zum Seitenanfang

Aida Mar

AIDA Cruises
von City Reisebüro GmbH (NRW)
erstellt am
21.05.2015

shareprint
aidasol bild aida cruises 600


Aida Mar

AIDAmar Kreuzfahrtwestl. Mittelmeer im Winter

1.Tag Anreise/ Mallorca:
Bei ca.4 Grad und Dauerregen flogen wir von Dortmund nach Mallorca. Wir freuten uns auf eine schöne Tour mit AIDA Mar durchs westliche Mittelmeer.
Der Transfer vom Flughafen zum Schiff ging schnell und reibungslos. AIDA empfing uns bereits am Flughafen und nach kurzer Zeit konnten wir schon am Hafen einchecken. Unsere Kabine war schon bezugsfertig. Wir wählten diesmal nur eine Innenkabine und hatten Glück mit der Lage.
Nach einem kurzen Rundgang über´s Schiff und einer Stärkung im East Restaurant sind wir dann mit dem Bus nach Palma gefahren. Unser Anlegeplatz war am Ende des Hafens so dass wir nicht laufen konnten.
Palma ist eine wunderschöne Altstadt mit kleinen Gassen, süßen Cafés und vielfältigen Restaurants. Die Kathedrale „ la Seu“ war auch im Regen wunderschön und darf bei einem Aufenthalt in Palma nicht fehlen. Für mehr Besichtigung blieb uns leider keine Zeit mehr, denn die Mar legte um 20:00h im Dunkeln ab und vorher mussten alle zur Seenot-Rettungsübung. Diese findet immer am ersten Tag vor Abfahrt für alle Passagiere statt. Anschließend gingen wir zum Abendessen ins Brauhaus. Das Brauhaus bietet deftig deutsche Küche à la carte und ist bereits im Preis enthalten. Getränke, wie zum Beispiel ein frisch gebrautes Hövel´s muss man allerdings extra zahlen.
Entlang der beleuchteten Playa de Palma liefen wir bei dem bekannten AIDA Auslauflied „Sailaway“ gegen 21:00h aus. Der Kapitän begrüßte uns zu einem Welcome Drink im Theatrium und gab uns noch einige Informationen zur Reise und zum Ablauf.

2.Tag , Seetag
Wetter: Mixx aus Sonne und Wolken, trocken bei 13 Grad
Die erste Nacht an Bord und der erste Seetag waren etwas schaukelig , denn wir spürten die Ausläufer des Mistral, der sich im nördlichen Balearen Meer austobte.
Das Bella Donna, das East sowie das Markt Restaurant boten morgens die gleichen Speiseangebote an. Wir entschieden uns für´s East Restaurant, da dieses Morgens sehr ruhig ist und man immer einen Platz am Fenster mit Meerblick bekommt.
Der Tag verlief dennoch sehr ruhig und entspannt. Wir erkundeten das Schiff, haben die Sonne an Deck genossen und einige Sportangebote genutzt. Täglich wurden hier verschiedene Kurse und Trainings angeboten sowie die Nutzung vom Fitness Studio. Das Buffetrestaurant hatte heute das Thema „ Griechische Küche. Anschließend gingen wir ins Theatrium zur Abendshow.

3. Tag , Palermo (Sizilien)
Wetter: 22 Grad, blaumer Himmel und Sonne pur.
Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg in die Stadt. Wir entschlossen uns keinen Ausflug über AIDA zu buchen, da das Schiff zentral lag und man alles fußläufig erreichen konnte. Es waren keine 10 Minuten Fußweg bis zur Hauptstraße in Palermo.
Palermo ist eine Altstadt direkt am Hafen und bietet schöne Parkanlagen, alte Kirchen, und einen guten Einblick in das sizilianische Verkehrsleben. Von den Inselbewohnern wurden Kutschfahrten durch die Stadt sowie Taxifahrten angeboten. Hier bitte Vorsicht, nicht alles ist seriös.
Abends bestaunten wir auf der Mar dann die schiffeigene Show „ Kauri“. Eine wirklich tolle Show, die Einen für kurze Zeit in die Unterwasserwelt entführt .

4.Tag, Neapel ( Italien)
Wetter: 15 Grad Dauerregen und bewölkt mit Gewitter
Leider legten wir im strömenden Regen im Hafen von Neapel an. Natürlich gingen fast alle Passagiere von Bord um die Vulkanstadt Pompej zu besuchen. AIDA bietet hier diverse Ausflüge an. Allerdings ist die Stadt auch mit dem Bus von Neapel aus zu erreichen und man hätte sich auf eigene Faust umsehen und seinen Tag gestalten können wie man mag.
Wir entschlossen uns jedoch auf dem fast leeren Schiff zu bleiben und verbrachten den Tag in der Wellness Oase. Diese konnten wir gegen einen Aufpreis von 20,- € den ganzen Tag nutzen. Es waren nur wenige Besucher hier und wir hatten totale Ruhe und Entspannung. Wir konnten den Whirpool , die Saunen, die Ruhebereiche mit vielen Liegemöglichkeiten und Blick nach draußen nutzen. Wasser, Tee und frische Früchte standen jederzeit bereit. Bei schönem Wetter ließ sich das Glasdach öffnen.
Den Abend verbrachten wir bei einem gemütlichen Abendessen im Asiatischen East Restaurant und schauten uns die Karaoke Party im Brauhaus an.

5.Tag, Civitavecchia/ Rom ( Italien )
Wetter: Mix aus Wolken und Sonne, überwiegend trocken bei 18 Grad
Die Nacht entlang der Küste war ruhig und wir erreichten den Hafen von Civitavecchia früh morgens.
Man kann gut mit dem Zug innerhalb einer Stunde für 9,- € vom Hafen nach Rom fahren. Jedoch soll die Italienische Bahn nicht die zuverlässigste sein. Wir entschieden uns deswegen den Transfer von AIDA(45,- €) zu nutzen. Im Nachhinein ein Fehler… Die Fahrt mit dem Bus in Roms Zentrum dauerte 2 Stunden und die Rückfahrt wurde viel zu früh angesetzt.
Trotz des Zeitdrucks haben wir uns vorgenommen so viel wie möglich zu sehen und entschieden uns ein Ticket für die „Hop on Hop off“ Busse zu kaufen. Wir gingen zunächst zur „spanischen Treppe“ und von dort aus zum „ Fontana di Trivi“. Leider war dieser aufgrund Sanierungsarbeiten gesperrt und wir konnten kaum etwas sehen. Mit dem Bus fuhren wir zum Colosseum mit dem danebenliegenden Forum Romanum. Auch hier nur ein kurzer Stopp für Fotos und einen kleinen Rundgang. Vorbei an antiken Städten, alten imposanten Gebäuden fuhren wir noch zum Vatikan.
Der Petersplatz war teilweise noch gesperrt da der Papst vormittags noch seine Audience gehalten hat. Für einen geführten Rundgang durch den Petersdom hatten wir leider keine Zeit.
Rom ist eine unglaublich schöne Stadt in der es sehr viel zu entdecken gibt. Sie konnte uns leider, aufgrund der Zeit, nur einen kleinen Eindruck bieten aber dieser reichte aus, um sich ein Bild zu machen. Ein mehrtätiger Besuch der ewigen Stadt steht allerdings noch auf meinem Programm.
Der Abend an Bord von AIDA Mar verbrachten wir beim Abendessen im Brauhaus und anschließender Party in der Anytime Bar.

6. Tag, Seetag
Wetter: Sonne , kaum Wolken, bei 15 Grad
Alles tummelte sich auf Deck 12 rund um den Pool, in den Außenbars und am Sonnendeck. Wir fuhren zwischen Sardinien und Korsika her und konnten die Küsten beider Inseln klar sehen. In der schmalen Passage sahen wir immer Delfine, die neben uns schwammen.
Wir verbrachten den Tag an Bord mit Sport, und nutzen die Restaurants sowie ein paar andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Den Abend verbrachten wir in einer großen Gruppe zusammen beim Abendessen und anschließendem Tanzen in der Anytimebar. Die Nacht war kurz, denn wir steuerten unseren letzten Hafen an. Barcelona!!!

7.Tag , Barcelona ( Spanien )
Wetter: Sonnig, 11 Grad
Früh um sieben Uhr morgens trafen wir uns mit der Gruppe vom Vorabend um gemeinsam zu frühstücken und dann gemeinsam Barcelona zu erkunden.
Wir ließen uns für 6,- € pro Person von AIDA zum Ausgang vom Hafen bringen, da die Mar weit außerhalb lag.
Zu Fuß gingen wir die berühmte Einkaufsstraße und Flaniermeile „ La Ramblas“ hoch. Überall waren Stände an denen man Souvenirs, Kleidung und Snacks kaufen konnte. Unser erster Stopp war ein Markt in einer Seitenstraße der Ramblas. Überall frische Fruchtshakes, Früchte , Gewürze, Süßigkeiten und und und. Weiter hoch gingen wir der Ramblas entlang zum Hardrock Café , an Gaudis Bauwerken ( Casa Mila und Casa Batilo ) vorbei bis ins Gothische Viertel „Barri Gotic“ und anschließend zur Sagrada Familia.
Zurück auf dem Schiff gingen wir zum California Grill und bedienten uns am Amerikanischen Buffet bestehend aus Burgern, Wraps, Salaten und Pizza. Das Offiziers-Shaken auf dem Pooldeck ließen wir uns natürlich auch nicht entgehen…schließlich war es unser letzter Abend an Bord .
Ein letztes Mal bei Sonnenuntergang pünktlich zum Auslaufen fanden wir uns auf dem Sonnendeck ein und fuhren wieder Richtung Mallorca.
Die Farewellparty kam derweil in Gang und versprach eine lange Nacht.

8. Tag, Abreise
Leider ging unser Flug bereits um neun Uhr morgens und wir mussten nach dem Anlegen auf Mallorca direkt vom Schiff.
Die Abreise erfolgte wie immer bei AIDA ohne Probleme.


cityreisebuero dortmund
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
+49 (0) 02 31 / 57 90 01
TUI ReiseCenter
City Reisebüro GmbH (NRW)
Kuckelke 10
44135 Dortmund


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
475 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 475 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!