zum Seitenanfang

Mein Schiff 3 Westliches Mittelmeer

TUI Cruises
von Lisa-Marie Reichelt
erstellt am
05.08.2016

shareprint
20160713 120416


20160709 104738
20160704 171802
20160706 105309
20160706 105446
20160707 114136
20160707 135506
20160709 104712
mehr Bilder

Mein Schiff 3 Westliches Mittelmeer

Das Westliche Mittelmeer mit Mein Schiff 3

Am 04.07.2016 hieß es für mich „Ab nach Mallorca, denn da wartet die Mein Schiff 3 auf dich!“. Die Vorfreude war groß, da es meine erste Reise mit TUI Cruises war – und sie war traumhaft.

Wir flogen mittags los und kamen bei heißen 30°C in Palma de Mallorca, der Hauptstadt der Insel, an. Das erste Highlight: Durch den klaren Himmel sahen wir bereits beim Landeanflug die Mein Schiff 3 im wunderschönen Hafen Mallorcas liegen. Nach der Landung wartete bereits ein Shuttlebus, der uns zum Schiff bringt. Nach nur 15 Minuten kamen wir schon an und wurden freundlich von einer netten Dame mit einem kleinen Erfrischungsgetränk begrüßt. Die Koffer konnten wir sicher in einer Halle deponieren, denn während des Check-Ins wurden diese schon von der Crew sicher an die Kabine gebracht. Nachdem wir unsere Kabinen-Karte bekommen hatten, wurde noch ein Erinnerungsfoto mit dem Schiff im Hintergrund geschossen.

Als wir die Mein Schiff 3 zum ersten Mal betraten, waren wir total begeistert. Da alle Kabinen ab 15 Uhr bezogen werden konnten, hatten wir noch genug Zeit, um uns erst einmal zu stärken. In der „Tag und Nacht-Bar“ gibt es eine gute Auswahl an Snacks für zwischendurch. Salate, Fisch, Nudeln, Steinofenpizza, Burger, Currywurst und vieles mehr… Danach sind wir in die Kabine, wo auch schon unsere Koffer vor der Tür warteten. Unsere Innenkabine war modern eingerichtet, sehr großzügig und bot genügend Stauräume. Auch das Bad war überraschend „groß“. Auf dem Fernsehen konnte man sich bereits das Schiff mit Deckplänen ansehen und Tagesprogramme und Landausflüge durchlesen. Nachdem wir uns gut eingerichtet hatten und uns kurz frisch gemacht hatten, begann unser erster Rundgang auf dem Schiff. Unglaublich, was es hier alles gibt. Drei Atlantik-Restaurants, das Buffet-Restaurant „Anckelmannsplatz“, eine „Café-Lounge“, die „Himmel und Meer-Bar“ über der Brücke, „Spa und Meer“-Wellnessbereich, Theater, und vieles mehr. Am Abend genossen wir ein leckeres Menü im „Atlantik-Mediterran“, bevor wir mit einem Glas Sekt auf dem obersten Deck die Ausschiffung genossen.

An Tag zwei waren wir auf hoher See, unterwegs zwischen Mallorca und Korsika. Hier hat man genügend Zeit, sich das Schiff noch weiter anzusehen oder sich zum Beispiel auf dem Pooldeck zu entspannen und sich zu bräunen. An der „Eisbar“ direkt am Pool kann man verschiedenste Eissorten und Crepés genießen. Lecker! Bei Live-Musik mit leckeren Getränken haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen sind wir dann in Ajaccio-Korsika angekommen. Hier können Sie auf einem Lebensmittelmarkt diverse Köstlichkeiten probieren, durch kleine Gässchen schlendern und Souvenirs kaufen oder an einem der wunderschönen Sand-/Kiesstrände den Tag genießen und sich zwischendurch im türkisblauen Wasser abkühlen. Um 19 Uhr legt das Schiff ab und es geht ab Richtung Rom.

In der Hauptstadt Italiens angekommen wartete ein langer Tag auf uns. Gleich nach dem Frühstück sind wir von Bord, um das kulturelle Rom erkunden zu können. Allerdings liegt der Hafen Civitavecchia außerhalb der Stadt, weshalb man zuerst mit einem kostenlosen Hafenshuttle zum Bahnhof Civitavecchias fahren muss, bevor man dann ca. eine Stunde mit dem Zug direkt in die Innenstadt fährt. Das Zugticket kann man vor Ort erwerben – kostet auch nur 12 Euro pro Person für eine Hin- und Rückfahrt. Mein Tipp: Steigen Sie schon an der Haltestelle „San Pietro“ aus, dann sind Sie bereits nach 5 Gehminuten am Petersdom. Wer den Petersdom genauer besichtigen möchte, sollte schon im Voraus ein Ticket buchen, sonst ist alleine hierfür die Wartezeit schon viel zu lange. Danach machten wir einen Rundgang über den Blumenmarkt „Campo dei Fiori“, der Spanischen Treppe, dem bekannten Trevi-Brunnen, weiter bis zum „Plaza Venezia“, dem Colosseum und dem Forum Romanum. Nach fünf Stunden Citytour geht es zurück zum Schiff. Wir waren sehr geschafft, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Am Abend haben wir uns im Steakhouse „Surf&Turf“ mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Vorsicht - hier müssen Sie Ihre Bordkarte zücken!

Unsere nächste Station war La Spezia, eine etwas kleinere Stadt an der Küste Italiens. Für neun Euro pro Person kann man mit einem Shuttlebus durch den Hafen bis zur Stadt hinein fahren. In der Fußgängerzone genossen wir ein leckeres italienisches Eis und flanierten am Hafen entlang. Wer etwas mehr Action haben will: Ausflüge nach Florenz, Pisa oder den „Cinque Terre“ sind über TUI Cruises buchbar!

Am sechsten Tag besuchten wir Monte Carlo in Monaco – ein weiteres großes Highlight der Kreuzfahrt. Die Mein Schiff 3 legt mitten im Hafen an, umringt von der bezaubernden Stadt und vielen beeindruckenden Yachten. Im „Anckelmannsplatz“ hatten wir uns bei einem traumhaften Blick über Monte Carlo gestärkt, bevor wir unsere Tour starteten. Unser erstes Ziel war der Fürstenpalast, der auf einer Anhöhe liegt. Hier finden Sie eine traumhafte Fotokulisse! Weiter ging es entlang der Formel-1-Rennstrecke zum Hotel du Paris und dem daneben liegenden Casino Monte Carlo. Das Casino ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier werden Männerträume war – ein hochpreisiges Auto nach dem anderen hält vor dem Casino an. Am Nachmittag ging es dann zurück an Bord und wir genossen den restlichen Tag am Pool bei leckeren Cocktails.

Nach Monaco kam La Seyne in Frankreich. Hier haben wir den ganzen Tag gefaulenzt und sind an Bord geblieben. Ein perfekter Zeitpunkt für einen Besuch im Spa- oder Fitnessbereich und einen kurzen Abstecher in den „Neuen Wall“ – der kleinen Einkaufspassage des Schiffs. Hier finden Sie auch den Fotoshop, wo Sie alle bisher an Board mit TUI Cruises geschossen Fotos finden und als Mitbringsel bestellen können. Ein Tipp für Nachteulen: Die „Abtanzbar“ hat ab 22 Uhr geöffnet.

An Tag acht kamen wir dann abends nach einigen Stunden auf See in Barcelona an, wo Sie schon von Bord aus einen traumhaften Blick über die Stadt haben. Nach einem weiteren leckeren Abendessen im „Atlantik-Eurasia“ sind wir wieder für neun Euro pro Person per Bus bis zum „Kolumbus-Denkmal“ am Fuße der „La Rambla“ gefahren. Von hier sind wir entlang der Fußgängerzone geschlendert, haben die Markthalle „La Boquería“ besucht und ein paar Souvenirs besorgt. Am heutigen Abend heißt es „Alle Mann an Bord bis 23 Uhr.“. Die Mein Schiff 3 übernachtet in Barcelona und so hatten wir den kompletten nächsten Tag Zeit, um die wunderschöne Stadt erkunden zu können. Per Bus ging es wieder bis zu den Ramblas und von hier aus besuchten wir die wichtigsten Werke Antoni Gaudís. Casa Mila, Sagrada Familia und der Parc Güell standen auf dem Plan. Die Männerwelt zieht es natürlich in das Fußballstadion „Camp Nou“ am anderen Ende der Stadt. Für 22 Euro haben wir Ort die Eintrittskarte für Museum und eine Tour durch das Stadion erworben. Barcelona war einer meiner Lieblingsstopps der Route.

Danach wartete Ibiza-Stadt auf uns. Auch hier fährt man zuerst mit einem Bus durch das Viertel „Sa Penya“ bis ins Zentrum, wo man durch kleine Gässchen der Altstadt „Villa“ schlendern kann oder die Burg besichtigen kann. Der Tag ging viel zu schnell vorbei und am Abend ging es dann schon wieder zurück nach Mallorca, unserer Endstation.

Früh angekommen, reisten viele Gäste schon ab, jedoch konnten wir den Tag noch an Board genießen, da unser Rückflug erst spät ging. Für alle, die den Flug nicht über TUI Cruises gebucht haben und erst spät nach Hause fliegen: Für 25 Euro pro Person kann man direkt an der Rezeption die Verpflegung für den letzten Tag buchen. Sie müssen zwar die Kabine um neun Uhr verlassen, aber trotzdem noch alle Leistungen bis 18 Uhr genießen. Abends wurden wir dann direkt vom Schiff abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo aus wir zurück nach Deutschland geflogen sind.

Es war ein wunderschöner Urlaub mit super Wetterverhältnissen im Juli und Kultur und Erholung an einem Ort. Eine Kreuzfahrt mit Mein Schiff ist nur zu empfehlen und auch ich werde mit Sicherheit bald wieder eine Reise mit Ihr unternehmen. Gerne berate ich Sie für eine Kreuzfahrt mit TUI Cruises oder auch anderen Reedereien!

„Hasta luego, Mein Schiff 3!“


tui reisebuero kulmbach lisa marie reichelt
Für Sie geschrieben von
Reiseexpertin

09221 8242-13
TUI ReiseCenter
Reisebüro am Rathaus GmbH
Oberhacken 2
95326 Kulmbach


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
518 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 518 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4