zum Seitenanfang
transparent

Best of China - Rundreise

China
von TUI Deutschland GmbH
erstellt am
11.06.2014

sharePrint
China 082
transparent


china 081
china 109
china 116
china 120
china 248
china 228
china 304
mehr Bilder

Best of China - Rundreise

Stationen der Rundreise:
  • Peking
  • Luoyang
  • Xi''''''''an
  • Yangtze
  • Wuhan
  • Shanghai
  • Guilin
  • Yangshuo
  • Hongkong
  • Hong Kong Island

China - Das Land der Superlativen!
Die meisten Einwohner, die größten Städte, die schnellsten Züge!

Wer nach China kommt, muss erst einmal eine ganze Menge Eindrücke verarbeiten und lernt dann eine Kultur kennen, die er so schnell wahrscheinlich nicht mehr vergessen wird!

weniger
transparent
zeigen

Durchführung

Ab Hannover begann die Reise über Zürich nach Peking.
Mit dem Taxi wurden wir am Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Auf der Fahrt dorthin bekam man schonmal den ersten Eindruck, wie gewaltig die Stadt ist (und Peking ist noch lange nicht die größte!).
Am Nachmittag konnten die bereits anwesenden Teilnehmer an einem fakultativen Ausflug zum Sommerpalast teilnehmen.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen Pekings. Auf dem planen standen der Platz des himmlischen Friedens und die Verbotene Stadt sowie ein Besuch der Altstadt mit Einblick in ein typisch chinesisches Haus und eine Kungfu Show am Abend.
Der letzte Tag in Peking startete mit einem Besuch des Ding-Grabes zusammen mit dem unterirdischen Palast. Im Anschluss folgte als Highlight der Ausflug zur Chinesischen Mauer nach Badaling, die mit ihren 6000km wirklich gigantisch ist.
Am nächsten Tag ging es zum Bahnhof und mit dem 300km/h schnellen Zug nach Louyang. Dort schauten wir uns die Longmen-Grotten an - kilometerlange Felswände mit 10.000enden eingemeißelsten Buddha-Statuen. Von hier aus ging es nach Zhengzhou zu einem Shaolin-Kloster.
Weiter ging es nun mit dem Zug nach Xi''''an. Dort machten wir zuallererst Halt in einem Spezialitätenrestaurant und aßen die für dort typischen Teigtaschen. Im Anschluss machten wir eine Lichterfahrt durch das nächtliche Xi''''an.
Ein weiteres Highlight fand ohne jeden Zweifel am nächsten Tag statt. Nachdem wir auf der Stadtmauer der Stadt herumgewandert waren und uns einen Jadehandel angeschaut hatten, ging es zur Terrakotta-Armee, der Ausgrabungsstätte mit Ihren etwa 7000 aus Ton hergestellten Soldaten, Pferden und Waffen.
Am folgenden Tag wurden wir zum Flughafen gebracht und bestiegen das Flugzeug nach Chongqing (der größten Stadt Chinas, mit 33 Millionen Einwohner und einer Fläche, die so groß ist wie die Österreichs). Dort schauten wir uns die wunderschöne Altstadt an, nahmen an einer Tee-Zeremonie teil und hatten im Anschluss Freitzeit und konnten ein wenig shoppen.
Am Abend fand dann die Einschiffung auf die MV Century Sky statt, mit der wir uns auf eine Yangzi-Flusskreuzfahrt begaben.

Während dieser 3-tägigen Flusskreuzfahrt machten wir einen Ausflug zu einer 12-Stock-Pagode, fuhren durch die Drei Schluchten, machten einen Abstecher auf einen Seitenarm des Flusses und passierten den Drei-Schluchten-Staudamm mit seinen fünf Schleusen.
Die Ausschiffung fand in der Nähe von Yichang statt, von wo es mit dem Zug nach Wuhan ging und von hier direkt weiter mit dem Flugzeug nach Shanghai.

Shanghai wird nicht umsonst als Schaufenster Chinas bezeichnet. Diese ultramoderne Stadt mit Ihren Hochhäusern haut jeden um. Ein Rundgang durch die Altstadt, ein Ausblick vom 320m hohen Hochhaus, eine Schiffahrt am Bund, ein Besuch einer Seidenfabrik, Shoppen in der Neustadt und ein Ausflug "Shanghai bei nacht. All das erlebten wir in dieser unglaublichen Stadt.
Am zweiten Tag besuchten wir die französische Altstadt, einen Jadebuddha-Tempel und fuhren im Anschluss mit dem Transrapid (430km/h) zum Flughafen, von wo es nach Guilin ging.

Hier angekommen machten wir eine Fahrt auf den Li-Fluss und eine Rikschafahrt durch Yangzu (nahe Guilin). Hier lernte wir das unsprüngliche, ländliche China kennen.
Am nächsten Tag in Guilin ging es zu einer Tropfsteinhöhle und zu einem Salzwasserperlen-Handel. Den Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung und verbrachten diesen in der Innenstadt der für chinesische Verhältnisse "kleinen Stadt" Guilin (900.000 EInwohner).
Am Abend ging dann unser Flug nach Hong Kong.

In der ehemaligen britischen Kolonie machten wir am nächsten Tag zuerst eine Stadtrundfahrt, unter anderem zur Victoria Peak, von wo aus man einen einmaligen Blick über die Stadt hatte. Im Anschluss stand noch eine kleine Bootsfahrt auf dem Programm, mit der dann auch die Gruppenreise beendet war.
Der Nachmittag stand zur freien Verfügung (Shoppen).
Am nächsten Tag ging dann jeder seinen eigenen Weg. Entweder zurück nach Deutschland oder zum Badeaufenthalt nach Sanya (Hainan) oder man verbrachte noch einen Anschlussaufenthalt in Hong Kong.

Gastronomie

Gegessen wurde immer typisch chinesisch (außer beim Frühstück) - mit Gruppe an einem Tisch und einer großen drehbaren Platte in der Mitte, wo verschiedene Gerichte standen, von denen man sich bedienen konnte.
Ob nun mit Essstäbchen oder mit Gabel und Messer blieb jedem selbst überlassen.

Transportmittel

Als Transportmittel benutzten wir so ziemlich alles.
Innerhalb der Städte stand uns ein Bus zur Verfügung, der uns zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten fuhr.
Um die weiten Strecken zwischen den verschieden Provinzen zurückzulegen, nutzen wir den Zug (der an die 300km/h schnell fuhr) oder wenn die Entfernung selbst dafür zu lang war, das Flugzeug.

Übernachtung

Übernachtet wurde immer in 3- oder 4-Sterne Hotels.
In Peking das Holiday Inn Chang An West, in Louyang das New Friendship Hotel, in Xi''''an das Grand New World Hotel, in Shanghai das Rainbow Hotel, in Guilin das Guilin Park Hotel und in Hong Kong das Habour Plaza 8 Degrees.

Jedes Hotel war sehr sauber und das Frühstück (das meistens als einzige Mahlzeit im Hotel stattfand) war sehr gut.
Zu den jeweiligen Sehenwürdigkeiten musste fast immer ein gutes Stück gefahren werden.

Ort/Region

Wer darüber nachdenkt China auf eigene Faust zu erkunde, sollte sich darüber im Klaren sein, dass so gut wie alles auf chinesisch ausgeschildert ist (auch an Bahnhöfen).

Während der Rundreise hatten wir anfangs in Peking eine Reiseführerin und ab dann einen permanenten Reiseführer, sowie zusätzlich einen lokalen Reiseführer - alle sprachen sehr gut Deutsch.

teambild neuer
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
transparent +49 (0) 51 71 / 1 70 84
TUI Deutschland GmbH
Gröpern 13
31224 Peine


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
566 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 566 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter Mosbach - VBM Reisen GmbH

Hier finden Sie alles rund um Ihren Traumurlaub wie die tollen Angebote TUI family, Robinson Cluburlaub, Magic Life, Sensimar, Puravida und Aldiana. Spezialisiert sind wir auch auf TUI Cruise, Aida, Hapag Lloyd Kreuzfahrten und Airtours, sowie die Städtereisen von TUI, DERTOUR und Ameropa. Individuelle Programme in die USA, Asien, Australien und natürlich vermitteln wir Ihnen gerne Studienreisen.