zum Seitenanfang
transparent

Lüneburg

Deutschland
von Anna Schrader
erstellt am
19.05.2018

sharePrint
ralph-LG
transparent


01-lg
02-lg
03-lg
04-lg
05-lg
06-lg

Lüneburg

Lüneburg

11. Mai 2018

Backsteingotik, Fachwerkhäuser, mittelalterliches Flair und Rote Rosen - Begriffe, die stark mit Lüneburg verbunden aber auch ein bisschen ausgelutscht sind. Zwar beschreiben sie diese wunderschöne Stadt recht gut aber ich will damit im Folgenden nicht um mich werfen. Mal schauen ob das klappt

Einen einzigen Tag aber zwei ganze Nächte habe ich in Lüneburg verbracht. Über den Hamburger Hafengeburtstag am 10. Mai, den ich von Lüneburg aus besucht habe, habe ich bereits berichtet.

Ich starte an diesem sonnigen Freitag Morgen meinen Stadtbummel am Alten Krahn an der Ilmenau. Der historische Hafenkrahn von 1797 gilt als Wahrzeichen Lüneburgs und befindet sich auf so ziemlich jeder Postkarte der Stadt.

Gegenüber auf der anderen Seite der Ilmenau liegt auch direkt der Stintmarkt. Der was? - Der Stint ist ein kleiner heringsähnlicher Fisch, der besonders im Mittelalter beliebt war. Heute befindet sich am ehemaligen Stintmarkt die Kneipenmeile der Stadt. Ich kann mir gut vorstellen, wie belebt, vielleicht beinahe südländisch-urlaubshaft-entspannt, es hier heute Abend zugehen mag.

Immer der Nase nach, erreiche ich nach nur 200 Metern die St. Nicolai-Kirche und noch mal so weit ist es bis zum Rathausplatz mit der Touristeninfo von Lüneburg. Schon auf diesem kurzen Stück durch die Stadt sind viele historische Giebelhäuschen zu sehen, die das Stadtbild prägen. Sie blieben von Krieg und Katastrophen verschont und sind daher nahezu vollständig erhalten geblieben. Das sieht man und das kann man herrlich fotografieren.

Ab Rathaus werden an bestimmten Tagen in der Woche auch Kutschfahrten angeboten bei gutem Wetter bzw. am Wochenende empfiehlt sich ggf. eine Vorreservierung!

Insgesamt durchstreife ich die Kopfsteinpflastergassen und Einkaufsmeilen heute größtenteils mehrfach! Die Altstadt ist nicht winzig aber nennen wir´s kompakt. Es gibt so viel zu sehen aber alles ist doch auch nah beieinander.

Den ersten echten Stopp lege ich im Johnson´s Coffee ein, wo man eine echte Tea Time inklusive Scones zelebrieren kann. Herrlich britisch und mit Blick auf´s Rathaus sofern man draußen ein Plätzchen ergattert. Aber vor allem drinnen ist es wirklich schön Fans des Britischen dürfte das Herz aufgehen. Alles ist liebevoll dekoriert, bis ins Detail britisch und geschmackvoll!

Nach einem weiteren ausgiebigen Bummeln durch Gassen und Geschäfte zieht es mich zum Wasserturm, den man, wie ich bereits recherchiert hatte, besuchen kann um eine schöne Aussicht über die Stadt zu erhaschen:

Fast genau seit 18 Jahren gibt es einen Fahrstuhl zur Ebene 6 des Wasserturms. Von dort sind es nur noch 20 Stufen einer Wendeltreppe und man steht auf der Aussichtsterrasse, die man bei gutem Wetter wirklich unbedingt und zwingend aufsuchen sollte, denn der Blick über Lüneburg ist von hier der Beste, den man bekommen kann!

Im Anschluss wird es Zeit für ein Mittagessen, nach dem es gut gestärkt zum Kalkberg geht - ein bisschen Natur in der City! Der Kalkberg -eigentlich ein Gipsberg- liegt am Stadtrand und ist, wie alles hier, in Kürze zu Fuß zu erreichen. Früher diente er der Gipsgewinnung, seit 1932 dient er als kleines Naturschutzgebiet mit Spazierwegen. Diese sind wirklich nicht lang oder anstrengend und man erreicht in Kürze den Gipfel mit einer schönen Aussicht über Lüneburg aber sie kann bei Weitem nicht mit der vom Wasserturm mithalten!

Den Rest des Nachmittages verbummle ich hier und da und kreuz und quer bis mir die Füße qualmen! Es war ein wunderschöner, anstrengender und zugleich erholsamer Tag. Ein perfekter Urlaubs-Sommertag!

Fazit: Backsteingotik, Fachwerkhäuser, mittelalterliches Flair und Rote Rosen ich habe es geschafft, diese Begriffe zu vermeiden, muss aber erneut zugeben und betonen, dass sie stark mit Lüneburg verbunden sind und die Stadt recht gut beschreiben, da einem all dies hier mehrfach begegnet.

Abschließend ist zu sagen, dass ich einen Kurztrip nach Lüneburg jedem nur ans Herz legen kann!


anna
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 05171-17084
TUI Deutschland GmbH
Gröpern 13
31224 Peine


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
566 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 566 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!