zum Seitenanfang
transparent

Kenia - wunderschöne Vielfalt

Kenia
von Kristina Schlott
erstellt am
20.10.2016

sharePrint

IMG 6553
transparent


IMG 6601
IMG 6615
IMG 6746
IMG 6978
IMG 7033
IMG 6898
IMG 7011
mehr Bilder

Kenia - wunderschöne Vielfalt

Stationen der Rundreise:
  • Kenia

Nach Kenia werde ich wieder reisen, so viel steht fest. Ich habe bereits viele tolle Reisen in ferne Länder gemacht, aber Kenia hat mich ganz besonders fasziniert…

Nach gerade einmal 8 Stunden ist man mit Condor von Frankfurt direkt nach Mombasa geflogen und dann ist man da, in einer ganz anderen Welt.

Der Transfer an die Hotels der Nordküste dauert nicht lange und die Begrüßung fällt sehr herzlich aus. Meine Favoriten waren die Severin Sea Lodge, in der es wahnsinnig gutes Essen gibt und das Bahari Beach Hotel, welches einfach nur traumhaft ist, eine deutsche Managerin hat, die mit Leib und Seele für Ihre Gäste da ist und es ebenfalls sehr gutes Essen gibt.

Vom Bahari Beach Hotel aus ging es dann in den Haller Park zum Giraffen füttern. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch sehr lustig. Außer Giraffen und wahnsinnig vielen Affen, gab es hier auch noch andere Tiere wie Krokodile und Nilpferde. Im Prinzip ist es ein wenig, wie ein Zoo.

Affen gibt es übrigens überall an der Küste. Die Affen klauen einem auch gerne mal das Essen. Da muss man wirklich aufpassen… es ist auch nicht erlaubt sie zu füttern, denn dann bekommt man sie gar nicht mehr los.

Mein absolutes Highlight war, als wir in den Tsavo West Nationalpark fuhren (die Fahrt dorthin dauert leider 8 Stunden und ist etwas holprig, aber die Straßen werden aktuell neu gemacht und bald gibt es sogar einen Bahnhof der am Eingang des Nationalparks liegen wird). Die Fahrt lohnt sich. Es ist jenseits aller Vorstellungskraft, so schön ist es.

Wir wurden von den Massai begrüßt und abgeholt und dann zum Severin Safari Camp gebracht. In diesem Camp wohnt man in Luxuszelten, die eigentlich wie ein richtiges Hotelzimmer mit großem Bett und Bad sind. Wenn man im Dunkeln das Zelt verlassen möchte, klingelt man und dann kommt ein Massai und begleitet einen zur Rezeption. Warum? Nun das Camp ist nicht eingezäunt und die Tiere laufen quer durch. So habe ich zum Beispiel auf dem Weg ins Zelt eine Giraffe ganz nahe gesehen. Auch Büffel und Zebras kommen gerne etwas näher an die Zelte und man kann sie von seiner Veranda aus beobachten, wie sie an die Wasserlöcher gehen.

Um 23 Uhr wird dann der Generator ausgeschalten und es gibt weder Strom, noch Wlan. Man ist quasi komplett von der Außenwelt abgeschottet. Anfangs ist das etwas seltsam in der heutigen Zeit, in der man ja immer erreichbar ist, doch dann fühlt man sich plötzlich komplett entspannt.

In der Dunkelheit lädt das Lagerfeuer ein, die Sterne zu beobachten (dadurch, dass von unten keine Stadtlichter nach oben scheinen, sieht man die Sterne noch viel besser) und dabei einen Dawa zu genießen. Dawa gilt in Kenia als Medizin, ich würde ihn ehr als leckeren Drink bezeichnen.

Am Tag lädt der Spabereich mit seinem Infinity Pool ein, die Tiere vom kühlen Nass aus zu beobachten, abzuschalten und zu entspannen.

Natürlich ist nicht nur das Camp an sich super beeindruckend, sondern auch die Aktivitäten, die man von dort aus unternehmen kann, sind der absolute Naturwahnsinn.

So sind wir natürlich auf Pirschfahrt gegangen, um die „big five“ zu sehen. Alle haben wir leider nicht zu Gesicht bekommen, aber Elefanten, Giraffen, Zebras, Büffel, Antilopen, Dikdiks und viele mehr haben wir gesehen.

Ein weiteres unvergessliches Erlebnis war der Sundowner am sogenannten „Peachers Lookout“, von welchem man einen herrlichen Blick auf den Kilimanjaro hat. Ein Wahnsinnig schönes Spektakel, welches wir mit einem Glas Sekt in der Hand und liebevoll zubereiteten Häppchen genießen durften.

Am nächsten Tag ging es dann 9 Stunden mit dem Bus zurück in Richtung Mombasa. Diesmal jedoch an die Südküste, deswegen auch eine Stunde länger. Hier muss man mit der Fähre übersetzen.

Es lohnt sich! Untergebracht waren wir im Baobab Beach Resort, von wo aus wir die Besichtigungen in die anderen Hotels starteten.

Auch hier gibt es sehr schöne Hotels, wie z.B. das The Maji Beach Boutique Hotel und das Swahili Beach Resort. Im Diani Beach Resort gab es Rouladen und Knödel (damit rechnet man jetzt nicht unbedingt, wenn man in Kenia ist) und ich muss sagen, ich habe selten so gut gegessen. Hut ab!

Zum Abschluss durften wir einen Schnorchel Ausflug machen, bei dem wir neben einer wahnsinnig schönen Unterwasserwelt, sogar Delfine gesehen haben.

Ich muss wirkliche sagen, es ist eine ganz andere Welt. Die Menschen sind alle freundlich. Auf der Straße beim Vorbeifahren winken alle Kinder, die Mentalität ist ehr gemütlich, alles dauert etwas länger, bis es ins Rollen kommt, aber am Ende funktioniert es – hakuna matata, alles ist gut!


Kristina Schlott1
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 09725 - 4410
TUI ReiseCenter
Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG
Hambacher Hauptstrasse 26
97456 Dittelbrunn - Hambach

Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG - Reisebericht: Barcelona - eine wunderschöne Stadt am Meer
123
Mitarbeiter Bild
Barcelona - eine wun...
Spanien
Reisebüro der Raiffeisenbank Massbach eG - Reisebericht: Östliches Mittelmeer mit Bodrum
image2
Mitarbeiter Bild
Östliches Mittelmeer...
Mittelmeer

IMG 7273

Ihr TUI ReiseCenter

Hambacher Hauptstrasse 26

97456 Dittelbrunn - Hambach

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-12:30
14:00-18:00

Sa

09:00-13:00

So erreichen Sie uns:

Telefon

(0 97 25) 44 10

Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 609 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

So geht Urlaub.

TUI ReiseCenter - Stehen Sie ganz selbstbewusst zu dieser Markenaussage.

Denn die einzigartige Produkt- und Servicequalität der TUI ReiseCenter überzeugt mit fantastischen Angeboten für unverwechselbare Urlaubserlebnisse. Das ist genau die Stärke und Kompetenz, die wir im Reisebüro verkörpern und die Sie schätzen werden.

World of TUI