zum Seitenanfang
transparent

AIDA Karibische Routen

AIDA Cruises
von TUI Deutschland GmbH
erstellt am
15.10.2013

sharePrint
AIDA2012 214
transparent


aida2012 033
aida2012 086
aida2012 120
aida2012 211
aida2012 014
aida2012 012
aida2012 068
mehr Bilder

AIDA Karibische Routen

“Herzlich willkommen an Bord von AIDAaura”,

so beginnt eine unvergessliche Reise von der Kreuzfahrtexpertin Marie-Luise Fenske.

Mit diesen Worten wurden wir über die tagesaktuelle Bordzeitung
“AIDA Heute” von unserem Kapitän Boris Becker (er heißt wirklich so!) auf unserer Kabine begrüßt. Nach dem langen Flug von Frankfurt nach
La Romana in der Dominikanischen Republik und dem Einchecken im Hafengebäude konnten wir endlich unsere schöne Kabine beziehen und uns frisch machen. Ab 18.30 Uhr gab es das Willkommens-Dinner mit jeder Menge Köstlichkeiten. Danach war zum ersten Mal die Seenotrettungsübung bereits am Ankunftstag, zu der jeder Passagier antreten musste.
Um 22.00 Uhr hieß es dann “Leinen los” und „Sail away“ zur ersten Etappe über 1004 km nach Jamaika. Nach der Poolparty mit Laserschow, Show des Ensembles und Welcome-Sekt gingen wir nach einem sehr langen Anreisetag endlich zum Schlafen. Der nächste Tag war ein Seetag. Das heißt relaxen, eventuell etwas Sport treiben, einfach den Tag an Bord genießen und ein wenig runterfahren.
Am folgenden Morgen legten wir in Montego Bay an. Jamaika bietet so viel, dass auch wir einen Ausflug gebucht hatten. Wir haben uns für das Plantagenhaus Greenwood Great House entschieden, das einen herrlichen Blick auf die karibische See bietet. Im Inneren beeindrucken Originalmöbel, Antiquitäten und Musikinstrumente aus der Kolonialzeit. Danach ging es zum Doctor’s Cave Beach. Leider hat es immer wieder geregnet, so dass wir den Strand nicht, wie gewohnt, erleben konnten.
Die nächste Etappe führte uns nach George Town auf Grand Cayman. Dort ist “das Meer so nahe liegend“, denn nie ist man weiter als 3 km vom Strand entfernt. Der Schönste ist der Seven Mile Beach. Die Inselhauptstadt George Town ist mit ihren Geschäften und Duty-free-Shops eines der wichtigsten karibischen Einkaufszentren. Interessierte besuchen die Schildkrötenfarm, oder man ist sportlich unterwegs und fährt zum Schnorcheln nach Stingray City, wo man bis zu 2 m große Stachelrochen füttern kann.
Nach einem weiteren Seetag kamen wir nach Roatàn (Honduras), einem aus einem der größten Korallenriffe ragenden Bergrücken. Ursprüngliche Landschaften mit tropischer Vegetation, wunderschöne Sandstrände und spektakuläre Steilwände erwarteten uns. Wir sind zu einer Leguan-Farm gefahren und waren anschließend zum Baden am Strand Las Palmas.
Weiter ging es nach Belize. Das einzige englischsprachige Land Mittelamerikas fasziniert. Ob in Altun Ha, Lamanai oder Xunantunich:
Überall finden sich Überreste der Maya-Kultur. Aktive sausen beim Canopy durch die Baumkronen des Tropenwalds, schnorcheln am zweitgrößten Barriere Riff der Welt oder gehen zum Cave Tubing auf den Cave’s Branch River.
Unser nächstes Ziel: Mexiko. Nach der Ankunft auf der Insel Cozumel ging es zum Strand Playa Mia. Andere Mitreisende fuhren zum Festland und weiter nach Tulum, der einzigen Maya-Stadt am Meer, oder nach Chichèn Itzà, einer der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt. Beides kennen wir bereits, weshalb wir Sonne, Strand und Meer genossen haben.
Auf unserer Fahrt nach Key West hatten wir einen weiteren Tag auf See. Nach der Ankunft mussten wir zuerst zum Identitätsabgleich durch die amerikanische Einwanderungsbehörde. An Land machten wir uns zu Fuß auf den Weg durch die Hauptgeschäftsstraße Duval Street zum Southernmost Point, einmal quer durch Key West. Auf dem Rückweg haben wir uns noch Hemingway’s Haus angesehen.
Dann ging es nach Miami. Da diese Stadt zu viel für einen Tag bietet, entschlossen wir uns zu einem Ausflug in den Everglades-Nationalpark. Das einzige Gebiet weltweit, in dem Alligatoren und Krokodile nebeneinander leben, ist es wert, geschützt und erhalten zu werden. Nach einer kleinen Reptilienshow und einer Fahrt mit dem Propellerboot durch das Sumpfgebiet fuhren wir zum Hafen zurück
Als nächstes erwartete uns Nassau, die Hauptstadt der Bahamas. Nach einer Fahrt mit einem Ausflugsboot, vorbei an Traumvillen direkt am Meer, kamen wir an den Traumstrand der Blue Lagoon. Pulverfeiner Strand und türkisblaues Meer, hier stellt sich Urlaubsfeeling von allein ein. Bei der Rückfahrt warfen wir noch einen Blick auf das bekannte Hotel Atlantis mit Brücke, in der sich die Michael-Jackson-Suite befindet (1 Übernachtung kostet US$ 35.000,–).
Ein weiterer Seetag brachte uns zurück in die Dominikanische Republik nach Samana. Leider hat es am Vormittag geregnet, so dass unser Strandausflug buchstäblich ins Wasser fiel. Nachmittags konnten wir jedoch noch zum letzten Mal die Sonne genießen. Am Abend war dann wieder Poolparty mit Farewell-Show, Lasershow und anschließender Disco.
Am folgenden Morgen kamen wir nach 5.645 km wieder an unserem Ausgangspunkt La Romana an. Nun hieß es Abschiednehmen. Auch nach
2 Wochen fiel uns das sehr schwer, wir wären gerne noch länger geblieben. Aber auch der schönste Urlaub geht irgendwann zu Ende und es wird ganz bestimmt nicht unsere letzte Kreuzfahrt gewesen sein.

team weilheim
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
transparent +49 (0) 70 23 / 90 96 09
TUI Deutschland GmbH
Obere Grabenstr. 30
73235 Weilheim an der Teck


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
567 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 567 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4