zum Seitenanfang

Natur pur auf La Palma

Spanien
von Jane Lapp
erstellt am
13.04.2016

shareprint
20160205 100116


20160205 140415
20160205 145000
20160205 152957
20160205 123646
20160205 123021
20160205 123755
20160205 164459
mehr Bilder

Natur pur auf La Palma

Eine Reise mit der AIDAsol führte mich im Januar für einen Tag nach La Palma, eine wunderschöne kanarische Insel, die ihm Gegensatz zu Ihren großen Geschwistern vermutlichen vielen Urlaub unbekannt ist.

….dies möchte ich ändern, denn:

Zu Beginn die Insel, die mich am wenigsten reizte, ist sie zum Schluss die Insel die mir, mit ihren wunderschönen Ecken, am nachhaltigsten in Erinnerung bleibt.

La Palma, von Ihren Bewohnern liebevoll „Isla Bonita“, die Schöne Insel und „Isla Verde“, die grüne Insel genannt, stellt mit ihrer beeindruckenden und abwechslungsreichen Landschaft das ideale Urlaubsziel für Naturliebhaber, Wanderer und Individualreisende dar. Nachhaltiger Tourismus und Naturschutz werden auf La Palma groß geschrieben, dies merkt man an jeder Ecke. Aber auch Wassernixen findet auf La Palma Ihren persönlichen Lieblingsort an dem sie Baden und die Sonne genießen können.

Gerne möchte ich Ihnen von meinem Traumtag auf La Palma berichten:

Es ist 6 Uhr morgens. Ich stehe auf dem Balkon unserer AIDA Kabine, bestaune die Bergkulisse vor mir und merke gleich: Dies ist eine besondere Insel!

An der modernen Hafenhalle nehmen wir unseren Mietwagen entgegen, welcher uns den gesamten Tag über begleiten soll.

Als erstes wartet der vulkanische Süden des Dreiecks (La Palma ähnelt formtechnisch einem Dreieck) auf uns, genauer gesagt die Gegend um Fuencaliente/Los Canarios. Bei strahlendem Sonnenschein erklimmen wir den Krater des schlummernden Vulkanes „San Antonio“ - ein kurzer Marsch, welcher für jeder Mann machbar ist. „Oben“ angekommen hat man nicht nur einen wunderbaren Ausblick auf die Südküste La Palmas. Auch dem Vulkan „Teneguia“ kann man zuwinken. Der Vulkan entstand beim Ausbruch seines Bruders San Antonio und ist durch einen kurzen Teilabschnitt des Wanderweges „Ruta de los Vulcanos“ mit diesem verbunden.

Im Besucherzentrum des San Antonio Vulkans wartet etwas ganz besonderes auf uns, denn dort „bebt der Boden“ wortwörtlich: Auf einer erdbedeckten Platte können wir ein Erdbeben Stufe 5 nachempfinden – einmalig. Da La Palma vulkanisch noch immer aktiv ist, der letzte Ausbruch war der des Teneguia im Jahr 1971, findet man im Besucherzentrum außerdem einen Seismograf, welcher die Bewegungen in der Erdkruste registriert.

Dieser Vulkanische Programmpunkt ist ein Muss für jeden La Palma-Besucher da es einem das Kernstück der Geschichte La Palmas nahebringt.

Nach diesem vulkanischen Erlebnis zieht es uns an die sonnenreiche Westküste La Palmas. Hier, an der Sonnenseite befindet sich die Vielzahl der Badeorte. Diese sind jedoch keineswegs mit den teilweise überlaufenen und zugebauten Badeorten auf den anderen kanarischen Inseln vergleichbar. Hier wird man gelockt mit wunderschönen, schwarzen und feinsandigen Strandbuchten, funkelndem Wasser, kleinen, feinen Uferpromenaden & definitiv keinen Bausünden. Die bekanntesten und meist besuchten Badeorte sind: Puerte de Tazacorte, Puerto Naos und Playa de Los Cancajos an der Ostküste.

Uns zieht es nach Puerto de Tazacorte, eine Perle an der Westküste La Palmas. Vorbei an endlos wirkenden Bananenplantagen kommen wir dem sonnenverwöhnten Hafenörtchen von weit oben immer näher. Die Vorfreude wächst und wächst bis man unten ist und einen der Atlantik, der glänzende, schwarze, feine Sandstrand sowie die bunten Häuser anlachen. Um uns zu stärken kehren wir in ein süßes Restaurant am Meer ein.

… und was gibt es: natürlich eine Spezialität auf La Palma, den in Scheiben gegrillten Ziegenkäse mit Mojo Rojo und Mojo Verde – MMMmmmmhhh :-) Gambas al Ajillo und einen Fischteller als Hauptspeise. Wo schmeckt Fisch besser als direkt am Meer unter spanischer Sonne und gleichzeitig Schatten spendenden Palmen??

Noch ein kurzes Bad im Atlantik nehmen, dann heißt es „Auf Wiedersehen“ Puerto de Tazacorte!

Wir fahren über das süße Örtchen Los Llanos de Aridane ins Zentrum von La Palma.

In eine absolut gegensätzliche Atmosphäre entführt uns dort der Nationalpark Caldera de Taburiente – mein persönliches Highlight auf La Palma :-) Tiefe Abgründe, schroffe Felsformationen und sattgrüne Wälder. Man staunt nicht schlecht und vergisst schnell, dass man soeben noch am Strand bei 25° zu Mittag gegessen hat. Hier oben, in 1800m Höhe, ist es deutlich frischer. Also Jacke an und los kann die Wanderung gehen, durch eine Landschaft, die dem Yosemite N.P. in den USA durchaus Konkurrenz machen kann – in Miniaturformat versteht sich ;) Diverse Wege führen durch das Gebiet. Mein TIPP für den Einstieg und um einen guten Gesamteindruck zu erhalten ist der Aussichtspunkt LA CUMBRECITA. Der Weg hierauf führt uns um Kurve, um Kurve, um Kurve….. hierzu sollte man definitiv schwindelfrei sein!

Der Aussichtspunkt „La Cumbrecita“ ist einer der meist besuchten im Caldera de Taburiente Nationalpark. Die Parkmöglichkeiten dort sind sehr begrenzt, es können nur 2 Busse und 32 Pkw gleichzeitig parken. Um Probleme zu vermeiden, ist es seit einigen Jahren notwendig, sich online ab 1 Monat vorher bzw. wenn verfügbar am selben Tag im Besucherzentrum anzumelden.

Gerne informiere ich Sie hierzu bei einem persönlichen Gespräch im Reisebüro noch einmal ganz detailliert!

Unsere letzte Stunde auf der Isla Bonita verbringen wir bei einem Bummel durch die kleine, feine Altstadt von Santa Cruz de La Palma. Die Stadt besitzt ein reiches architektonisches Erbe mit zahlreichen Gutsherrenhäusern im Kolonialstil auf gepflasterten Wegen. Einen besonderen Flair hat die die Stadt während unseres Besuches, da Karnevalszeit ist. Das an diesem Tag stattfindende Fest der Perücken lockt alle Bewohner auf die Straßen und lässt an jeder Ecke pure spanische Lebensfreue spüren :-)

…. es ist Abend… ich sitze wieder auf Deck meiner bezaubernden AIDAsol, genieße das Auslaufen bei einem Sangria und unterschreibe Gedanken von morgens innerlich : JA – La Palma IST eine besondere Insel!

Wann kommen Sie in den Genuss? Gerne berate ich Sie bei einem persönlichen Gespräch und einer leckeren Tasse Kaffe :-)

weniger
zeigen

Freizeitgestaltung

1.000 km Wanderwege: Die Besten Wander-Hotspots auf La Palma:

- Wanderweg „Ruta de los Volcanos“
- Nationalpark Caldera de Taburiente
- Lorbeerwald Los Tilos

Essen / Ausgehen / Nightlife

Für einen Abend voller Tapas, Vino & Tanz empfehle ich Ihnen die wunderschöne Insel-Hauptstadt Santa Cruz de la Palma...

...hier feiern Sie mit den Einheimischen, ein tolles Erlebnis :-)

Hoteltipps

- Hotel La Palma Teneguia Princess

- Hotel Hacienda de Abajco

- Hotel + Appartements San Jorge

…. gerne verrate ich Ihnen bei Ihrem Besuch in unserem Büro, welches Hotel perfekt zu IHREN URLAUBSWÜNSCHEN passt.

Insiderwissen

Übrigens: Die saubere Himmelslandschaft von La Palma bietet einzigartige Bedingungen für die Sternenbeobachtung und wurde deshalb von der UNESCO als "Starlight Reserve" zertifiziert. vom Roque Los Muchachos aus, dem mit 2426m höchsten Berg in der Caldera de Taburiente, kann man mit einem der modernsten Teleskop der Welt einen traumhaften Ausblicke erhaschen.

jane lapp
Für Sie geschrieben von
Tourismuskauffrau

0641-9236660
TUI ReiseCenter
Reisebüro Becker
Katharinengasse 5
35390 Gießen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
529 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 529 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4