Ein modernes Märchen aus 1001 Nacht

Eine Mischung aus Tradition und Hypermoderne macht den einzigartigen Reiz der Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.E.) aus. Im Sultanat Oman beeindruckt der Gegensatz zwischen unverfälschtem Landleben, wilder Natur und luxuriösen Hotels. Katar besticht mit faszinierenden Wüstenlandschaften, einsamen Sandstränden und einem aufstrebenden hochwertigen Tourismus.

Die Golfregion ist zurzeit in aller Munde: Dubai richtet 2020 die Expo aus und in Katar wird 2022 die Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden.

EGK0115 digi get 084 Web
EGK1111 digi abl 006 Web
0/0

Die Vereinigten Arabischen Emirate

Das Staatsgebiet der 1971 gegründeten Vereinigten Arabischen Staaten (V.A.E.) teilt sich in sieben autonome Emirate auf. Hier prallen Klischees von Tradition und Moderne aufeinander. Die Hauptstadt ist Abu Dhabi.

Dubai

  • das bekannteste und zweitgrößte Emirat der V.A.E.
  • Hauptstadt: Dubai-Stadt, in der rund um die Uhr das Leben pulsiert, Handelszentrum der V.A.E. ("City of Gold")
  • Sehenswertes: Dubai Creek, ultramoderne Einkaufszentren wie die Mall of Emirates (mit Indoor-Skipiste) und traditionelle Märkte, zum Beispiel Gold oder Gewürz Souk, Kamel- und Pferderennen, Jumeirah Moschee, Flaniermeile "The Walk" am Jumeirah Beach, der älteste Stadtteil Deira, Burj Al Arab und Burj Khalifa
  • Zwei internationale Flughäfen, einer davon ist der zur Zeit weltgrößte
  • Unsere Empfehlung für einen Luxusurlaub auf höchstem Niveau, insbesondere für Paare, für ein Sightseeing der Superlative und als Stopover-Destination

Abu Dhabi

  • das flächenmäßig größte und reichste Emirat
  • Hauptstadt: Abu Dhabi-Stadt, eine moderne elegante Großstadt mit Wolkenkratzern und vielen Grünanlagen ("Gartenstadt am Golf"), politisches und wirtschaftliches Zentrum der V.A.E.
  • Sehenswertes: Uferstraße Corniche, Freilichtmuseum Heritage Village, Al-Hosn Fort, Dhau-Hafen, Women's Handcraft Centre, Marina Mall mit Blick auf die Skyline, Liwa Oasen, Insel Yas mit Themenpark Ferrari World Abu Dhabi und Motorsportrennstrecke
  • Unsere Empfehlung für einen Luxusurlaub auf höchstem Niveau

Fujairah

  • das landschaftlich wohl schönste Emirat
  • zwischen den Hängen des schroffen Hajar-Gebirges und der wildromatischen Ostküste am Golf von Oman mit kilometerlangen, palmenbestandenen Sandstränden
  • Artenreiche Unterwasserwelt - die besten Tauch- und Schnorchelreviere der V.A.E.
  • Hauptstadt: Fujairah-Stadt mit moderner Neustadt und verwinkelter Altstadt
  • Sehenswertes: das malerische Fujairah Fort, Quellwasserfälle des Wadi Wurayyah, Dattelgärten, Stierkampfarena, Fischerdorf Dibba
  • Unsere Empfehlung für Strand- und Badeurlauber, insbesondere für Familien und Taucher

Ras Al Khaimah

  • das nördlichste und fruchtbarste Emirat ( "Kornkammer der V.A.E." )
  • Sandstrände, Oasen inmitten riesiger Sanddünengebiete, Wadis und schroffe Gebirgshänge
  • Hauptstadt: Ras Al Kaimah mit zwei durch einen Creek getrennten Stadtteilen
  • Sehenswertes: traditionelle Dhau-Werft am Fischerhafen, Al Hisn Fort mit Nationalmuseum, alte Moschee ohne hohe Minarette, alter Souk mit einmaliger Atmosphäre, Kamelrennen auf der besten Rennstrecke der V.A.E., Thermalquellen von Khatt
  • Unsere Empfehlung für Strand- und Badeurlauber, insbesondere für Familien und Erholungssuchende

Ajman

  • das älteste und kleinste Emirat liegt ca. 20km von Dubai entfernt
  • bekannt für die Kunst des Bootbaus und herrliche Strände
  • Hauptstadt: Ajman-Stadt mit Märkten und einem Museum im Fort der damaligen Herrscher
  • Transferzeit ab Flughafen Dubai ca. 45-60 Minuten

Sharjah

  • das konservativste Emirat mit Alkohol- und Wasserpfeifenverbot
  • ein Großteil liegt am Persischen Golf, weitere Teile am Golf von Oman
  • Atemberaubende Wüstenlandschaft, kleine Oasen und lange, weiße Sandstrände
  • Hauptstadt: Sharjah-Stadt mit restauriertem Altstadtviertel und Al Qasba Kanal, gesäumt von romantischen Plätzen und Promenaden
  • Sehenswertes: Kunstausstellungen, Kulturaufführungen und die besten Museen der V.A.E., Blue Souk in einem häufig fotografierten Gebäude mit Kuppeldächern und Windtürmen, traditioneller Al Arsah Souq, Heritage Area, Sharjah Art Museum

Umm al-Quwain

  • das wohl ursprünglichste und am geringsten bevölkerte Emirat
  • abgeschieden und traditionell
  • wichtiger Nahrungsmittellieferant innerhalb der V.A.E. (Fischfang und Dattelanbau)
  • Hauptstadt: Umm al-Quwain-Stadt, auf einer Halbinsel gelegen, mit vielen traditionellen Bauten
HAN0209 digi ctb 0052 Web

Kulinarisches

Die gastronomische Vielfalt in den V.A.E., insbesondere in Dubai und Abu Dhabi, reicht von regionalen Köstlichkeiten, Spezialitäten aus dem Iran, Marokko und dem Libanon bis hin zu internationalen Speisen.

Zu Beginn eines arabischen Essens werden Datteln gereicht, anschließend mehrere kleine Teller mit Vorspeisen wie Kichererbsenpaste (Hummous), frittierten Gemüsebällchen (Falafel) und Tabbouleh mit viel Petersilie und Minze.
Ein typisches Hauptgericht ist Shawarma, am Drehspieß gegrilltes Hühner- oder Lammfleisch, das mit Salat in arabisches Brot gefüllt wird.
Als Nachspeisen werden der Brotpudding Umm Ali und Esh Asaraya, ein süßer Käsekuchen mit Sahne, gern gegessen. An Getränken werden Tee (Chai), Kaffee (Qahwa), Wasser und Obstsäfte gereicht.

EGK0614 digi GoD 0
EGK0115 digi stp 136 Web
EGK0614 digi GoD 001 Web
0/0

Beste Reisezeit

Es herrscht ein subtropisches bis tropisches Wüstenklima mit fast 350 Sonnentagen und sehr geringen Niederschlägen. Bevorzugte Reisezeit sind die Wintermonate November bis April mit Temperaturen zwischen 25 und 35C°. Im Sommer herrscht eine extreme Hitze mit Tageshöchsttemperaturen von über 45C° und sehr hoher Luftfeuchtigkeit.