Kultur hinter alten Mauern

Dubrovnik wird auch die "Perle der Adria" genannt und ist unbestritten die schönste Stadt Kroatiens. Bekannt ist ihr gut erhaltenes historisches Zentrum innerhalb der Stadtmauern aus dem 13. Jahrhundert, seine terrakottafarbenen Dächer und die herrliche Lage mit einem atemberaubenden Blick auf die Adria.

DubrovnikPanorama 3515x1080

Dubrovnik wurde im Jugoslawienkrieg schwer beschädigt, doch heute erstrahlt die Hafenstadt im Süden Dalmatiens wieder in alter Pracht. Seit 1979 zählt die Altstadt Dubrovniks, welches bis 1808 eine wohlhabende unabhängige Republik war, zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die prächtigsten Monumente stammen aus jener goldenen Zeit: der Rektorenpalast aus dem 16. Jahrhundert, das Franziskanerkloster, in dem sich Südeuropas älteste Apotheke befindet, sowie eine Anzahl hübscher Barockkirchen, wie z.B. der Dom, die St. Blasius Kirche und die Jesuitenkirche. Auch das Seefahrtmuseum ist einen Besuch wert.

Der historische Kern mit seinen Prunkbauten ist autofrei und von einer fast 2km langen, begehbaren Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert umgeben. Kirchen, Paläste und Museen, Boutiquen und Tavernen laden zum Entdecken und Genießen ein. Vom 412m hohen Berg Srd, der bequem über eine Seilbahn zu erreichen ist, bietet sich ein atemberaubender Blick auf Dubrovnik und die vorgelagerten Inseln.

"Wer das Paradies auf Erden sucht, muß nach Dubrovnik kommen" sagte schon der irische Dramatiker George Bernard Shaw bei seiner Ankungt 1929. Und noch heute ist die Stadt Magnet und Inspirationsquelle für Künstler, Jetsetter und Hollywoodstars, die mit ihrer Privatyacht anlegen.

Man ist sofort verzaubert, sobald man über die Hängebrücke in die ummauerte Stadt gelangt. Rund um Dubrovnik gibt es tolle Badebuchten, deshalb kann man sehr gut etwas außerhalb wohnen und den Strandurlaub mit einem Städtetrip verbinden.

Für "Game of Thrones"-Fans

Dubrovnik ist ein Muß für "Game of Thrones"-Fans. Inzwischen werden sogar spezielle Stadtführungen angeboten, die zu den Drehorten führen. Echte Fans kennen die Festung Lovrijenac, das Plie-Tor und die Stadtmauern bereits vom Bildschirm - als Königsmund und Wüstenstadt Qarth.

Auch im Rahmen einer Kreuzfahrt oder einer blauen Reise ist Dubrovnik ein attraktives Ziel. Bei einem Stopp kann man sich zum Sightseeing oder Shoppen durch die mittelalterlichen Gassen treiben lassen.

Kulinarik-Fans finden in den malerischen Gassen der Altstadt viele gute Restaurants. Die Adriaküste ist berühmt für ihr reichhaltiges Angebot an Meeresfrüchten, u. a. Krabben, Prstaci (Muscheln) und Brodet (Eintopf aus verschiedenen Fischen mit Reis). Im Landesinneren sollte man Manistra od Bobica (Bohnen mit Maissuppe) versuchen.

Dubrovnik ist im Sommer recht lebhaft - wer in Ruhe durch die Stadt flanieren möchte, sollte im Mai, Juni, September oder Oktober kommen.

Kroatien 040
Kroatien 086
Kroatien 038
Kroatien 078
Kroatien 081
Kroatien 090
Kroatien 092
Kroatien 096
Kroatien 102
0/0

Gut zu wissen

Mit der Dubrovnik Card erhalten Sie kostenfreien Eintritt in acht Sehenswürdigkeiten, darunter die begehbare Stadtmauer und den Rektorenpalast. Zudem beinhaltet sie Vergünstigungen in vielen Restaurants und Shops sowie die kostelose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Karte gibt es wahlweise für einen, drei oder sieben Tage und kann in Ihrem Hotel und bei der Touristeninformation gekauft werden.

Kroatien 098