zum Seitenanfang

Blaue Reise während Corona

TUI Cruises
von Sascha Wittke
erstellt am
10.11.2020

shareprint
20201015 174248


20201012 092720
20201013 094228
20201013 105054
20201013 111018
20201013 111018
img-20201013-wa0000
20201011 102154
mehr Bilder

Blaue Reise während Corona

Bevor es am Sonntag in Kiel auf Mein Schiff 1 gehen konnte, durften wir schon ab Mittwoch in der Helios Klinik Rottweil einen COVID-19 Test machen, damit der Check-in in Kiel überhaupt möglich ist. Dieser Test erfolgt per Stäbchen in Rachenraum und in der Nase, dauert nur wenige Sekunden und nach 5 Minuten war die gesamte Prozedur erledigt.

Mit dem Zug ging es dann für meine Reisegruppe und mich, schon am Samstag einmal quer durch Deutschland Richtung Kiel und das mit gerade mal zwei entspannten Umstiegen in angenehm gefüllten Zügen der Bahn. Nach Ankunft ab ins Hotel und ein leckeres Abendessen bei "Toni's" später, sind wir dann alle hundemüde und voller Vorfreude auf die kommenden Tage ins Bett gefallen.

Sonntag - endlich war es soweit! Mein Schiff 1 erwartet uns am Ostseekai in Kiel und beweist schon am Terminal, dass sie ein tolles Hygienekonzept entwickelt haben. Das Gepäck hatte man selbständig in den Shuttlebus vom Hauptbahnhof zum Ostseekai eingeladen und darf es hier auch wieder selbständig ausladen - so ist gesichert, dass keine fremden Finger das Gepäck berührt haben. Man gibt es an einer Sammelstation ab und dort wird es dann von Mitarbeitern des "Port of Kiel" durchleuchtet und an Bord gebracht.

Wir Reisenden hingegen, laufen zur nächsten Station und zeigen unseren Schiffspass vor, auf dem vermerkt ist um wieviel Uhr wir an Bord einchecken dürfen. Dieses Verfahren ist hervorragend, da es keine langen Warteschlangen gibt, denn pro Zeitfenster dürfen nur X Personen den Check-in vornehmen.

Nach Abgabe des Gesundheitsfragebogens dürfen wir zur Temperaturkontrolle, die kontaktlos erfolgt - dafür hat TUI Cruises Tablets mit intergrierter Temperaturmessfunktion. Nach 5 Sekunden und nur 36.2°C hieß es dann: bitte weitergehen zum Check-in.

Da man schon im Voraus den Online-Check-in ausgefüllt hatte und darin die notwendigen persönlichen Daten sowie das Zahlungsmittel an Bord hinterlegt hatte, waren alle relevaten Informationen bereits gespeichert und es gab nur noch ein Foto zu machen und dann ging es weiter an Bord: Willkommen auf Mein Schiff 1.

Direkt nach Betreten des Schiffes sind wir auf unsere Musterstation geschickt worden um dort eine kurze Sicherheitsanweisung zu erhalten - diese ersetzt die klassische Seenotrettungsübung, bei der alle Passagiere gleichzeitig auf Deck 5 versammelt werden und auf einen Schlag die Informationen erhalten. So ist gewährleistet, dass der Abstand gewahrt wird, es geht deutlich (!) schneller und erfährt dennoch alle wichtigen und vorgeschriebenen Abläufe im Falle eines Notfalls.

Auf der Kabine wartet bereits die Originalbordkarte und mit dieser ging es dann erstmal auf Deck 14 zur Überschaubar - einen ersten Premium Alles-Inklusive Getränke genießen und die Aussicht über das abendliche Kiel wirken lassen.

Der Gänsehautmoment höchster Klasse bescherte uns dann pünktlich um 19 Uhr beim Auslaufens aus Kiel der Song "Die große Freiheit" von Unheilig. Wer dies schon einmal miterlebt hat und mit feuchten Augen den Start in eine Seereise begonnen hat, wird das Auslaufen mit diesem Song immer wieder als einen der unbeschreiblich schönsten Momente aufzählen können.

Für den ersten Abend haben wir uns einen Tisch im "Surf & Turf" reserviert und herrliche Köstlichkeiten servieren lassen. Das aufpreispflichtige Spezialitätenrestaurant besticht durch eine ruhige Lage nahe des Diamanten und hervorragende Fleischauswahl sowie exzellenten Service.

Während wir uns auf dem Schiff frei bewegen, tragen wir alle die Maske - in den Fluren, im Treppenhaus, in den Aufzügen und auch wenn wir durch die Restaurants oder Bars laufen. Sobald wir uns irgendwo hingesetzt haben, kam die Maske runter... als hätte es nie etwas anderes gegeben.

Vor allen Aufzügen, an allen Ein- & Ausgängen zu den Restaurants & Bars stehen Desinfektionsspender, die kontaktlos einen Sprühstoß freisetzen und man sich die Hände damit einreiben kann. Im Anckelsmannsplatz gibts sogar Waschbecken an denen man (grundsätzlich) vor Betreten des Buffetrestaurants die Hände waschen muss.

Aktuell wird im Buffetrestaurant jedoch keine Selbstbedienung angeboten, sondern pro Theke steht ein Mitarbeiter, der einem die Wunschdinge vom Buffet auf einem Teller anrichtet und übergibt - neben stets schön angerichteten Buffetschalen und nicht überfüllten Tellern kann man sich also sicher sein, dass die Hygiene fortwährend geboten ist.

In den folgenden Tagen nutzen wir das vielfältige Angebot von Mein Schiff 1 in vollen Zügen: A-la-Carte Frühstück & Abendessen im Atlantik Klassik & Mediterran, verwöhnende Massagen im SPA mit Meerblick, unzählige Cocktails, Longdrinks & auch Softdrinks in den Bars des Schiffes: Überschaubar, Unverzichtbar, Lumas Bar, TUI Bar, Schaubar und am Ruhepol auf Deck 12. Sporteln im Fitnessstudio mit maximal 20 Gästen die gleichzeitig anwesend sein dürfen ist nach so viel Schlemmerei natürlich auch nötig und mit Ausblick über die unendlich wirkenden Weiten der Ostsee bis zum Horizont an dem die Sonne im Begriff ist unterzugehen, lässt sich die Zeit dermaßen schnell vergessen, dass auch längere Runden auf dem Crosstrainer, Laufband, Ergometer & Co. möglich sind.

Das Theater bietet mit einer ABBA-Show, dem Gaststar Lilo Wanders und Starkoch Johann Lafer für jeden Geschmack ein tolles Programm und beim Kochduell mit Johann Lafer wurde sogar noch auf der Bühne live etwas tolles auf den Teller gezaubert.

Bei der Versteigerung in der Lumas Bar gehen wundervoll leuchtende Gemälde von Bord und beim legendären Tuchbindekurs lernt man, wie man einen Schal nicht nur lieblos um den Hals bekommt, sondern ein kleines Kunstwerk entsteht.

Schmuckbasteln, Malkurse oder Sportprogramme runden die Vielfältigkeit weiter ab.

Trotz immer wieder auffrischender steifer Prisen, gleitet unsere Mein Schiff 1 gemütlich durch die Ostsee vorbei an Rügen, Bornholm durch die Schären in Richtung Stockholm. Wir haben aufgrund eines schlechten Wetters, dass auf uns zugehalten hatte die Häfen Turku in Finnland und Stockholm geändert, damit wir keine stürmische See erleben müssen. Während unsere Fahrt durch die Schären wurde dann schon die Wetterprognose für den kommenden Tag verkündet und der Kapitän hat sich dann dazu entschieden, dass wir nicht nur eine Stunde in Stockholm liegen werden, sondern über Nacht - Turku fällt damit komplett aus, doch die starken Winde in den Schären hätten eine Durchfahrt nicht möglich gemacht und so waren wir alle froh, die Hauptstadt Schwedens von oben genießen zu können und eine ruhige Fahrt erwartend auch gern auf Turku verzichtet.

Bei einer Blauen Reise ist nichts in Stein gemeißelt, sondern alles etwas flexibler - je nachdem was das Wetter eben sagt. Und das ist auch gut so, denn niemand an Bord hat einen Zeitdruck oder etwas unverschiebbares geplant - jedem einzelnen Reisenden sieht man an, dass er froh ist, ENDLICH mal wieder im Urlaub zu sein, ENDLICH wieder auf See und ENDLICH wieder auf Mein Schiff!

Ich überlege mir schon, ob ich diesen Winter noch eine Route fahren werde - und selbst wenn es die gleiche wird - Hauptsache raus in die Welt!


sascha
Für Sie geschrieben von
Büroleiter

+49 7121 790-294
TUI ReiseCenter
City Reisebüro Pfullingen
Lindenplatz 1
72793 Pfullingen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
488 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 488 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4