pho, mit dem berühmten liegenden Buddha. Die Dauer des Ausflugs beträgt 11 Stunden und bereits auf dem Weg zum großen Palast spüren Sie das Flair dieser Stadt. In den Straßen pulsiert das Leben, überall wird gekauft und verkauft, der Verkehr erscheint uns als totales Chaos!

Eine Alternative zu diesem Ausflug wäre noch ein Strandbesuch im berüchtigten Pattaya. Eine einfache Taxifahrt dorthin kostet ca. 800 Baht. Mein Tipp: mit dem Speedboat kommt man in Windeseile auf die Badeinsel Koh Larn – eine kleine Koralleninsel mit türkisfarbenem Meer und feinen Sandstränden.

Die Temperatur an diesem Tag lag bei 30° C und die Luftfeuchtigkeit betrug 85%. Für den ersten Tag schon heftig, wenn man aus dem kalten Deutschland kommt.

Zu Mittag aßen wir im Restaurant „Wan Fati“, direkt am Fluss Chao Phraya. Auch hier meine Empfehlung: Eine Bootsfahrt durch die Kanäle, die sogenannten Klongs von Bangkok.

Bis 19.00 Uhr lag das Schiff im Hafen, dann hieß es „Leinen los“.

02.12.15

Ankunft in Koh Samui um 07.30 Uhr. Es ist die drittgrößte Insel Thailands, welche für ihre Puderzuckerstrände und das kristallklare Wasser bekannt ist. Es herrschen ganzjährig tropische Temperaturen und eignet sich somit auch in unserem Sommer als Reiseziel.

Über 40 vorgelagerte Inseln kann man im Vorbeifahren bestaunen, während man auf Koh Samui zusteuert. Ein frühes Aufstehen lohnt sich daher! Mit Tenderbooten erreicht man dann den Pier Nathon. Von dort aus sieht man, wie die AIDAbella majestätisch im türkisblauen Wasser liegt.

Eine Panorama Straße führt durch idyllische Fischerdörfer, vorbei an Kokospalmen Haine und Wasserfällen. Schöne Strände findet man im Westen der Insel. Besonders bekannt sind die Strände Chaweng und Lamai. Dort findet man auch die Felsformation Hin Ta und Hin Yai, welche als „Großmutter-und Großvaterfelsen“ gelten. Außerdem sehenswert ist die 12 Meter hohe Statue des „Big Buddha“.

Mein Ausflugtipp für Sie:

Der Insel Mix mit Wasserfall. Alternativ können sie sich auch einfach ein Taxi nehmen und auf eigene Faust die Insel mit Fahrer erkunden. Das dauert um die 4 Stunden. Danach haben wir für umgerechnet ca. 6,- € ein köstliches Mittagessen genossen.

Um 16.00 Uhr hieß es dann wieder „alle Mann an Bord“ und um 17.00 Uhr fuhr das Schiff weiter.

03.12.15

Auf dem Weg nach Singapur können Sie den Seetag an Bord der AIDAbella voll und ganz genießen.

Ob am Pool, oder auf dem Balkon, relaxen lässt es sich überall an Bord. Besonders entspannend ist es sich für 20,- am Tag in die Spa-Wellnessoase zu buchen. Langeweile wird auf keinen Fall aufkommen, denn das Bordprogramm bietet für jeden etwas.

04.12.15

Ankunft in Singapur.

Schon die Einfahrt in den Hafen von Singapur war eine Augenweide! Hier sollten Sie unbedingt an Deck sein, um diesen beeindruckenden Moment nicht zu verpassen.

Singapur hat rund 4 Millionen Einwohner und ist vermutlich die sauberste Stadt Asiens. Der Stadtstaat befindet sich am südlichsten Zipfel der malaiischen Halbinsel, im südchinesischen Meer. Singapur ist eine futuristische Weltstadt, welche auch den Titel „Löwenstadt“ trägt.

Singapur kann man gut auf eigene Faust erkunden. Mit der U-Bahn kann man ab dem Hafen direkt in die Stadt fahren. Mit lila Linie bis Chinatown und der blauen dann bis zum Marina Bay Sands Hotel. Ein tolles Erlebnis dort ist eine Fahrt mit einem sogenannten Bumboat auf dem Singapore River. Dort passieren Sie die majestätischen Wolkenkratzer des modernen Finanzviertels, vorbei am Wahrzeichen Singapurs, dem Merlion, welcher halb Meerjungfrau, halb Löwe ist.

Außerdem sehr beeindruckend ist das Marina Bay Sands Hotel selbst. Der Gebäudekomplex besteht aus 3 Hoteltürmen, 55 Stockwerken und ist insgesamt 191 Meter hoch. Die Dächer der Türme werden durch eine Dachterrasse verbunden, dessen absolutes Highlight der 146 Meter lange infinity Pool ist. Dieser kann nur von Hotelgästen benutzt werden. Wir haben Leute kennengelernt, die sich nur deswegen ein Hotelzimmer angemietet haben. Wir selbst haben uns den herrlichen Ausblick über Singapur von der Bar im 57. Stock angesehen. Der Aufzug und die Aussicht von der Bar sind kostenlos, dafür muss man aber ein Getränk bestellen. Wir haben uns trotz stolzer Preise ein Bier und einen Wein gegönnt. Der Ausblick ist grandios! Diesen grandiosen Ausblick kann man auch vom Sands Skypark genießen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Ein weiteres Highlight ist der „Garden by the bay“, eine künstlerisch angelegte Parkanlage mit den phänomenalen „Supertrees“, welche abends beleuchtet sind und eine tolle Lasershow bieten.

Ein schöner Ausflug von AIDA war „Stilvolles Singapur“, an welchem wir teilnahmen.

Mit dem Bus fuhren wir zu den Clark und Boat Quays am Singapore River, der Amüsier- und Ausgehmeile Singapurs. Dort gibt es unzählige Bars, Restaurants, Kneipen und sogar Tanzlokale. Danach bekamen wir einen grandiosen Blick auf den Merlion und das Marina Bay Sands Hotel, als wir eine Fahrt mit dem Wassertaxi, den sogenannten Bumboats, gemacht haben. Bekanntlich hat man vom Wasser aus stets die beste Aussicht auf die Skyline. Ein Besuch im Raffles Hotel, mit einem Singapore Sling Cocktail und eine Fahrt durch little India mit einer Fahrrad-Rikscha runden diesen Ausflug ab. Auch ein Blick auf das Riesenrad, dem Singapore Flyer hat sich gelohnt.

05.12.15

Seetag auf dem Weg nach Penang – dieser Tag steht ganz im Sinne der Entspannung.

06.12.15

Ankunft 08.00 Uhr in Penang, Malaysia

Penang ist eine sehr grüne Insel mit vielen Kokospalmen, Kautschukbäumen, sehr engen Straßen und daher nicht für eine Selbstfahrerreise geeignet.

Georgetown kann man mit einer Rikscha auf eigene Faust erkunden. Sehenswert ist ein Thaitempel mit einem 35 Meter langen, liegenden Buddha. Außerdem gibt es dort den einzigen burmesischen Tempels Malaysias, mit einem Wunschbrunnen.

Weitere Höhepunkte auf Penang sind:

  • Der Keh Lok Si Tempel mit einer 30 Meter hohen Ban Po Thar Pagode, die Pagode der zehntausend Buddhas
  • Ein sehr schöner botanischer Garten
  • Und die 24 Km lange Brücke zwischen dem Festland und der Insel Penang

Tolle Strände findet man an der Nordküste, ca. 25 Minuten vom Hafen entfernt. Diese kann man schnell mit dem Taxi erreichen.

Ein empfehlenswerter Ausflug hier war „Penang komplett“, bei welchem man einen tollen Ausblick über Georgetown vom 80 Meter hohen Penang Hill zu sehen bekommt.

07.12.15

Ankunft in Kuala Lumpur – eine sehr saubere und moderne Großstadt erwartet uns. Eine Stadt mit einer einzigartigen Mischung aus chinesischen, indischen und westlichen Kulturen. Die Stadt lässt sich super mit dem Hop on Hop off Bus erkunden.

Nach dem Besuch des Kriegerdenkmals, sowie einem kurzen Spaziergang durch den angrenzenden Park ging es weiter in die Stadt, vorbei an wunderschönen Gebäuden aus der Kolonialzeit, der Staatsmoschee Mosjid Negara und dem palastähnlichen Hauptbahnhof. Danach machten wir einen Fotostopp vor den 452 Meter hohen Petronas Twin Towers. Montags kann man leider nicht hinauf, auf die Brücke. Wir bekamen dann aber dennoch einen tollen Ausblick vom Fernsehturm aus.

Sehenswert sind auf jeden Fall die Batu Höhlen, die sich ca. 13 Km außerhalb der Stadt befinden. Die Höhlen zählen zu den wichtigsten Hindutempeln. Jeden Januar und Februar kommen hunderttausende Gläubige zum Thaipusam-Festival.

272 Stufen führen hinauf zu den Heiligtümern. Oben angekommen steht die mit 42 Metern weltweit größte Statue des Gottes Murugan.

Ausflugstipp: Höhlen von Batu mit Kuala Lumpur Kombireise.

08.-09.12.15

Auf der Überfahrt nach Vietnam verbrachten wir zwei erholsame Seetage an Bord der AIDAbella. Das Tagesprogramm bestand aus endlosem Schlemmen, Sonnenbaden, Balkonkabine genießen, interessanten Vorträgen und der nautischen Fragestunde. Abends schauten wir uns eine Show an, dann ging es zum Tanzen an die Bar. Auch draußen an Deck gab es eine Poolparty.

10.12.15

Ankunft in Vietnam.

Mit kleinen Bussen machten wir einen Ausflug nach Saigon (auch bekannt als Ho Chi Minh Stadt). Die Reiseleiter sprachen fast nur englisch. Die Fahrt dauerte ca. 1 ½ Stunden. Neben Wolkenkratzern und Baukränen sieht man leider auch viel Armut.

Ein abwechslungsreicher Ausflug zum Land und Leute kennenlernen ist zum Mekong Delta. Der Ausflug dauert 12 Stunden und ist sehr anstrengend, lohnt sich aber. Wir fuhren 1 Stunde nach Vung Tao, besuchten das Museum Villa Blanche, einen buddhistischen Tempel, machten einen Fotostopp am Fuße des Berges Nui noh mit Blick auf eine 32 Meter hohe Jesusstatue. Danach besichtigten wir ein Tunnelstück aus Zeiten des Vietnamkrieges, fuhren an vielen Reisfeldern vorbei und besuchten einen typischen Markt. Alles in allem gab es sehr viel zu sehen.

11.12.15

Seetag – eine eindrucksvolle Fahrt auf dem Mekong, hinunter in das Südchinesische Meer, auf dem Weg nach Kambodscha.

12.12.15

In Kambodscha angekommen, bringt uns ein kostenfreier Shuttlebus der Behörde vom Hafengelände. Draußen warten hunderte von Taxen bzw. Tuk Tuks. Jeder kämpft um einen Fahrgast.

Ein Tuk Tuk kostet für 4 Stunden ca. 20 Dollar, jedoch muss man den Preis aushandeln. Wir hatten einen tollen Fahrer, der uns viele Sehenswürdigkeiten gezeigt hat, unter anderem:

  • Das Golden Lion Monument – das Wahrzeichen Kambodschas
  • Das Victory Monument und Independence Monument
  • Den 20 Km entfernten Ream Nationalpark mit den Kbal Chhay Waterfalls
  • Die Kloster Wat Leu und Phnom Krom
  • Unberührte Strände, deren vorgelagerte Inseln per Boot erreicht werden können

13.12.15

Seetag – Ankunft um 13.00 Uhr in Laem Chabeng

Wir genießen an diesem Tag noch einmal die AIDAbella und schauen uns am Abend die „Farewell“ Show (Abschiedsshow) an.

14.12.15

Abflug bereits um 09.30 Uhr mit Emirates über Dubai nach München.

Der Transfer ab dem Hafen geht bereits morgens um 05.00 Uhr los. Zum Glück bot AIDA ab 04.00 Uhr bereits ein Frühstück an.

Um 06.30 Uhr erreichten wir pünktlich den Flughafen Bangkok und hatten somit genügend Zeit für einen entspannten Check in.

Um 19.30 Uhr Ortszeit landeten wir sicher in München.

Resümee dieser Reise:

Es hat alles gut geklappt. Die Flüge waren pünktlich, die Transfers sind super gelaufen und die AIDAbella war auch gut. Leider hat das Essen etwas nachgelassen, im Vergleich zu früheren Kreuzfahrten mit AIDA. Die Ausflüge waren etwas zu teuer und leider nicht immer in deutscher Sprache.


Ute H mmer2
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 09725 - 4410
TUI ReiseCenter
Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG
Hambacher Hauptstrasse 26
97456 Dittelbrunn - Hambach

Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG - Reisebericht: Kenia - wunderschöne Vielfalt
IMG 6553
Mitarbeiter Bild
Kenia - wunderschöne...
Kenia
Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG - Reisebericht: Fantastische Tage am Fuße des Olymp
IMG 4908
Mitarbeiter Bild
Fantastische Tage am...
Griechenland

IMG 7273

Ihr TUI ReiseCenter

Hambacher Hauptstrasse 26

97456 Dittelbrunn - Hambach

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-12:30
14:00-18:00

Sa

09:00-13:00

So erreichen Sie uns:

Telefon

(0 97 25) 44 10

Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 609 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

So geht Urlaub.

TUI ReiseCenter - Stehen Sie ganz selbstbewusst zu dieser Markenaussage.

Denn die einzigartige Produkt- und Servicequalität der TUI ReiseCenter überzeugt mit fantastischen Angeboten für unverwechselbare Urlaubserlebnisse. Das ist genau die Stärke und Kompetenz, die wir im Reisebüro verkörpern und die Sie schätzen werden.

World of TUI