zum Seitenanfang

Irland und der Wild Atlantic Way

Irland
von Angelika Hummel
erstellt am
19.08.2016

shareprint
howthirland 4608x3456


kerrycliffs 4608x3456
aufgangskelligmichael 1920x1440
kylemoreabbey 4608x3456

Irland und der Wild Atlantic Way

Der Refrain eines alten irischen Volksliedes beschreibt, wie der Sänger sein Mädchen sucht „From Banty Bay up to Derry Quay and from Galway to Dublin Town“. Die Landschaften und Orte, die hier aufgeführt werden, besagen nichts anderes, als daß er die gesamte Insel Irland von Süd nach Nord und West nach Ost durchquert, um sie zu finden: wir durchfahren auf unserer Reise die Insel von Nord nach Süd, auf und teilweise entlang einer der spektakulärsten Küstenstrassen der Welt: dem Wild Atlantic Way. Während dieser Reise erwartet uns die raue und ungezähmte Natur, aber auch grün-grüne Landschaften die ihresgleichen suchen, Zeugnisse einer alten Kultur – aber auch die Zentren der Insel mit Belfast und Dublin.

Zunächst erreichen wir Belfast. Während einer Rundfahrt durch die Stadt lernen wir die bewegte Geschichte dieser kennen und ihre Verbindung zur Titanic. Wichtige Sehenswürdigkeiten reihen sich aneinander, wie die City Hall, das Grand Opera House, die Albert Clock und nicht zuletzt die St. Annes Kathedrale. Aber auch die Queen’s University und das Stormont Castle fehlen auf dem Programm nicht. Anschliessend besuchen wir das Titanic Belfast Besucherzentrum, das größte Titanicmuseum der Welt, dessen Fassade an 4 gewaltige Schiffsrümpfe erinnert. So erfahren wir viel über die Geschichte des berühmten Schiffs von der Planung, über die Konstruktion bis hin zur Jungfernfahrt und dem tragischen Untergang.

Atemberaubend schöne Küsten erwarten uns am nächsten Tg von Antrim mit dem einzigartigen Giant’s Causeway, den „Fußweg der Riesen“. Die etwa 37000 unterschiedlich hohen Basaltsäulen sind größtenteils 6-eckig und ragen bis zu 25 Meter hoch. Viele der Säulen tragen Namen aufgrund ihrer Formation , wie z.b. Horse Shoe oder Giant’s Organ. Als schönste Formation gilt das Amphittheater, das muss man einmal gesehen haben. Über Londonderrry mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer und seiner bewegten Geschichte erreichen wir Dunglow mit der buchtenreichen Region der Roeses und von dort geht es über die Küstenstrasse mit herrlichem Blick auf die vorgelagerten Insel, bis Gweedore. Die wilde Bergwelt Donegals mit dem Glenveagh Nationalpark und dem Glenveagh Castle begeistert uns, insbesondere auch die arktisch-alpine Vegetation, sowie zahlreiche Schluchten und Seen.

Wir fahren an die Südspitze Donegals und besuchen die höchsten Meeresklippen Europas. Zunächst geht es über Glenties nach Adra, dem Zentrum der irischen Tweedherstellung. Als nächstes steht ein Höhepunkt der Reise auf dem Programm: die Klippen von Slieve Leaque, die aus 600 Meter Höhe steil ins Meer abfallen. Hier geniessen wir einen atemberaubenden Blick auf die Klippen und das brodelnde Wasser unter uns. Entlang der Küste geht die Reise weiter in das County Sligo. Sligo ist als Yeats County bekannt, da sich der berühmte Schriftsteller und Nobelpreisträger William Butler Yeats von der Landschaft inspirieren ließ und diese sein Schaffen maßgeblich prägt.

St. Patrick gründete in Downpatrick Head einst eine Kirche, deren Ruinen noch immer zu sehen sind. Am Rande der Klippen kann man eines Felsnadel sehen, die spitz ins Meer hineinragt. Der Legende nach weiterte sich ein Stammesfürst zum Christentum beizutreten. St. Patrick stieß mit seinem Hirtenstab auf den Boden, sodass die Landzunge mit dem Fürsten darauf vom Festland sich abspaltete. In der Nähe befinden sich die Ceide Fields, die weitläufigste Steinzeitanlage der Welt, deren System aus Feldern, Wohnstätten und Megalithgräbern mit einer Torfschicht bedeckt ist. Die mit Steinmauern markierten Felder, die sich über mehrere Tausend Hektar erstrecken, sind fast 6000 Jahre alt – die ältesten bekannten Feldanlagen der Welt.

Unser nächster Reisetag steht ganz im Zeichen des Wild Atlantic Ways. Wir besuchen Achill Island, ein seit der großen Hungersnot verlassenes Dorf, welches über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Am Nachmittag besuchen wir Westport, eine Kleinstadt, die von dem berühmten georgianischen Architekten James Wyatt entworfen wurde. Bei einem Stadtbummel lassen wir den Charme des Städtchens auf uns wirken.

Connemara, eine wildromantische Landschaft mit Bergen, unzähligen Seen und Bächen, sowie einer zerklüfteten Küste erwartet uns als nächstes. Viele Menschen sprechen hier gälisch, was man auch an den Schildern und Wegweisern erkennen kann. In der kargen Landschaft befinden sich ausgedehnte Moorgebiete, in denen auch heute noch Torf gestochen wird. Wir besuchen die schloßartige Anlage von Kylemore Abbey, die im 19. Jahrhundert erbaut wurde und sich heute im Besitz irischer Benediktinerinnen befindet. Weiter geht es – wieder auf dem Wild Atlantic Way – nach Roundstone und nach Galway, einer lebendigen Universitätsstadt.

Nun lassen wir den Westen Irlands und den Wild Atlantic Way hinter und fahren weiter in Richtung Ostküste – Dublin. Unterwegs besuchen wir Clonmacnoise, einen Klosterkomplex auf dem 6. Jh. der malerisch am Ufer des Shannon liegt. Unter den Ruinen finden sich eine Kathedrale, mehrere Kirchen, ein Rundturm, sowie mehrere keltische Hochkreuze. Am Nachmittag erreichen wir Dublin und besichtigen St. Pastrick’s Cathedrale, das Trinity College mit dem berühmten Book of Kells, Dublin Castle und nicht zu vergessen, die berühmten Dubliner Türen.

Nach einem schönen Abend in einem Dubliner Pub heißt es Abschied nehmen vom grünen Irland.


 dsc1489 1-150 dpi
Für Sie geschrieben von
Inhaberin

0761-383238
TUI ReiseCenter
A. und P. Hummel GmbH
Grünwälderstr. 20
79098 Freiburg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
470 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 470 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!