zum Seitenanfang

ebl-Kundenreise nach Südtirol 19. - 25. Oktober 2019

von Verena Beneke
shareprint
churburg vinschgau marketing hintereck
Premium


ebl-Kundenreise nach Südtirol 19. – 25. Oktober 2019

"Besuchen Sie den BIO Bauernhof Vill sowie weitere ebl Partner und erwandern Sie Südtirol"

Die Kulturregion Vinschgau in Südtirol ist geprägt von kultureller Vielfalt und historischen Zeugnissen aus vielen Epochen. Vielfältiger könnte ein Tal zum Urlauben kaum sein - Apfelgärten und Marillen Bäume einerseits, schroffe Gipfel und vergletscherte Dreitausender andererseits. Erwandern Sie mit dem ortsansässigen Wanderführer, Siegfried Tappeiner, diese wunderschöne Region Italiens und genießen Sie zudem die köstliche BIO Küche unserer Unterkunft.

Sie wohnen im Landhotel Anna in Schlanders

Das familienfreundliche Bio Landhotel Anna ist der ideale Ausgangspunkt für vielfältige Aktivitäten auf der Alpensüdseite. Vom Landhotel Anna aus erleben Sie die beeindruckende Landschaft des Vinschgaus in ihrer ganzen Schönheit. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Bauern- und Bio-Reiterhof Vill liegt das Hotel unweit vom Ortskern der Marktgemeinde Schlanders in ruhiger, doch zentraler Lage. Genießen Sie im Landhotel Halbpension in Bio-Qualität und finden Sie die Erholung, die Sie sich wünschen.

Für Familien haben wir einige Mehrbettzimmer reserviert.

Gleich nebenan befindet sich der Bio Reiterhof Vill.

Besuchen Sie auf dieser Reise folgende Produzenten und langjährige ebl-Partner:

BIO-Bauernhof Vill

Weiße Gebäude mit viel Holz, ein Stall, eine Scheune, ein wunderschöner Bauerngarten, Hasen, Ponys und Pferde erwarten Sie auf dem BIO Bauernhof Vill in Schlanders. Ein Paradies für Groß und Klein! Eine langjährige Partnerschaft verbindet ebl und die Familie Vill. Lassen Sie sich vor Ort zeigen, woher Äpfel und Apfelsaft kommen, den Sie hier in Ihrem ebl-Markt kaufen können. Mit viel Leidenschaft wird Ihnen Herr Vill viel über seinen bio-dynamischen Obstanbau erzählen.

Tinzlhof

Der Familienbetrieb von Josef und Luise Tinzl ist ein 9,5 ha großer Apfelhof. Die Apfelanlagen liegen zerstreut im Vinschgau auf ca. 880 m über dem Meeresspiegel. Die verschiedenen Apfelsorten erhalten durch die wechselnden Lagen und unterschiedlichen Pflanzzeitpunkte ihre besondere Charakteristik. Vor über 25 Jahren hat er den Hof vom Vater übernommen und kurz darauf dann auf Bio umgestellt. 10 Jahre später erfolgte die Umstellung auf biologisch-dynamische Landwirtschaft im Demeter Anbauverband. Die Partnerschaft mit ebl-Naturkost war für Tinzl ein wichtiger Meilenstein. Seit 2001 schon beliefert er die Märkte mit seinen Äpfeln.

Zollweghof

Der Zollweghof ist ein historisches Weingut in Lana bei Meran, urkundlich wird der Zollweghof zum ersten Mal um 1346 schriftlich erwähnt. Er liegt an den Hügeln oberhalb von Lana am Eingang des Ulten-tales. Die Familie Pfeifhofer erwarb 1936 den Zollweghof und bewirtschaftet diesen nun mit Franz Pfeifhofer in der 3. Generation.
Im historischen Weinkeller des Zollweghofes werden heute die Trauben von rund 3 ha Reben gekeltert, seit 1990 werden die Weinberge biologisch bearbeitet und seit rund 15 Jahren auch Biodynamisch. Die Weine von den Steillagen des Zollweghofes haben mittlerweile Einzug gehalten in die preisgekrönten Südtiroler Qualitätsweine, so gehen jedes Jahr einige Silber- und Goldauszeichnungen (auch internationale) an den Zollweghof, ob es der Rose Sekt Swing oder der in Amphoren gereifte Weisswein Goldraut oder das Rotwein-Cuvee´Braunsberg ist, die Weine von Franz Pfeifhofer und seiner Partnerin Irmgard Windegger sind ein Begriff für Weinkenner in Südtirol. Am Zollweghof werden alte autochthone Rebsorten wie Vernatsch, Fraueler und Versoaln genauso eingekellert wie neue pilzwiderstandsfähige Rebsorten Bronner oder Souvignier Gris und andere.

1. Tag Sa. 19.10.19
Anreise: Nürnberg Schlanders

Busfahrt von Nürnberg nach Schlanders
(ca. 6 Stunden Fahrzeit) und Unterbringung im Landhotel Anna.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können diesen z.B. nutzen um noch einen kleinen Spaziergang auf der Sonnenpromenade zu unternehmen.

2. Tag So. 20.10.19
Waalwegwanderung mit Sigi

Heute starten wir mit unserer ersten Wanderung am Vormittag direkt ab Hotel.

Im sonnigen Südtirol, insbesondere im Vinschgau, haben die Bauern seit jeher mit der Trockenheit zu kämpfen. Durch die Lage in der Mitte der breitesten Stelle der Alpen, umgeben von hohen Gebirgsketten, beträgt der durchschnittliche Niederschlag nur rund 500 mm im Jahr.
Das milde und sonnige Klima ist ausgezeichnet für Obstplantagen, weshalb im Vinschgau Äpfel und Erdbeeren angebaut werden. Zur Bewässerung wurden die Waale entwickelt, die zum Transport und zur Verteilung des vorhandenen Wassers dienen. Aus höhergelegenen Tälern wurde das Wasser teils über 1000 Meter tief in den Vinschgau geleitet. Lange Bewässerungskanäle wurden gegraben und in Felsen gehauen, Rohre aus Metall und Holz (sogenannte Kandeln) dienten als Leitungen. Bereits im zwölften Jahrhundert begann diese Art der Bewässerung, auch heute werden noch einige Waale zu diesem Zweck genutzt. Die genaue heutige Tour / Waalwegwanderung wird erst vor Ort festgelegt, da diese wetterabhängig geplant wird.
Rückkunft ca. gegen 15 Uhr.

GZ: ca. 3 h, 5-8 km (je nach Route), 200 Hm

3. Tag Mo. 21.10.19
Aichbergweg in Lana

Heute Vormittag fahren wir mit unserem Bus nach Lana, von dort beginnen wir unsere Wanderung.

Der Aichbergweg führt uns heute entlang historischer Steige und Zufahrtswege ein Stück weit über Lana entlang. Auf Informationstafeln wird hier über die Geschichte dieser alten Kulturlandschaften berichtet, natürlich auch über den Obst- und Weinbau.

Wanderung von Lana zum Zollweghof (Partner von ebl) dort bekommen Sie eine leckere Brotzeit mit anschließender Besichtigung des Hofes und Weinverkostung.

GZ: ca. 2 h, 4,5 km, 320 Hm

4. Tag Di. 22.10.19
Kutschfahrt durch Obstwiesen

Am späten Vormittag starten wir mit unserer Kutschfahrt durch die Obstwiesen des Bio Bauernhofs mit Erklärungen zum bio-dynamischen Obstanbau. Anschließend können wir die hofeigenen Produkte (wie Speck, Käse, Apfelsaft, Apfel-Cidre) im urigen Keller verkosten.

Je nach Personenzahl machen wir die Kutschenfahrt hintereinander. Eine Fahrt dauert ca. eine Stunde. Wir wechseln dann ab. Sollte die Teilnehmerzahl sehr groß sein, so haben wir die Möglichkeit eine weitere Kutsche gleichzeitig zu organisieren.

Am Nachmittag besuchen Sie noch den Tinzlhof, diesen erreichen wir nach einer kurzen Busfahrt. Nach einer Besichtigung des Hofs (der Schwerpunkt der Betriebsführung wird die Kompostierung sein) werden wir noch mit Kaffee und hausgemachtem Kuchen verköstigt.

5. Tag Mi. 23.10.19
Tageswanderung zum Göflaner Marmorbruch

Mit Kleinbussen fahren wir heute zum Haselhof auf 1574m.ü.M. Es ist der höchste Hof am Schlanderser Nördersberg mit herrlichem Panoramablick. Vom Parkplatz aus wandern wir zur aufgelassenen Weißkaser Alm. Ab dort geht es durch dichten Fichtenwald zur Kohlplätze. Bei dieser Waldarbeiterhütte beginnt der Marmor-Themenweg, der uns über die Göflaner Alm bis zum Göflaner Marmorbruch führt. Auf dieser Wanderung hören, sehen und erleben Sie die Faszination des Natursteines Marmor, auch bekannt als das Weiße Gold des Vinschgaus.

GZ: ca. 6 h, 12 km, 600 Hm

6. Tag Do. 24.10.19
Glurns Berk- und Leitenwaal

Heute fahren wir mit unserem Bus nach Glurns.

Vormittags: Stadtbesichtigung von Glurns. Die kleinste Stadt Südtirols verzaubert alle Besucher mit seinem charmanten mittelalterlichen Flair, den vollständig erhaltenen Stadtmauern und den drei malerischen Tortürmen. Seit dem 16. Jhd. kaum verändert, spürt man die bewegte Geschichte dieser alten Handelsstadt.

Nachmittags: Berk- und Leitenwaal
Von Schluderns aus wandern wir nach Ganglegg auf 1.142 m ü.M. Dort wurden Überreste einer befestigten Höhensiedlung der Bronze- und Eisenzeit (14. bis 13. Jhd. v. Chr.) in einer mehrjährigen Grabungskampagne ab 1997 untersucht und sehr gut erforscht.

Nach einer kurzen Besichtigung der Grabungsstätte wandern wir über Leiten- und Berkwaal, die zu den schönsten Waalwegen des Vinschgaus gehören, zurück nach Schluderns.

GZ: ca. 3,5 h, 7,5 km, 350 Hm

7. Tag Fr. 25.10.19

Abreise: Schlanders Nürnberg

Heute Vormittag geht es wieder mit dem Bus zurück nach Nürnberg.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Begleitung der Wanderungen durch den Wanderführer Siegfried Tappeiner
  • Busfahrt im Reisebus mit komfortabler Ausstattung von Nürnberg nach Schlanders und während der gesamten Ausflüge in Südtirol inkl. Kosten für den Busfahrer
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück im BIO Landhotel Anna in Schlanders
  • 6 Abendessen im Hotel im Rahmen der Halbpension
  • 1 x Brotzeit (sponsored by ebl) an Tag 3 auf dem Zollweghof inkl. Weinprobe
  • 1 x Kaffee & Kuchen (sponsored by ebl) auf dem Tinzlhof
  • 1 x Lunchpaket an Tag 5
  • Reisebegleitung durch das Reisecenter am Stresemannplatz

Mindestteilnehmer: 20 Pers. (max. 30 Teilnehmer)

Reisepreis p. Pers. Doppelz. 1.190,- Euro

Einzelzimmer Zuschlag 90,- Euro
(es stehen nur wenige EZ zur Verfügung)

Rücktrittsk. Vers. o. Selbstbehalt 43,- Euro

Preise für Kinder (im Zimmer der Eltern):

Kinder unter 3 Jahre: kostenfrei

Kinder ab 3 8 Jahre: 826,- Euro

Programmänderung vorbehalten!
Stand 08.01.2019

Reiseveranstalter, Buchung und Auskunft:

Reisecenter am Stresemannplatz

Stresemannplatz 10 * 90489 Nürnberg

nuernberg8@tui-reisecenter.de

Tel.: 0911-5888820 - Fax.: 0911-5888822



verena
Für Sie geschrieben von
Tourismuskauffrau

0911-5888820
TUI ReiseCenter
Reisecenter am Stresemannplatz GmbH
Stresemannplatz 10
90489 Nürnberg

p1290476

Ihr TUI ReiseCenter

Stresemannplatz 10

90489 Nürnberg

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-18:00

Sa

09:00-13:00

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) 9 11 / 58 88 80

Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 529 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4