zum Seitenanfang
transparent

Extremadura - Das unbekannte Spanien

Spanien
von TUI Deutschland GmbH
erstellt am
07.07.2017

sharePrint
Allerneuestes Teaserbild
transparent


extremadura 2
extremadura
extremadura 3
ex4
ex 8
ex2
ex3
mehr Bilder

Extremadura - Das unbekannte Spanien

Stationen der Rundreise:
  • Cáceres

Am 28.Juni 2017 startete ich auf Einladung des Reiseveranstalters Gebeco eine Rundreise durch die wunderschöne Landschaft der Extremadura in Spanien. Schon der Flug mit dem Dreamliner der LATAM ab Frankfurt nach Madrid war ein tolles Erlebnis. Lecker belegte Croissants und die Getränke waren im Gegensatz zu vielen anderen Airlines inklusive, die Crew sehr freundlich und die Waschräume auffallend sauber. Unser Dreamliner verfügte sogar über getönte Fensterscheiben, die man manuel enttönen konnte. Da unsere Maschine mit anderen Gästen ab Madrid noch weiter nach Santiago de Chile flog, hatten wir den Luxus einen Bildschirm in der Kopfstütze unseres Vordermannes zu haben und konnten Filme gucken und Musik hören. Einziger Wermutstropfen: Die Programme so wie die Borddurchsagen gab es nur auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch. Da wir erst spät abends in Madrid landeten, blieben wir für eine Nacht in Madrid, bevor es gleich am nächsten morgen weiter ging nach Trujillo. Aus Trujillo stammen 56 namentlich bekannte Konquistadoren, die bei der Eroberung und Entdeckung Mittel- und Südamerikas eine Rolle spielten. Trujillo hat eine arabische Festung, eine romanisch-gotische Oberstadt, die von einer Stadtmauer geschützt wird und eine bezaubernde Plaza Mayor in der Unterstadt. Vom Burghügel aus blickt man auf den kleinen historischen Stadtkern und die umliegenden Felder der Extremadura.

Anschließend ging es in die Hauptstadt der Extremadura, nach Merida, die seinen Besuchern tiefe Einblicke in das römische Leben vermittelt. Das römische Theater und Nationalmuseum für Römische Kunst zählen ohne Zweifel zu den kulturellen Highlights der Extremadura.

Nach einer Übernachtung im schönen Parador de Merida, das in einem Kloster aus dem 18. Jahrhundert untergebracht ist und uns ein Frühstück im romantischen Innenhof liefert, fahren wir gut gestärkt in die "Dehesa Extrema", um uns über die Aufzucht des Iberischen Schweins zu informieren. In Montachez dürfen wir die Schinkenmanufaktur besichtigen und können die ersten Mitbringsel für Daheimgebliebene erwerben. Als wir uns am Nachmittag auf den Weg nach Caceres machen, führt uns der Weg in das "Museo Vostell", ein Museum in den historischen Räumen einer Wollwäscherei, das so verrückte Dinge präsentiert, dass ich bis heute überlege, was der Künstler seinen Besuchern damit sagen wollte. Schon vor dem Museum schweben auf Raketenflügeln zwei alte Autos, auf denen inzwischen die Störche nisten. Störche sieht man überhaupt zahlreich in der Extremadura. Sie bauen ihre Nester auf Hausdächern, Kirchtürmen und sogar Felsbrocken, bevor sie im Herbst weiter nach Afrika ziehen.

In Caceres angekommen, checken wir im schönen Hotel NH Collection Caceres Palacio de Oquendo ein, einem komplett renoviertem Hotel aus dem 16. Jahrhundert. Wie in den meisten Städten der Extremadura gibt es auch in dem bezaubernden Caceres wieder einen viereckigen großen Marktplatz, der sich Plaza Mayor nennt und das Stadtzentrum bildet. Geschäfte, vor allen Dingen schicke Schuhgeschäfte, gibt es in den zahlreichen Gassen, die von der Plaza Mayor abgehen. Das Highlight ist auf der Längsseite der Plaza Mayor zu sehen, eine arabische Wehrmauer mit ihren Festungstürmen. Sie schützt die mittelalterliche Ritterstadt seit einem halben Jahrtausend. Mir hat es großes Vergnügen bereitet, die vielen schmalen Treppen und engen Gassen zu durchstreifen und am Ende war ich total begeistert von dem grandiosen Ausblick, den man von oben auf die Stadt und die endlos weite und unbewohnt erscheinende Natur drum herum hat. Caceres wurde 1986 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Ich habe mich in diese schöne Stadt mit ihren wappenverzierten Fassaden und Adelspalästen sofort verliebt und kann sie nur weiterempfehlen!

Am nächsten Morgen verlassen wir leider meine Lieblingsstadt schon wieder und machen auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel einen Stopp im Jerte Tal zum Kirschen pflücken, um anschließend gut gestärkt in der bergigen Landschaft eine Wanderung zu schönen Wasserfällen zu unternehmen.

Etwas erschöpft von der Wärme und den vielen gesammelten Eindrücken erreichen wir am Abend die Stadt Plasencia, wo ich das große Glück habe, eine Suite im schicken Hotel Palacio Carvajal Giron zu beziehen, das nur einen Steinwurf weit weg von der Stadtmitte, ebenfalls der Plaza Mayor, liegt. Mehr als beeindruckend finde ich die riesige Kathedrale, die aus einem alten Teil im römisch-gotischen Stil aus dem 13. Jahrhundert und einem neuen Teil im Renaissancestil aus dem 16. und 17. Jahrhundert besteht. Auf dem Vorplatz der Kathedrale laden Sie Steinbänke umringt von wunderschönen Orangenbäumen zum Verweilen ein.

Unser letzter Stopp verschlägt uns nach Hervas, das in der Geschichte das Zentrum einer großen jüdischen Gemeinde war, deren Mitglieder jedoch als Folge des Alhambra-Edikts 1492 zum Christentum konvertierten oder aber das Land verlassen mussten.

Nach einem Stadtrundgang in Hervas verlassen wir endgültig die wunderschöne Extremadura und beenden unsere Rundreise in Valladolid, der Hauptstadt Kastilliens.

Mein Fazit: Spanien hat so viel mehr zu bieten, als nur Strandregionen, Orte und Inseln, die viele schon längst kennen. Ich bin mir ziemlich sicher, das Spaniens "unbekannte Schöne" auch Ihre Erwartungen übertreffen wird und Sie beeindruckt sein werden von der scheinbar endlosen Landschaft, den vielen Flüssen und Seen, den Oliven-, Kirsch- und Orangenbäumen und den so sehenswerten historischen Städten. Hier wird Erholung noch groß geschrieben!

Wenn auch Sie mal ein paar Gänge runter fahren möchten, reisen Sie in die Extremadura. Ich kann es Ihnen nur empfehlen und berate Sie gerne!

weniger
transparent
zeigen

Gastronomie

Keine Bewertung
In der Dehesa Extremena, der typisch extremenischen Landschaftsform, wird das Iberische Schwein aufgezogen. In Deutschland ist der Schinken dieses Schweins bekannt unter dem Namen "Jamon Iberico de Bellota". Es ist ein schwarzes Schwein, das im Freien aufgezogen wird und das Fleisch ist besonders zart und geschmacksintensiv. Wer Näheres über die Aufzucht und Herstellung des Iberico Schweins erfahren möchte, sollte unbedingt die Schinkenmanufaktur in Montachez besuchen.
Vorweg empfehle ich die Gazpacho, eine kalte Tomatensuppe mit Paprika, Gurken, Brot, Knoblauch, Olivenöl, Essig, Salz und Wasser.Ihren Ursprung hat sie in Südspanien, in der Extremadura gibt es sie auch als Kirsch-Gazpacho.
Die leckersten Kirschen werden im Jerte Tal geerntet, das sich westlich von Plasencia befindet.
Zu jedem Mittag- und Abendessen können Weinliebhaber aus einer Vielzahl spanischer Weine wählen. Besonders gut haben mir die Weine von "Habla" geschmeckt, hier insbesondere der Weißwein.

Transportmittel

Keine Bewertung
Bei einer geführten Rund- oder Studienreise, wie ich sie gemacht habe, können Sie schon während der Busfahrt die unendliche Weite und Natur der Extremadura auf sich wirken lassen.
Wenn Sie Ihr Reisetempo lieber selbst in die Hand nehmen möchten, können Sie auch bequem mit dem eigenen Mietwagen die Extremadura erkunden.

team1
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
transparent +49 (0) 40 / 5 07 10 50
TUI Deutschland GmbH
Erdkampsweg 32
22335 Hamburg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
568 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 568 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4