zum Seitenanfang

Kanada - Unendliche Weiten und große Vielfalt

Kanada
von Theresa Strohmaier
erstellt am
27.12.2018

shareprint

b62b2d92-a4fc-4d48-b675-d1325f0290f0


c5a89f9a-7519-4eeb-9682-f6ae865c7a99
2583e6ce-2f72-4061-a264-6ebba7774ed3
953c2f8e-a2f7-4b43-b3b7-23d934cd55ff
c7a1029e-90ce-4d1b-aa7f-157b7c91f5b0
da1f2d72-a521-4fac-902b-e0efcbff673b
c3e31670-216d-446b-a4b3-161d2ad151f4
dc3bdcfb-d24f-4374-be0f-c05fc27d7a44
mehr Bilder

Kanada - Unendliche Weiten und große Vielfalt

Stationen der Rundreise:
  • Calgary
  • Pincher Creek
  • Waterton Lakes
  • Waterton Park
  • Drumheller
  • Edmonton
  • Jasper
  • Lake Louise
  • Banff
  • Banff National Park

Das Abenteuer Kanada begann für uns zur kalten Jahreszeit Ende Oktober. Los ging es am Frankfurter Flughafen, wo uns ein Flugzeug der Air Canada direkt in 9 1/2 Stunden nach Calgary brachte.

Dort angekommen, starteten wir das Abenteuer Kanada in Richtung Calgary, der einstigen Olympiastadt. Nach unserer Ankunft im Hotel war erstmal Ausruhen angesagt, von den Strapazen der langen Reise. Zudem mussten wir uns erstmal an die Zeitumstellung gewöhnen.

Am nächsten Morgen führte uns der Weg über den Head-Smashed-In Buffalo Jump, welches zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und dem kleinen Städtchen Pincher Creek nach Waterton Lakes. Dort angekommen konnte man die Aussicht vom Prince of Wales Hotel über den Waterton Lake genießen. Auch wenn es ziemlich stürmisch war, beeindruckten uns die Cameron Falls, die man im Ort besichtigen konnte. Der Ort bietet den ganzen Sommer über viele Attraktionen, wie zum Beispiel Bootsfahrten auf dem Waterton Lake und vieles mehr.

Nach unserem Aufenthalt im Waterton Park, machten wir uns am nächsten Tag auf die Reise nach Drumheller. Die Landschaft auf dem Weg dorthin, änderte sich gefühlt alle paar Kilometer. Von den erstaunlichen Weiten, bishin zu dem Canadian Badlands war auf unserer Reise alles dabei. In der Region angekommen, besichtigten wir die Hoodoos. Weiter Richtung Drumheller, führten uns die Straßen durch den Horseshoe Canyon. Abends probiereten wir dann in einer Kneipe kanadische Spezialität wie zum Beispiel Poutine (Pommes mit Bratensoße und Käse überbacken).

Am nächsten Tag führte uns unsere Reise in die Hauptstadt Albertas - nämlich Edmonton. Es war gar nicht so einfach dorthin zu kommen, denn der kanadische Winter brach über das Land herein und die Straßen waren dadurch ziemlich verschneit, was die Fahrzeit ziemlich in die Länge zog. Kurz vor Edmonton, besuchten wir den Elk Island Nationalpark. Ein Kojote und zahlreiche Büffel gehörten zu unseren Fotomotiven. Anschließend erkundeten wir die Stadt Edmonton, wozu auch eines der größten Einkaufszentren der Welt gehört, die West Edmonton Mall. Sehr gefallen hat uns der Old Strathconas Farmers Market wo es viele landestypische Sachen zu probieren und zu kaufen gab.

Nach einem typisch kanadischen Frühstück, in den Genuss wir so gut wie jeden Tag kamen, machten wir uns auf den Weg in Richtung Jasper. Die Landschaft veränderte sich wieder. Die Reise führte uns in die Rocky Mountains, durch den Jasper Nationalpark. Viele wilde Tiere, wie Elche und Wölfe begegneten uns immer wieder während unserer Reise. Im Jasper Nationalpark konnten wir den Maligne Canyon und den gleichnamigen Maligne Lake bestaunen, der zu den berühmtesten Seen in der Region gehört. Das türkisfarbene Wasser ließ die verschiedenen Gletscherseen in einem ganz besonderen Glanz erstrahlen.

Am nächsten Morgen, starteten wir mit vollgetanktem Auto in Richtung Banff über den Icefield Parkway, der berühmten Panoramastraße entlang der Rocky Mountains. Wer sich erholen will, fernab von Stress und Handy ist dort genau richtig. Hunderte Kilometer ist kein Geschäft und keine Tankstelle zu finden. Handyempfang sucht man auch vergebens. Man kann die wunderbare Natur einfach genießen. Zu den Sehenswürdigkeiten auf der Strecke gehören viele Seen und Tiere, die sich nicht selten neben oder direkt auf der Straße zur Schau stellen. Kurz bevor wir in Banff angekommen waren, besichtigten wir das Städtchen und Skifahrer Paradies Lake Louise. Direkt am See steht ein berühmtes Eisenbahnhotel, welches zu einen beliebten Fotomotiv gehört. In Banff angekommen, war ich erstaunt über die Schönheit dieser Stadt. Für mich war dieser Ort das absolute Highlight.

Fast am Ende unserer Reise angekommen, führte uns der Weg wieder zurück nach Calgary, wo wir den letzten Tag nutzten um uns die Stadt etwas näher anzuschauen. Der Calgary Tower bietet einen Blick über die ganze Stadt. Das Restaurant im Tower ist sehr zu empfehlen, dies dreht sich nämlich 360 Grad rundherum.

Die Reise durch Alberta neigte sich dem Ende zu und mein Fazit am Ende dieser Reise war, dass Kanada aufgrund seiner Vielfältigkeit und der netten Menschen auf jeden Fall eine Reise wert ist.

weniger
zeigen

Transportmittel

Mietwagen

Übernachtung

Sandman Hotel Calgary City Center
Waterton Lakes Lodge
Quality Hotel Drumheller
Coast Edmonton Plaza Hotel by APA
The Crimson Jasper
The Rundlestone Lodge Banff
Sandman Calgary Airport

Ort/Region

Alberta

dsc 7619a
Für Sie geschrieben von
Tourismuskauffrau

08552-2073
TUI ReiseCenter
Sieghart Reisen
Kröllstr. 11
94481 Grafenau


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
549 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 549 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4