Die Insel der „Reichen und der Schönen“

Die drittgrößte Insel der Balearen ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel und besonders als Partyinsel für junge Leute ein sommerlicher Anziehungspunkt. Ibizas Nachtleben ist legendär. In den zahlreichen Clubs von Ibiza-Stadt und Sant Antoni trifft man nicht selten auf Stars und Sternchen, die zu den Beats weltbekannter DJs abtanzen. Hier wird bestimmt, was kurz darauf "in" ist.

Beschaulicher geht es dagegen in den anderen Regionen Ibizas zu. Vor allem im Norden lässt sich noch das alte Hippie-Flair der 60er Jahre finden. Aber auch landschaftlich hat die Baleareninsel einiges zu bieten. Schöne Strände und kleine Buchten findet man fast überall auf Ibiza. Im Norden und Süden gibt es dichte Pinienwälder, überall liegen Obstgärten. Der Süden zeichnet sich durch wunderschöne Steilküsten sowie eine Salzlandschaft aus. Im Westen wird vor allem Obst- und Weinanbau betrieben. 

Die beiden Strände Platja Talamanca nördlich und die Platja d'en Bossa südlich von Ibiza-Stadt sind weitläufig, weißsandig und mit ausgezeichneter touristischer Infrastruktur ausgestattet.

IBZ0712 FarDeBarbaria 0035 Web
IBZ0712 SantFrancesc 0083 Web
0/0

Nightlife, Party und Action? Ibiza kann noch viel mehr!

Ibiza hat in den letzten Jahren deutlich an Attraktivität für Familien und ruhesuchende Urlauber gewonnen.

Herrliche Sandstrände, kristallklares Wasser, zerklüftete kleine Buchten, pinienbedeckte Hügel sowie zahlreiche Freizeitmöglichkeiten lassen auf der Ferieninsel keine Langeweile aufkommen. Oftmals bekannt als Destination für Spaß und Party – doch die Insel bietet weit mehr als das und hält sowohl für Familien als auch Paare eine große Auswahl an Hotels bereit.

Für Ihren Familienurlaub

Besonders für Familien eignet sich das TUI best FAMILY Tarida Playa aus der Reisewelt TUI BEACH, das im Winter 14/15 renoviert wurde und direkt an der Badebucht Cala Tarida mit hellem, flachabfallenden Sandstrand liegt. Herrliche Sonnenuntergänge genießen Sie im neuen spanischen Restaurant direkt am Strand, das tagsüber als Beachbar genutzt wird.

Wer es doch gerne ein bisschen turbulenter und quirliger mag, macht einen Ausflug mit dem Linienbus in das circa zehn Kilometer entfernte San Antonio. Hier trifft man sich zum Sonnenuntergang im berühmten „Café del Mar“.

Sensimar - Ideal für Paare

Sie sind auf der Suche nach einem Mix aus Zweisamkeit, Ruhe und Entspannung, dann buchen Sie Ihren Urlaub im neuen SENSIMAR Ibiza Beach Resort.

Das frisch renovierte TUI LIFESTYLE Hotel bietet einen idealen Ort, um sich in Fitness-Kursen mit Faszien-Training und Functional Training, Yoga und einigen mehr auszupowern bzw. zu entspannen.

Unser Geheimtipp für Ihren Familienurlaub

Ein Badeparadies und Eldorado der Ruhe, das selbst in der Hochsaison nicht überlaufen ist, finden Sie auf der kleinen Nachbarinsel Formentera.
Für Ihren Familienurlaub empfehlen wir Ihnen das TUI BEACH Hotel TUI best FAMILY Maryland. Die hoteleigene Fähre bringt Sie von Ibiza in circa 30 bis 45 Minuten zum Hafen La Savina.

Zur Erkundung der kleinen Baleareninsel stehen Ihnen im Reisepreis inkludierte Fahrräder zur Verfügung. Besonderes Highlight für die kleinen Urlauber ist der neue Splash Park mit tollen Wasserrutschen.

Ibiza-Stadt
Kultureller Mittelpunkt von Ibiza-Stadt ist die historische Altstadt Dalt Vila. Als UNESCO-Weltkulturerbestätte vereint Dalt Vila bauliche Überreste aus mehreren Kulturepochen. Vor allem die Renaissance-Stadtmauern, die gotisch-barocke Kathedrale und zahlreiche Patrizierhäuser sind Zeugen für die jahrhundertealte Geschichte dieses Viertels. Am höchsten Punkt befindet sich die Kathedrale Santa Maria de las Nieves. Die beiden Partyzonen Privilege und Amnesia liegen in San Rafael etwas außerhalb von Ibiza-Stadt. 

Der Hafen von Ibiza-Stadt
Besonders das Ein- und Auslaufen der Schiffe macht den Hafen von Ibiza lebendig. Das ständige Treiben in der Sommersaison mit Bars, Discos, Boutiquen und Restaurants erweckt auch die ursprünglichen Fischerviertel Sa Marina und Sa Penya zum Leben. Der Passeig Vara de Rey lädt zum Bummeln und Shoppen ein. Die Calle de la Virgen ist als Schwulentreffpunkt und Shoppingadresse angesagt. Die Marina de Botafoc an der Nordseite des Hafens bietet Edelboutiquen, Casinos, Immobilienbüros, Bootsvermietungen, Trendbars und Gourmetrestaurants sowie die legendären Discos Pacha und El Divino. 

Ibizas Westen
Sant Antoni de Portmany ist als Touristenort und Partymekka sehr beliebt. Am Tage stehen die Geschäfte, die Hafenpromenade und die umliegenden Strände ganz hoch im Kurs, nachts verlagert sich das Leben in die unzähligen Restaurants, Bars und Discos. Die überwiegend jungen Touristen zieht es vor allem ins West-End, der größten Partymeile der Insel. Die angesagtesten Clubs der Stadt sind das Eden und das Es Paradis Terrenal, die mit ihren legendären Partys Kultstatus haben. Das Café del Mar ist die beste Adresse, um in entspannter Atmosphäre mit Jazz und Klassik den Sonnenuntergang zu genießen.  

Ibizas Süden
Ein lohnenswertes Ziel ist die alte karthagische Siedlung Sa Caleta aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. Sie wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und sie veranschaulicht den Städtebau im Mittelmeerraum dieser Kulturepoche. Sehenswert ist außerdem der Torre d 'es Savinar nahe Es Vedrá, ein Wachtturm aus einer Zeit als Piraten das Mittelmeer unsicher machten. Von hier aus hat man einen großartigen Blick sowohl auf das offene Meer als auch auf das Landesinnere. Ebenfalls einen fantastischen Ausblick bietet der Gipfel des Sa Talaia, der mit 475 m über NN der höchste Berg der Insel ist. Er ist Anziehungspunkt für Die Bergwanderer und Mountainbiker. Die Salzgewinnung war einst der wichtigste Wirtschaftszweig Ibizas. Heute dient das UNESCO-Weltnaturerbe Ses Salines mit seiner reichen Flora und Fauna als Naturschutz- und Erholungsgebiet.  

Ibizas Norden
Der kleine Ort Balàfia nahe der Stadt Sant Llorenç ist von großer kultureller Bedeutung, da hier noch immer die traditionellen Bauten mit Wehrmauern und Türmen zum Schutz gegen Piraterie bestehen. Zudem lassen sich die alten Strukturen der Landwirtschaft und Viehzucht erkennen. Sehenswert ist zudem die Dorfkirche, die als prachtvollste in der Umgebung gilt. Die Kirche Sant Miquel de Balansat auf dem Puig de Missa ist neben der Kathedrale von Ibiza-Stadt der älteste Sakralbau der Insel. Fresken zieren das Kircheninnere. Nahe Sant Miquel befindet sich mit der Cova de Can Marça, 100 000 Jahre alte Tropfsteinhöhle, ein weiteres touristisches Highlight. Die Höhle Es Cuieram nahe der Stadt Sant Vicenç de sa Cala war ein phönizischer Opferplatz für die Fruchtbarkeitsgöttin Tanit.

IBZ0712 CalaDenBossa 0004 Web
IBZ0712 PlatjaDeLevant 0059 Web
0/0

Hippiemärkte
Die Flower-Power-Generation der Sechzigerjahre machte Ibiza berühmt. Ihre Nachfolger sitzen auf den Märkten in Santa Eulària (Mittwoch) und Las Dalias (Samstag).

Naturschutzgebiete auf Ibiza
Das Feuchtgebiet Ses Feixes nahe Talamanca ist nach Ses Salines das zweitwichtigste Naturschutzgebiet mit zahlreichen endemischen Tier- und Pflanzenarten. Es wurde durch arabische Bauern ab dem 8. Jahrhundert angelegt und als Acker- und Weideland urbar gemacht. In diesem Feuchtgebiet überwintern zahlreiche Vogelarten.

Puig des Molins auf Ibiza
Als besonders sehenswert gilt der Puig des Molins, eine 50 000 m² große Totenstadt aus der phönizisch-punischen Zeit zwischen 700 und 500 v. Chr. Über 3000 unterirdische Kammergräber mit Sarkophagen und wertvollen Grabbeigaben zeichnen die Nekropolis aus, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Ibizas Inseln Es Vedrà und Es Vendranell
Der wohl geheimnisvollste Ort auf Ibiza ist die Felseninsel Es Vedrá, die sich mit stattlichen 382 m aus dem Meer empor hebt. Hier sollen die sagenhaften Sirenen versucht haben den griechischen Seehelden Odysseus mit ihrem Gesang zu verführen. Aber auch andere angebliche Geschehnisse wie menschliches Verschwinden, Orientierungslosigkeit von Vögeln beim Überfliegen und sogar Ufo-Landungen geben dem Felsen einen mystischen Anschein. Besonders reizvoll ist der Anblick der beiden so genannten Zauberinseln Es Vedrà und Es Vendranell im Abendlicht der untergehenden Sonne in der Bucht Cala d'Hort. Hier befindet sich zudem die archäologische Ausgrabungsstätte Ses Païses de Cala d'Hort, die Funde vom 5. bis 8. Jahrhundert zu Tage förderte.

CIMG1176