Spektakuläre Hotels weltweit

An Luxushotels werden hohe Anforderungen gestellt: eine ungewöhnliche Architektur, Gastronomie auf höchstem Niveau, luxuriös eingerichtete Zimmer und Suiten, dazu weitläufige Spa- und Wellness-Bereiche und Privatpools. Diese Bedingungen erfüllen alle Luxushotels. Lediglich in Design und Ausführung variieren die Betreiber. Das Angebot reicht von gradlinig gestaltetem Understatement bis hin zu überbordendem Edelsteinglitzer. Mit dem entsprechenden Investitionsrahmen ist fast alles machbar.

So setzt aktuell z.B. das Intercontinental Davos neue Maßstäbe. Doch das Äußere allein reicht nicht, um luxusorientierte Kunden für sich zu gewinnen - heute zählt vor allem der Service. Ski- oder Bade-Butler, Privatkoch oder persönlicher Concierge: Die Hotels lassen sich viel einfallen, um den anspruchsvollen Gästen die Wünsche von den Augen abzulesen.

Hoch, goldglänzend, ungewöhnlich: das sind die aufsehenerregenden Luxushotels. Wir stellen Ihnen die spektakulärsten vor.

The Chedi Andermatt

Dieses Luxushotel ist Teil eines exklusiven Resorts, das gerade gebaut wird und neben dem Chedi fünf weitere Hotels im 4- & 5-Sterne-Bereich sowie 490 Wohnungen in Ferienhäusern und Villen umfassen soll. Die Einrichtung ist regional und asiatisch beeinflusst, gastronomisch reicht die Bandbreite von asiatischen bis zu Schweizer Spezialitäten, inklusive Auswahl vom fünf Meter hohen "Käseteller".

Im Winter gibt's die hoteleigene Schlittschuhbahn und einen Ski-Butler, der Gästen Leihskier empfiehlt, die Bindung einstellt und die Ausrüstung zum Bergbahn-Shuttle trägt. Möchte man im Winter den Punsch im Außenbereich der Bar zu sich nehmen, hüllt man sich in Pelzdecken. Das Hotel bietet 104 Zimmer und Suiten, einen großen Wellness-Bereich sowie einen 35 Meter langen Innen- plus Außenpool.

The St. Regis Istanbul

Ein spektakulärer Hotel-Newcomer aus dem Hause St. Regis: Die Lage auf der "5th Avenue von Istanbul" spricht bereits für sich. Variantenreiches Inhouse-Luxus-Shopping, eine in die Tat umgesetzte Restaurant-Vision von Wolfgang Puck das Haus setzt neue Maßstäbe.

Einen standesgemäßeren Ort kann es in Istanbul nicht für das in 2015 neu eröffnete Haus geben: Es präsentiert sich im edlen Nisantasi-Viertel direkt gegenüber vom Maçka Park. In der Umgebung finden sich viele luxuriöse Stores und die angesagtesten Bars und Restaurants der Stadt. Auch die Kunstszene Istanbuls ist hier beheimatet. Kultur und Meer sind ebenfalls in unmittelbarer Reichweite: Der Dolmabahce-Palast liegt nur 1,1 km vom Hotel entfernt und der Bosporus ist bequem zu Fuß zu erreichen.

 

Le Cheval Blanc Randheli

Die Malediven sind ganz bestimmt ein Hotspot für Luxushotels, aber mit diesem hier wird die Latte noch einmal ein wenig höher gelegt. Das Cheval Blanc Randheli besteht aus insgesamt 45 Villen, die Privatsphäre wird hier ganz großgeschrieben. Je nach Kategorie verfügen die Villen über einen Privatstrand, einen Privatgarten oder beides zusammen. Was jede von ihnen hat: einen 12,5 Meter langen Infinity-Pool und mehrere Terrassen, auf denen die Gäste sich ihre Mahlzeiten servieren lassen können, welche zuvor im eigenen Küchenpavillon live zubereitet wurden. Natürlich gibt es rund um die Uhr einen eigenen Butlerservice.

Noch ein Tick privater hat man es in der mehr als 1000m² großen Eigentümervilla. Sie liegt auf einer kleinen Nachbarinsel mit persönlichem Bootsanleger und eigenem Spa. Man müsste also seine Villa während des ganzen Urlaubs gar nicht verlassen. Das sollte man allerdings, etwa um die fünf Restaurants, drei Bars oder den Spa-Bereich mit Yoga- und Pilatesangeboten zu besuchen. Und: Es gibt ein umfangreiches Programm für Kinder und Teens.

CPT0207 05 002 31 Web