Wunderwelt Unterwasserparadies

Nur die Fische schauen zu

Geheimtipp Tauchziele

Wenn man im Meer taucht, ist dort so viel Platz, dass sich niemand in die Quere kommt - normalerweise. Aber es gibt auch Orte, die sehr beliebt sind und bereits in den nahe gelegenen Hotels und Tauchschulen für viel Betrieb sorgen. Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an schönen Tauchspots zusammen gestellt, die eher Geheimtipps als Touristenmagnet sind:

Bahamas
Die Bahamas bieten ideale Bedingungen für Hai-Tauchen. Der Tauchspot "Tigerbeach" auf der Bahama Bank nordöstlich von Grand Bahama ist nur mit einem Tauchsafarischiff zu erreichen. Maximal 16 Taucher können bis zu sieben Hai-Arten bewundern, darunter die berühmte Tigerhai-Dame "Emma" mit stattlichen fünf Metern Länge.

Dominica
Die Halbinsel Scott's Head ragt in die Bucht von Soufriere Bay hinein. Getaucht wird in einem alten Vulkankrater, in dem flache Bereiche plötzlich in 30 Meter lange "Nischen" abfallen. An der von bunten Schwämmen und Gorgonien besiedelten Wand tummeln sich unter anderem Gelbschwanz-Schnapper, Barrakudas, Schildkröten und Anglerfische.

Griechenland
Die viertgrößte Dodekanes-Insel Kalymnos ist bekannt für das Schwammtauchen, das auch nach dem zweiten Weltkrieg weiterhin betrieben wurde. Der Tauchspot fasziniert durch eine Unterwasserwelt mit farbenfroher Flora und Fauna, Riffen, bizarren Felsformationen, Unterwasserhöhlen und beeindruckenden Schiffswracks.

Indonesien
Im Bunaken Marine Nationalpark in Nordsulawesi gibt es viel Platz: Auf den Booten sind meist maximal vier Taucher und an den Spots oft nur ein einziges Boot. Unter Wasser zu bestaunen gibt es eine extrem artenreiche Korallenwelt. Zudem lebt hier eine der größten Populationen von Meeresschildkröten, die auf fast jedem Tauchgang zu sehen sind.

Malediven
Relativ unbekannt ist das Tauchgebiet um die Inseln Falhumaafushi und Dhigurah, die zum Gaafu Alifu Atoll gehören. Über 250 Korallenarten gibt es hier, zudem können mit Tauchlehrern unter anderem Grüne Meeresschildkröten, Mantas und Riffhaie beobachtet werden. Auf den Inseln befindet sich das Villen-Resort The Residence Maledives.

Malta
Vor den Inselfelsen St. Paul's Islands im Norden von Malta befindet sich ein spektakuläres Fotomotiv: Eine mehr als drei Meter große Christus-Statue wurde 1990 von maltesischen Künstler Alfred Camilleri zu Ehren des Papstbesuches geschaffen und noch im gleichen Jahr vor der Küste in 35 Meter Tiefe versenkt.

Mauritius
Die "Kathedrale" an der Westküste gilt als einer der besten Tauchplätze auf Mauritius. Das steile Gefälle mit riesigen Felsblöcken sorgt für eine spannende Unterwasserwelt aus Höhlen und Bögen. Man kann in diesem Bereich bis auf fast 30 Meter hinabtauchen und die Höhle erkunden, die vom Sonnenlicht durch die Wasseroberfläche beleuchtet wird.

Spanien
La Rapadura im Norden von Teneriffa ist wohl der spannendste Tauchspot der Kanareninsel. Unterhalb der Klippen von La Quinta befindet sich eine bizarre, steil abfallende Basaltformation. Das Meer hat den Fels prismatisch aufgespalten und so geformt, dass er wie eine gigantische Kirchenorgel aussieht. Dieser Tauchort gilt als sehr anspruchsvoll.

Fidschi
Die Tauchgründe in Fidschi zählen zu den zehn weltweit besten Tauchdestinationen.
In Fidschi warten über 333 Inseln auf Sie, die einige der besten Tauchplätze der Welt beherbergen. Es gibt wenige Plätze auf der Welt, an denen es unter Wasser so bunt und farbenfroh zugeht wie an Fidschis Riffen. Nicht ohne Grund bezeichnet Jean-Michel Cousteau Fidschi als die Weichkorallen-Hauptstadt der Welt.

original TauchenmitDelfinen 1920x1440
original CPT0205 01 077 20
original pixabay taucher
original pixabay taucher 1
original pixabay taucher 2
original pixabay taucher 3
0/0

Ägypten - ein Taucherparadies

Faszination Rotes Meer

Ägypten hat weitaus mehr zu bieten als kilometerlange Wüsten und jahrhundertealte Kultur. Jährlich lockt das Land Millionen von Besuchern in eines der schönsten Korallenriffparadiese der Erde. Durch die tropischen Einflüsse des Indischen Ozeans und das heiße Wüstenklima der Region ist das Wasser des Roten Meeres verhältnismäßig warm. Daher findet man in Ägypten auch ein tropisches Korallenparadies an den Küsten.

Die meisten Strände fallen flach ins Meer ab und bieten beste Voraussetzungen zum Schwimmen und Schnorcheln. Dies wird zusätzlich durch einen nur sehr schwachen Wellengang unterstützt. Das Saumriff, der Riffwall sowie die Koralleninseln vor der Küste gelten als ideale Tauchabschnitte. Die Farbenpracht der Korallen und Fische kann man am besten in einer Tiefe bis zu 10 Metern bewundern.

Korallenriffe sind neben den Regenwäldern die artenreichsten Gebiete der Erde. Unter anderem findet man hier die Klassiker des Riffs, wie Annemonenfische, Papageienfische, Rote Zackenbarsche, Feuerfische, Kugelfische, blaugelbe Kaiserfische, Doktorfische, Muränen, allerlei Rochenarten, Riffhaie, Wasserschildkröten und viele mehr.

DEEP BLUE - Einfach mal untertauchen!

Die meisten Hotels am Roten Meer arbeiten eng mit zertifizierten Tauchschulen zusammen und bieten spezielle Tauchpakete an, welche Sie bequem vorab bei uns im Reisebüro buchen können. Die notwendige Ausrüstung können Sie vor Ort in den Tauchbasen ausleihen. Auch als Schnorchler kann man sich an der bunten Unterwasserwelt erfreuen. In der Lagune und an den Innenriffs kann man auch mit Brille und Schnorchel ausgerüstet viel entdecken.

Ägypten ist berühmt für seine herrlichen, faszinierenden Tauchreviere. Entdecken Sie Ägyptens zahlreiche Korallenriffs und die besten Tauchspots mit seinen überwältigenden Unterwasserwelten.

 

original HAN0209 digi ntd 7980
original HAN0209 digi ntd 7816
original HAN0209 digi lsp 7689
original MLA0910 digi des 190
original PB300886
original TFS0511 digi TURTLE 0006
original HAN0209 digi ntd 7923
0/0

Hurghada & Safaga

Die Wiege des Bade- & Tauchtourismus
Das ehemalige Fischerdörfchen Hurghada, 400km südlich von Suez, ist binnen nur einer Generation zur touristischen Boomtown an der Küste des Roten Meeres schlechthin geworden. Die Region bietet heute nicht nur ideale Bedingungen für alle Arten von Wassersport, sondern an dem Kilometer langen Küstenabschnitt, der bis hinunter zur Makadi und Soma Bay reicht, auch eine immense Zahl an Unterkünften, Restaurants und Clubs für jeden Geldbeutel und Geschmack.
Willkommen in der Ferienwelt der Zukunft - an "Ägyptens Riviera", der Küste am Roten Meer!

Sharm el Sheikh

Vergnügen pur & buntes Treiben unter Wasser und zu Land
Sharm el Sheik war bis vor wenigen Jahrzehnten noch ein unbedeutendes Fischerdorf. Mittlerweile genießt der nahe der Südspitze des Sinai liegende Ort unter Bade- und Tauchurlaubern längst den Ruf eines Treffpunkts von internationalem Top-Format. Als schickes Epizentrum fungiert Naama Bay. Der größte Schatz dieser mehr als 25km langen Ferienzone sind, neben den flachen Sandstränden und dem umfangreichen Freizeitangebot, die faszinierenden Unterwasserwelten. Als besondere Augenweiden gelten die Riffe von Ras Umm Sid und im nahen Nationalpark Ras Mohammad.

Marsa Alam

Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten!
Die beliebsteste Bucht in dieser Region ist zweifellos die schöne Coraya Bay mit einem herrlichen Sandstrand und faszinierenden Hausriffen. Nur ca. 10 Minuten Fahrtzeit vom Flughafen Marsa Alam entfernt liegen viele der beliebtesten Hotels rund um diese Bucht. Neben dem herrlichen Sandstrand besticht die Gegend auch mit einem vorgelagerten Riff, welches unkompliziert direkt vom Strand aus entdeckt werden kann.

trc header 1400x505px komprimiert