zum Seitenanfang
transparent

Kenia mit dem Herzen erleben

Kenia
von Karin Zwanzig
erstellt am
06.04.2017

sharePrint
0103g
transparent


0019
0096
0165
0171
0192a
0222
0233
mehr Bilder

Kenia mit dem Herzen erleben

Stationen der Rundreise:
  • undefined

Eine wunderbare Reise mit vielen emotionalen Tiererlebnissen auf einer 2 tägigen Safari und Besichtigungen von 12 Hotels geht zu Ende. Ein Land, dass zugegeben nicht zu den reichsten und saubersten Ländern gehört, hat mir dennoch die Tür zu seinem Herzen geöffnet.

Liebenswerte und freundliche Menschen haben mich empfangen und wer Angst vor Kriminalität oder Malaria hat, dem kann ich sie nehmen. Der Eindruck den ich von dem Nationalpark erhielt, kann wohl mit dem in Südafrika oder Namibia mithalten. Die Safari führte uns durch den Tsavo West Nationalpark, eine Fahrt, die man nicht vergisst, denn außer dem Nashorn, was im Tsavo nicht heimisch ist, haben wir wohl alle Tiere gesehen, die möglich sind. Man kann einfach nicht beschreiben, wie es ist, wenn 5 m neben dem Auto ein Löwe auf seine Familie aufpasst und uns nur aus dem Augenwinkel beobachtet. Wie eine Elefantenherde an einem vorbeizieht und am Wasserloch erst einmal trinkt, bevor sie weiterziehen, wie über 250 Büffel durch den Nationalpark traben und und und.

Es ist wohl das Schönste, Tiere in ihrer freien Umgebung zu beobachten und den Geräuschen bei der abendlichen Safari zu lauschen. Wer dies einmalerlebt hat, wird süchtig nach mehr.

Und dann kommt man abends in einer Lodge an, mitten im Nationalpark und kann vom Zimmerfenster noch weiter die Tiere beobachten, weil sie völlig ungestört vom Menschen durch die Bauweise der Lodge dort bewegen können. Einfach nur ein Traum.

Sehr begeistert war ich auch über die Qualität der Hotels und des Services der Hotels. Aufmerksame Kellner, immer gut gelaunt und ein "Jambo" auf den Lippen, schnell in der Bedienung, im Abräumen und im Nachschenken :-) Im wesentlichen wird englisch gesprochen, aber einige Hotels sind auch in deutscher oder österreichischer Hand.

Die Zimmer waren durchgängig sauber und die Hotelanlagen gepflegt und die "Besucher" waren freundlich gesinnt. "Besucher", da sind die Affen gemeint...Tja, vor ihnen sollte man Respekt haben... die Jungs holen doch einem schnell mal das Obst oder auch die "Leibnitz-Butterkekse" aus dem Zimmer, wenn man die Balkontür nicht zu hat. Auch vor Mückenschutztüren am Balkon machen sie kein Halt. Aber sie sind richtig niedlich... man entschuldigt glatt alles.

Ich kann Jedem nur das Zielgebiet empfehlen, aber unbedingt mit einer Safari von mind. 2 Tagen. Möglichst noch 1-2 Tage mehr. Keinesfalls die Tagestour buchen, denn die Straßen in Kenia schon gewöhnungsbedürftig und schwer befahrbar, so dass man bei einem Tag mehr im Auto sitzt, als was von der Safari hat. Auch Leute mit Rückenproblemen sollten sich diese Tour überlegen. Schnell muss man mal von der asphaltierten Straße runter, weil ein kilometerlanger Stau in Sicht ist und dann geht es sehr holprig zu.

Für Rollstuhlfahrer oder Gehbehinderte würde ich das Zielgebiet nicht empfehlen

Mückenschutz mitnehmen für abends. Immer ein feuchtes Tuch fürs Gesicht, Nacken und Hände mitnehmen und viel Wasser trinken.

Am besten eine Trinkflasche mitnehmen, um nicht noch mehr Müll zu provozieren.

Wer was Gutes tun will, nimmt Kulis mit, denn in den Schulen müssen manchmal Schüler sich einen Stift teilen.

Süßigkeiten, T-Shirts, Seife, Kosmetik... alles wird gern genommen

weniger
transparent
zeigen

Durchführung

Eine sehr gute Betreuung von der Reiseleitung der TUI vor Ort und von der Partneragentur Pollmans, die mit uns und ihren Jeeps auf Safari waren

Gastronomie

kann mit jedem europäischen Land mithalten.
Unbedingt das Nationalgericht "nyama choma" -geröstetes Fleisch- probieren und die exotischen einheimischen Früchte genießen.

Transportmittel

Geflogen sind wir mit Condor. Der Flug dauert bis Mombasa 8 Stunden und rückzu wurde über Sansibar ein Zwischenstopp von 2 Std. eingelegt, Passagiere aufgenommen, getankt und dann ging es in 10 Std. nach Frankfurt zurück.

Übernachtung

Es wurden 12 Hotels am Nyali Beach, Shanzu Beach, Bamburi Beach (Nordküste) und Diani von einfach, aber zweckmäßig eingerichteten Zimmern bis zu Suiten und Häusern mit bis zu 3 Schlafzimmern (In der Residenz des Leopard Beach Resorts) haben wir fast alles anschauen können.
Alle Zimmer waren mit Moskitonetzen ausgestattet und Klimaanlage oder Ventilator. Alles mit Dusche oder Badewanne und stets sauber und ordentlich eingerichtet.

Ort/Region

Die Strände sind sowohl an der Nord-, als auch an der Südküste traumhaft schön, aber durch Ebbe und Flut ist es meist nicht möglich, mit Liegen am Strand zu liegen. Sehr wenige Hotels haben diese Möglichkeit. Die Hotels liegen meist etwas erhöht, so dass die Flut der Hotelanlage nichts anhaben kann.
Der Strand ist sandig, weiß und teilweise mit kleinen felsigen Übergängen. Bei Flut werden Algen angespült, die dann bei Ebbe am Strand zusammengeharkt werden und die nächste Flut nimmt sie als Nahrung für die Meerestiere wieder mit ins Meer hinaus. So wird für die Umwelt Gutes getan

Für Rollstuhlfahrer oder Gehbehinderte würde ich das Zielgebiet nicht empfehlen

karin zwanzig
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 0351-4215787
TUI ReiseCenter
Reisebüro Thomas Oczadly
Wallstr. 13
ehemals Webergasse
01067 Dresden


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
576 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 576 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4