Teneriffa - das ideale Urlaubsziel fürs ganze Jahr

Reisedatum: 1. Juni 2012 - 8. Juni 2012

 

Ob lange geplante Urlaubsreise oder Lastminute Angebot, Teneriffa ist das ideale Urlaubsziel für das ganze Jahr. Ich habe mich mit einer Gruppe Kollegen aufgemacht, um die besten Hotels und Reisetipps auf dieser traumhaften Vulkaninsel für Sie zu erkunden. Los ging es vom Flughafen Berlin- Schönefeld und bereits im Flieger der Condor wurden wir von einem sehr aufmerksamen Stewart verwöhnt.

Nach knapp fünf Stunden Flugzeit begrüßte uns Teneriffa mit bestem Wetter. Nur der Gipfel desPico del Teide präsentierte sich standesgemäß in einem Wolkenschleier. Mein erster Eindruck der Landschaft war eher steinig-karg mit nur wenig Grün.

Ein kurzer Bus-Transfer brachte uns zu dem 5-Sterne TraumhotelGran Roca Nivaria an der Playa Paraiso. Ich bezog ein sehr schönes und geräumiges Zimmer mit Meerblick und genoss einen unvergesslichen Blick über den Atlantik bis zur Insel La Gomera. Besonders begeisterte mich der tropisch angelegte Garten mit Wasserläufen, Kois und Schildkröten und der Infinity-Pool über zwei Ebenen.

Den nächsten Tag begannen wir mit einem sehr beeindruckenden Katamaran-Ausflug zu der bis 3000 Meter tiefen Meerenge zwischen Teneriffa und La Gomera um die dort in Küstennähe lebenden Delphine und Grindwale zu beobachten. Man hat uns 99% versprochen und 100% gehalten.

Den Nachmittag verbrachten wir an der Costa Adeje um den 12Fly Funclub Isabel, das RIU Arecas, das RIU Palace und RIU Buenavista Clubhotel für Sie zu erkunden.

Am Abend besuchten wir das Colon Guanahani und das Jardines de Nivaria. Dort erwartete uns ein ausgezeichnetes Abendessen vom Buffet. Diese beiden Hotels bestechen durch ihren individuellen Stil, den persönlichen Service und eine herausragende Qualität.

Beeindruckt war ich auch vom Park Club Europe. Obwohl diese im südspanischen Dorfstil angelegte Clubanlage mitten in der Einkaufsmeile von Playa de las Americas liegt, ist dieses Hotel eine Oase der Ruhe, in dem sich vor allem Familien und junggebliebene Gäste wohlfühlen.

Als besonderes Highlight erwies sich das 5 SterneVincci Seleccion Hotel La Plantacion del Sur.

Dieses luxuriöse Hotel liegt auf einer ehemaligen Bananenplantage und faszinierte mich mit einem traumhaften Ausblick auf den Atlantik! Im Kolonialstil gebaut, ist die gesamte Einrichtung nach Feng Shui ausgerichtet. Das beeindruckende Resort punktet durch seine Exklusivität. Das Hauptgebäude, mit 5 Etagen, wird durch exklusive Villen im vorderen Bereich des Hotels ergänzt. Stylisch und trendy: ein Pool ist von 6 Himmelbetten umgeben und lädt zum Relaxen ein. Von der wunderschönen Gartenanlage mit 5 Süßwasser-Pools, 2 davon beheizbar, hatte ich einen herrlichen Ausblick bis zum Meer. Die Krönung war das Abendessen im schönen Innenhof mit mediterranen und asiatischen Köstlichkeiten. Dieses Hotel ist perfekt für Paare, Honeymooner und Ruhesuchende.

Am Donnerstag stand dann ein Ausflug ins Tenogebirge auf dem Programm. Wir genossen fantastische Ausblicke über die Steilküste von Los Gigantes, tiefe Schluchten und grüne Täler. Im malerischen Ort Masca ließen wir uns in einem urigen Restaurant mit typisch kanarischen Tapas verwöhnen.

Auf dem Rückweg machten wir noch Stopp im Luxusresort Abama Golf & Spa um den großzügigen Golfclub zu besichtigen. Das vom berühmten Architekten Melvin Villaroel entworfene Hotel liegt eingebettet in eine unvergleichliche Umgebung mit idyllischen Seen und Wasserfällen. Hier kommt der anspruchsvolle Golfer voll auf seine Kosten. Die vielfältigen Sport- und exquisiten Wellnessangebote des Hotels und vor allem der helle Strand mit Beachclub und Restaurant überzeugten mich voll und ganz.

Der Abend galt dann dem tollem Hotel Jardin Tropical, immer noch ein architektonischer Hingucker im maurischen Stil. Inzwischen wurde auch hier mit einer stylischen Modernisierung begonnen. Die beliebte Ferienoase mit großer Poollandschaft ist umgeben von Palmen und exotischen Pflanzen und liegt direkt an der Uferpromenade im zentralen Ortsteil San Eugenio. Der Sandstrand ist über Treppen erreichbar. Ein Highlight des Hotels ist der in die Felsenlandschaft eingelassene, öffentlich zugängliche Beachclub "Las Rocas" mit direktem Zugang vom Hotel.

Nach 4 vollen Tagen auf Teneriffa machten wir einen Ausflug mit der Fähre ab Los Christianos auf die kleinere Nachbar-Insel La Gomera. Erstaunlicherweise sind die Straßen hier gut ausgebaut und wir konnten die Insel über den Märchenwald Parque National de Garojonay entspannt durchfahren. Dieser zauberhafte Regenwald wird nur durch die Nebel des Passats ermöglicht und erhalten.

Unser Ziel ist der kleine touristische Ort Valle Gran Rey. Dort besichtigten wir zwei kleine 4 Sterne-Hotels, das Punta Prima und Playa Calera, die ideal geeignet sind für Individualisten und Wanderer.

Zurück auf Teneriffa durchquerten wir über Vilaflor und den atemberaubenden Nationalpark las Canadas del Teide die Insel Richtung Norden. Im dichten Nebel durch das Orotavatal, erreichten wir Puerto de la Cruz bei Sonnenschein. Entlang üppiger Natur kamen wir zu dem 5-Sterne Hotel Botanico & the Oriental Spa Garden. Ein traditionsreiches, gepflegtes Hotel für gehobene Ansprüche mit einem exzellenten Service und einem wunderschönen botanischen Garten. Beeindruckend sind auch die einmaligen Aussichten auf den Teide sowie auf den Atlantik. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.

In Puerto de la Cruz besichtigten wir die Hotels Bahia Principe San Felipe und das Beatriz Atlantis and Spa, welches besonderes durch die schicke Modernisierung bei mir sehr gut ankam. Beide Hotels liegen in unmittelbarer Nähe zu den bekannten Meerwasserschwimmbädern.

Der Nachmittag galt dem weltberühmten Loro Parque. Hautnah konnten wir in den Shows die Orcas, Delphine und die Seelöwen erleben. Außerdem durften wir an einer VIP- Tour hinter die Kulissen der Tiershow teilnehmen. Dieser Park ist ein absolutes Muss für jeden Teneriffabesucher. Den Ausklang dieser wundervollen Reise bildete die Besichtigung und das Abendessen im Hotel El Tope.

Auf Teneriffa kommt jeder Urlaubstyp auf seine Kosten: Ob Badeurlaub am Strand oder in den Meeresschwimmbädern, ob Unterhaltungslustige oder Ruhesuchende, ob Shopping oder Kultur, Luxushotel oder Ferienwohnung. Für alle, die sich sportlich betätigen wollen, bietet die Insel Teneriffa reichhaltige Betätigungsmöglichkeiten: Wandern, Klettern, Trekking, Tauchen, Windsurfen, Wellenreiten, Mountainbiking, Radfahren und nicht zuletzt Golf sind nur einige Beispiele für eine abwechslungsreiche aktive Urlaubsgestaltung.

Flora und Fauna der Insel bieten viele Besonderheiten. Einige aus heimatlichen Gefilden oder Wohnzimmern bekannte Pflanzen wie Ginster und Heidekraut, der Weihnachtsstern, verschiedene Kakteen und der Drachenbaum erreichen hier ungewohnte Ausmaße oder sind überall in der Landschaft anzutreffen.
Die Landschaft auf Teneriffa ist sehr vielfältig. Neben kargen, trockenen Gegenden im Süden der Insel Teneriffa gibt es rund um das Teidemassiv ausgedehnte Wälder mit kanarischen Kiefern und üppig grüne Landstriche im Norden der Insel.

Einer der größten Trümpfe Teneriffas, wie auch der anderen Kanarischen Inseln, ist das ganzjährig ausgeglichene Klima. Im Winter selten unter 18 Grad und selbst im Sommer selten über 27 Grad präsentiert sich die Insel mit ihrem Wohlfühlklima von ihrer besten Seite.

 

Teneriffa

0081

Reisebericht geschrieben am
8. September 2021 von

Monika Orban-Dengel

Hüblerstr. 1
01309 Dresden

Tel.: +49 (0)351/444 890
dresden2@tui-reisecenter.de

Unsere Standorte

Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten während des angeordneten Corona-Lockdowns!

Adresse

Hüblerstr. 101309 Dresden

Telefon & Fax

Tel: +49 (0)351/444 890Fax: +49 (0)351/444 89 19 Kontakt aufnehmen
Bürostandort