zum Seitenanfang

Oman - Salem Aleikum

Oman
von Reisebüro im Multi City Verwaltungs GmbH
erstellt am
29.09.2016

shareprint

dsc02423


dsc02424
dsc02436
dsc02443
dsc02454
dsc02468
dsc02484
dsc02494
mehr Bilder

Oman - Salem Aleikum

Stationen der Rundreise:
  • Muscat
  • Sur
  • Wahiba Sands
  • Nizwa
  • Muscat
  • Mussanah

Bei einer 7-tägigen Seminarreise von Gebeco durfte ich den wunderschönen und facettenreichen Oman kennenlernen.

Nach der Ankunft in Muscat schauten wir uns als erstes die wunderschöne Sultan Quaboos Moschee an, die im persisch-arabischen Stil erbaut wurde. Am Eingang trifft man die Omani Frauen, die einem zuerst die Kopftücher traditionell binden, bevor man die Moschee betreten darf. Die Gebetsräume sind bunt und geschmackvoll gestaltet. Der Kronleuchter ist ein aus Swarovski Kristallen funkelndes Highlight und mit 8 Tonnen ein echtes Schwergewicht. Am Ende des Rundgangs hatten wir noch die Möglichkeit mit den Omani Frauen zu sprechen. Bei einer Tasse Omanischem Kaffee und Datteln saßen wir in einer netten Runde zusammen und konnten unsere Fragen stellen.

Nach der Besichtigung ging es weiter auf den bekannten Mutrah-Souk. Dort kann von teurem Goldschmuck über Gewürze bis zu einfachen Souvenirs alles gekauft werden. Die beliebten Schals, die man beispielsweise auch als Kopftuch gegen die Hitze tragen kann, findet man überall auf diesem Souk. Es gibt sie in allen möglichen Varianten, Farben und Größen. Also fast ein Muss, wenn man dort bummeln geht.

Um noch mehr über die Geschichte des Omans zu erfahren, besuchten wir das Bait Zubair Museum. Auch dort wurde einem bewusst wie wichtig der Sultan für die Einwohner ist. Egal ob Hotels, Einkaufszentren oder Privathäuser, überall findet man große Gemälde des Sultan Qabus. Wir lernten mehr über die Bedeutungen der Gewänder, den Lebensstil und das Leben im Oman.

Der nächste Tag startete für uns im Geländewagen, da wir die Al-Sharqiyah Region besuchten. Auf der einen Seite der Indische Ozean, auf der anderen Seite schroffe Felsen. Durch die Felswüste gelangten wir zu dem wunderschön gelegenen Wadi Arbeyn und weiter zum Wadi Tiwi. Zwischen all den Felsen findet man dort glasklares Quellwasser, Palmen, Sträucher und die Natur könnte nicht schöner sein. Ein wahres Paradies, dass man dort nicht erwartet. Während der Fahrt kamen uns immer wieder ein paar Ziegen entgegen, die sich auf Futtersuche durch die Felslandschaft bewegten.

Weiter ging es zu der wunderschönen Küstenstadt Sur. Auf einem Felsvorspung hat man einen tollen Blick auf die komplette Stadt und kann tolle Fotos schießen. Wir schlenderten an der Promenade entlang und besuchten die Dhau-Werft. Dort werden Segelschiffe noch in Handarbeit gebaut.

Der Abend endete mit dem Besuch des Rass Al Jinz Turtle Reserve, dem Strand der Schildkröten. Dort legen seit Millionen von Jahren Schildkröten ihre Eier ab. Wir hatten das Glück frisch geschlüpfte Schildkröten zu sehen, die sich gerade den Weg ins Meer bahnten. Ein weiteres Highlight war eine ausgewachsene Schildkröte, die gerade ihre Eier ablegte. Ein einmaliges Erlebnis, dass den Abend abrundete.

Am 3. Tag besuchten wir das Wadi Bani Khalid, wo wir uns eine leckere Minzlimonade gönnten und den Einheimischen beim Baden zuschauten. Wer wollte konnte sich selbst ins kühle Nass stürzen oder die Füße ins Wasser strecken und sich von den kleinen Knabberfischen kostenlos die Hornhaut entfernen lassen.

Mein absolutes Highlight folgte kurz danach. Unsere Fahrer hielten nochmal kurz an, um die Luft aus den Reifen zu lassen und schon ging die rasante Sanddünenfahrt los. Höher, schneller und spektakulärer war die Devise und wir hatten alle richtig Spaß. Die Fahrer waren wirklich klasse und hatten unser vollstes Vertrauen, egal ob senkrecht nach unten, schräg oder über die hohen Berge der Sanddünen hinweg. Adrenalin pur. Zum Abschluss saßen wir alle auf einer Sanddüne, um uns den Sonnenuntergang anzuschauen. Ein perfekter Tag, der aufregender nicht hätte sein können. Ein absolutes Muss, wenn man in den Oman reist.

Unser letzter Tag mit dem Geländewagen führte uns auf den höchsten Berg des Oman, den Sonnenberg. Vorbei an einem tollen Fort, fuhren wir über eine Schotterpiste hinauf und konnten unseren Augen kaum trauen. Nicht nur in den USA gibt es einen Grand Canyon, sondern auch hier. Wir bestaunten die Terrassenfelder, die sich in der Schlucht befinden und erfuhren von unserem Reiseleiter Ahmet, dass dort früher Einheimische lebten. Kaum zu glauben, denn nach ein paar Schritte geht es meterweit nach unten. Natürlich lässt es sich auch die Sonne nicht nehmen uns das wunderbare Farbspiel zu zeigen und wir konnten beeindruckter nicht sein.

Nach diesem tollem Erlebnis ging es für uns erstmal wieder nach unten in Richtung Nizwa. Bevor wir dort ankamen, besuchten wir ein kleines Bergdorf, dass direkt an die Felsklippe gebaut wurde und nur durch kleine Wege zu durchqueren ist. Die Dattelpalmen sind überall verteilt und es ist kaum zu glauben, dass man dort pro Baum bis zu 100 kg ernten kann.

Ein Abstecher in die alte Lehmsiedlung Al Hamra durfte nicht fehlen und wir bekamen einen Eindruck, wie die Einheimischen damals lebten. Heute wohnen dort keine Omanis mehr und die Siedlung ist bis auf ein paar Bewohner fast vollständig verlassen.

Am Abend erreichten wir die alte Hauptstadt Nizwa und verabschiedeten uns von unseren Jeep Fahrern, mit denen wir 3 unvergessliche Tage erlebt haben.

Nizwa stand heute auf dem Programm. Als Erstes entdeckten wir ein paar Viehtransporter, die noch vom Vortag dort standen und versuchten ihr Vieh zu verkaufen. Immer Freitags findet in Nizwa der berühmte Viehmarkt statt, der Touristen aus aller Welt in den Bann zieht. Ein paar Meter weiter findet man die verschiedenen Märkte auf denen die Omanis ihr Obst, Gemüse und Fisch verkaufen.

Der Besuch auf dem Souk darf natürlich auch dort nicht fehlen und wer Gewürze mit hervorragender Qualität kaufen möchte, ist hier genau richtig. Die Auswahl ist riesig und die Preise sehr gut.

Der letzte Tag führte uns auf den Fisch- und Gemüsesouk von Barka. Dort werden am frühen Morgen bereits die besten Fische versteigert und um Preise gefeilscht. Die Fischerboote kommen im Minutentakt an und bringen frischen Fisch.

Weiter ging es in die Bergoase Nakhal, wo wir die mächtige Festung besuchten. Der fantastische Blick über die Landschaft und der Baustil ließen einen erneut staunen.

Eine gigantische Reise, die einem gezeigt hat, wie unterschiedlich und wunderschön dieses Land ist. Ein wunderbarer Geheimtipp, der für Jeden etwas bietet.

Haben Sie auch Lust auf eine Reise in den Oman bekommen? Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei.

weniger
zeigen

Durchführung

Die Durchführung von Gebeco war wirklich hervorragend.

Unser Reiseleiter Ahmet war mit Leib uns Seele dabei. Ich hatte das Gefühl immer die wichtigsten Fakten zu erhalten und falls Fragen im Raum standen, hat er uns diese immer sofort beantwortet. Ein wirklich symphatischer und herzlicher Reiseleiter, den man nur weiterempfehlen kann.

Gastronomie

Wir hatten während der kompletten Reise immer Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Die Auswahl war in allen Unterkünften reichlich und sehr lecker. Die omanischen Gerichte sind wirklich zu empfehlen und auch Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten. Überall gibt es frischen Fisch, gegrilltes Fleisch (Lamm, Hühnchen oder Rind) und die verschiedensten Gemüsevariationen.

Was ich wirklich hervorheben muss ist der Hummus mit Arabian Bread. Sollte man überall probieren, schmeckt genial.

Transportmittel

Die normalen Reisebusse sind komfortabel und eignen sich sehr gut für eine Rundreise.

Da viele Straßen in die Gebirge oder die Wüste nicht mit dem nomalen PKW befahrbar sind, sollte man auf jeden Fall einen Geländewagen mieten, falls man eine Rundreise auf eigene Faust plant.

Die Taxipreise in Muscat sind vergleichbar mit Deutschland.

Übernachtung

Gebeco hat sehr gute Hotels im Angebot, die mit gutem Service überzeugen.
Es werden 3* und 4* Sterne Hotels angeboten, je nachdem in welcher Gegend man übernachtet.
In allen Hotels wird sehr gut englisch gesprochen und die Mitarbeiter sind bei Fragen gerne behilflich.

Sollte man die Reise individuell gestalten, gibt es tolle Resorts und Hotels, die sich perfekt zum Baden eignen und einen hohen Komfort bieten.

Ort/Region

Tipp: Unbedingt Dune Bashing in der Wüste dazubuchen. Es ist ein absolutes Highlight und macht super viel Spaß.

paar pool
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
+49 (0) 74 33 / 25 65
TUI ReiseCenter
Reisebüro im Multi City Verwaltungs GmbH
Wilhelmstr. 34
72336 Balingen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
530 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 530 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4