zum Seitenanfang
transparent

Donau Klassiker 7 Tage

A-ROSA
von Beate Höftmann
erstellt am
10.06.2016

sharePrint
Kettenbruecke
transparent


dsc 0001
dsc 0005
dsc 0146
dsc 0185
dsc 0194
dsc 0296
dsc 0614
mehr Bilder

Donau Klassiker 7 Tage

Vom 28.05.-04.06.16 war ich mit der Arosa-Silva auf der klassischen Donau-Route unterwegs. Da seit einem Jahr die Schiffe in Engelhartszell anlegen, findet ein Bustransfer ab 15.00 Uhr von ca. einer halben Stunde statt. Das Gepäck wird separat zum Schiff gebracht. Mit dem Betreten des Schiffes fällt bereits eine gewisse Hektik ab und man kann mit der Entdeckung der Langsamkeit beginnen.

Bereits kurz nach dem Ablegen kommt schon einer der Landschaftlichen Höhepunkte, die Schlögener Schlinge. Wenn es dann auch noch mit so einem tollen Sonnenuntergang einhergeht, ist das Gänsehaut-Feeling vorprogrammiert. Gemächlich gleitet man auf der Donau dahin und langsam zieht die Landschaft an einem vorüber. Schnell ist jegliche Hektik des Alltags vergessen. In dieser Jahreszeit kann sich das Auge kaum an dem intensiven Grün der Hänge satt sehen.

Nach einem geschmackvollen, abwechslungsreichen Buffet lasse ich den Tag mit einem Cocktail zunächst an Deck, später in der Bar ausklingen.

Wien ist die erste Stadt, in der wir an Land gehen.Wir haben 1,5 Tage zur Verfügung. Hier gibt es so zahlreiche Sehenswürdigkeiten, dass einem die Auswahl sehr schwer fällt. Wer sich nicht alleine in die Stadt traut oder unsicher ist, dem steht z.B. die klassische Stadtrundfahrt als geführter Ausflug zur Verfügung. Da es bereits mein fünfter Wienbesuch ist, mache ich mich auf eigene Faust auf den Weg. Mein Weg führt mich mit der U-Bahn zum Stephansplatz, weiter durch die Fußgängerzone "Am Graben", dann zur Hofburg. In der Herrengasse befindet sich eine "Zuckerl-Werkstatt". Hier werden Bonbons z.B. mit Smileys oder Namenszügen hergestellt. Dem jungen Team kann man bei der Herstellung zuschauen. Fragen, fotografieren und probieren ist erlaubt. Die Auswahl ist groß und die Entscheidung fällt schwer.

Am Abend geht es dann weiter Richtung Esztergom. Wir passieren zahlreiche Schleusen und es ist immer wieder sehr beeindruckend, wie schnell man 10 bis 15 Meter "tiefer gelegt" werden kann.

In Esztergom ist die Zeit recht knapp und ich fahre mit einer kleinen Bahn direkt vom Schiffsanleger zur Basilika hinauf. Die Basilika wurde mit einer extra komponierten "Graner Messe" von Franz Liszt 1856 eingeweiht. Sehr sehenswert ist auch die Schatzkammer, die außergewöhnliche Exponate von Talaren und Goldkelchen beherbergt.

Noch am gleichen Tag geht es weiter nach Budapest. Auch hier fällt durch die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten die Auswahl sehr schwer. Kettenbrücke, Freiheitsbrücke, Markthallen, Annenkirche, Gellertberg, Zitadelle mit Freiheitsdenkmal, Martinskirche und Fischerbastei. Alles liegt auf recht engem Raum. Hier haben wir deswegen auch 1,5 Tage Zeit, wobei man auch dann nur einen Bruchteil erkunden kann.

Am nächsten Morgen erreichen wir Bratislava. Hier ist der Liegeplatz auch wieder sehr zentral, so dass man auch auf eigene Faust in die Altstadt gehen kann. Vom Liegeplatz aus hat man einen hervorragenden Blick auf den "umgedrehten Tisch", dem Wahrzeichen von Bratislava. Ich mache einen geführten Spaziergang mit, der uns zu den kleinen Gassen und Schätzen der Altstadt führt.

Nun beginnt auch schon der letzte Teil der Reise. Wir ereichen am folgenden Morgen Krems. Hier erfolgt nur ein kurzer Stopp für die Ausflugsabwicklung in die Wachau. Viele Gäste besuchen von hier aus das Benediktinerstift Melk und Dürnstein, inklusive einer Landschaftsfahrt durch die Wachau. Wer auf dem Schiff bleibt duchfährt die Wachau auf der Donau. Kleine Orte, alte Burgruinen, Weinberge und Obstplantagen (Aprikosen= Marillen) säumen die Hänge und Ufer. In Melk steigen dann die Ausflugsgäste wieder ein und wir fahren das letzte Stück durch die Wachau.

Am nächsten Morgen haben wir dann unseren Ausgangsort Engelhartszell wieder erreicht. Eine beeindruckende Reise geht leider zu Ende. Eine sehr harmonische Crew hat alles gegeben, um sich rundum wohl zu fühlen und der Küchenchef mit seiner Crew hat alles getan, damit das Kleiderbund ein wenig enger wurde.

Wenn Sie weitere Informationen zu Arosa haben möchten oder nähere Tipps benötigen, sprechen Sie mich gerne an.

Ihre Beate Höftmann

weniger
transparent
zeigen

Kabinen

Die Kabinen sind recht großzügig. Es gibt Kabinen mit großem, zu öffnenden Fenster(franz.Balkon) ab Deck 2.( Bild Kabine 212). Auf Deck1 sind die Fenster nicht zu öffnen und man befondet sich fast an der Wasserlinie.

Gastronomie

Vollpension mit sehr abwechslungsreichen Themenbuffets Buffets inkl. frischer Zubereitung . Zusätzlich gegen Gebühr verschiedene servierte Menüs.

Service

Sehr aufmerksam

Route

Engelhartszell-Wien-Estergom-Budapest-Bratislava-Krems-Melk-Engelhartszell

Highlights der Route

Alle besuchten Orte sind Highlights für sich.

Ausflugtipps

In Wien zur "Zuckerl-Werkstatt" in der Herrengasse. Hier kann man die Bonobon-Herstellung hautnah miterleben. Es darf gefragt, fotografiert und probiert werden!
In Budapest die Markthallen, auch das Untergeschoss nicht vergessen.

Shoppingtipps

Siehe Ausflugstipps

portrait1564 blau hochformat
Für Sie geschrieben von
Inhaberin

transparent 02131-55005
TUI ReiseCenter
Nordstadt Reisebüro Neuss GmbH
Venloer Str. 133
41462 Neuss


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
566 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 566 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4