zum Seitenanfang
transparent

Kalifornien - der "Golden State"

USA
von Mareen Hecker
erstellt am
27.06.2014

sharePrint

Universal Studios Eingang
transparent


golden gate bridge
cable car
alcatraz
fishermans wharf
pier39
17 miles-drive
17 miles-drive buchten
mehr Bilder

Kalifornien - der "Golden State"

Stationen der Rundreise:
  • San Francisco
  • Pismo Beach
  • Santa Monica
  • Santa Barbara
  • Los Angeles
  • San Diego

Endlose Strände, hügelige Landschaften, kleine verträumte Ortschaften, dass alles erwartet die Besucher der Kalifornischen Küste!

Nach einem langen Flug und einer sehr kurzen Nacht starteten wir in den ersten Tag. Dieser stand ganz unter dem Motto „Heute entdecken wir San Francisco“. Bei einer geführten Tour haben wir die Highlights der Stadt erkunden, u.a. die Golden Gate Bridge – das Wahrzeichen der Stadt und die schönste Hängebrücke der Welt!

Nachmittags habe ich „Cisco“, wie die Bewohner ihre Stadt nennen, auf eigene Faust erkundet, bin Cable Car gefahren (ein absolutes Muss für jeden der in San Francisco ist) und habe die Seelöwen am Pier 39 besucht.

Hoteltipp: Handlery Union Square ***+ in San Francisco

Am 29.03. hieß es für uns „Morgenstund‘ hat Gold im Mund“. Die Mietwagenübernahme stand an. Die Mietwagentour war in 2 Streckenabschnitte geteilt. Der erste Teil der Tour sollte uns entlang des Highway No. 1 nach Pismo Beach führen, der 2. Teil dann bis Los Angeles.

Die knapp 1000 km lange Straße zwischen San Francisco und Los Angeles gehört zu den landschaftlich schönsten Strecken Nordamerikas. Unzählige Aussichtsplattformen an denen wir halten und Fotostops einlegen konnten begleiteten uns auf unserer Reise in den Süden des Bundesstaates. Einige der schönsten Aussichtspunkte finden sich entlang des 17-Miles-Drives. Diese Panoramastrasse schlängelt sich durch Villenviertel und den berühmten Golfplatz „Pebble Beach“. Ursprünglich wurde die gebührenpflichtige (10$ pro Auto) Strecke als Flaniermeile angelegt.

Nicht weit hinter dem 17-Miles-Drive liegt das kleine Örtchen Carmel, dass nicht nur für seine kleinen Gassen, sondern vor allem für seinen ehemaligen Bürgermeister Clint Eastwood und weitere berühmte Schriftsteller, wie Ernest Hemmingway bekannt ist. Mittlerweile gilt das mondäne und künstlerisch geprägte Seebad als teures und exklusives Städtchen, das zum Schlendern und Verweilen einlädt.

Der Highway No. 1 führte uns durch Eukalyptushaine, zahlreiche Kurven und über Brücken, die so imposant sind, wie die Gegend selbst. Der wohl eindrucksvollste Abschnitt des Highway No. 1 ist Big Sur. Dieser beginnt ca. 25 Meilen südlich von Carmel.

Gegen Abend erreichten wir Pismo Beach. Übernachtet haben wir im Sea Crest Ocean Front Hotel *** mit direktem Strandzugang. Ein fabelhaftes Hotel für einen Zwischenstopp auf der Strecke San Francisco und Los Angeles.

Am Sonntag, den 30.03. ging die Fahrt weiter Richtung Los Angeles. Von Pismo Beach fuhren wir den Highway No. 101 Richtung Süden. Nach einer Stunde erreichten wir Santa Barbara. Das Städtchen ist den meisten als Wohnort der Reichen und Schönen bekannt und bietet mediterrane Prachtbauten, erstklassige Shopping-Möglichkeiten und viele Restaurants.

(TIPP: Besteigen Sie den Turm des Jusitzgebäudes und genießen Sie den Ausblick über die ganze Stadt und die Küste.)

Unseren nächsten Halt legten wir am Malibu Golf Club ein, einem der atemberaubensten Plätze Kalifoniens, dieser liegt umgeben von den Bergzügen der Santa Monica Hills.

Im Malibu Golf Club durften wir, im Zuge einer Fahrzeugausstellung, Camper und Motorräder der Anbieter Road Bear RV und Eagle Rider anschauen. Nach einem kurzen Stop am Malibu Pier und vorbei an Kolonien von Seelöwen endete unsere Mietwagentour in der „Stadt der Engel“ – Los Angeles kurz L.A. genannt.

Abends hieß es dann „Vorhang auf und Bühne frei“. Aufregende und spektakuläre Fahrgeschäfte, Studio Tour „behind the scenes“ und eine unvergessliche Zeit erwartetet uns in den Universal Studios Hollywood.

Am 31.03. fuhr uns dann unser wunderbarer Busfahrer Marc nach San Diego, der Stadt der nachgesagt wird die Geburtsstätte Kaliforniens zu sein und die auf Grund ihres ganzjährig angenehmen Klimas als „America‘s Finest City“ bezeichnet wird.

Nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch das „Gaslamp Quater““ und das Hafenviertel ging es auf eine Stadtrundfahrt durch die San Diego Bay.

Der Nachmittag stand uns für individuelle Ausflüge zur Verfügung. Ich entschied mich für Sea World San Diego. Dort bekamen wir eine eindrucksvolle Führung durch den Park, durften zu sehen wie Delfine trainiert werden und dann konnten wir die Delfine streicheln. Der krönende Abschluss des Ausflugs war die Orca Show.

Ein typisch mexikanisches Essen bekamen wir an diesem Abend in einem der unzähligen mexikanischen Restaurants. Aber nicht nur das Essen ist in San Diego mexikanisch geprägt, überall in der Stadt spürt man den Einfluss des Landes.

Hoteltipp: San Diego Solamar, a Kimpton Hotel

Abfahrt nach Carlsbad hieß es am Morgen des 01.04.2014. Dort hatten wir Zeit zu shoppen und Andenken zu kaufen.

Gegen Mittag ging es dann weiter zurück nach Los Angeles. In L.A. besuchten wir den Farmers Market und hatten die Auswahl zwischen vielen internationalen Spezialitäten. Im Anschluss erkundeten wir die Stadt bei einer Hop on, Hop Off Tour. Wir bestaunten unter anderem das „Grauman‘s Chinese Theater“ – eines der prächtigsten Kinos der Welt und dem „Walk of Fame“ – mit seinen mehr als 2000 Sternen.

Anschließend checkten wir in unserem Unterkunftshotel Loews Hollywood Hotel****+ ein und genossen einen einzigartigen Ausblick.

Den letzten Abend in Kalifornien begannen wir mit einer Wanderung durch die Hollywood Hills. Vorbei am Griffith Observatory und dem Berlin Forest führte uns die Wanderung zu einem Aussichtspunkt, der uns allen die Sprache verschlug. Es war sensationell.

Am 02.04. war es dann soweit – it’s time to say goodbye.

Eine abwechlungsreiche und aufregende Zeit ging zu Ende. Es hieß Abschied nehmen vom Golden State.


mareen hecker
Für Sie geschrieben von
Expedientin

transparent 0355 - 427972
TUI ReiseCenter
Reisebüro Mattuschka
Im Lausitz Park
Madlower Chaussee 4
03051 Cottbus


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
568 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 568 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4