zum Seitenanfang

Metropolen des Orients

AIDA Cruises
von Reisebüro Becker
erstellt am
27.06.2014

shareprint
aidadiva2


img 1662
img 1663
img 1666
img 1685
img 1691
img 1698
img 1700
mehr Bilder

Metropolen des Orients

AIDAdiva Dubai 05.12. – 12.12.2008

Dubai – die Perle der Emirate

Direkt nach Ankunft in Dubai – dem Star unter den Ölscheichtümern - und auch zum Abschluss der Kreuzfahrt, hat man den ganzen Tag Zeit, diese Metropole als Stadt der Superlative und einen Ort der unbegrenzten Möglichkeiten zu begutachten. Nirgendwo sonst gibt es eine solche Fülle an pompösen Luxushotels, klimatisierten Einkaufszentren, lebhaften Souks und einer renommierten Gastronomie. Sicherheit, Sauberkeit und Technologie der Superklasse neben Urlaubsattributen wie Strand, Meer und Sonne. Mein erster Stopp in Dubai ist “The mall of the Emirates“. Diese riesen Einkaufspassage ist überwältigend. Zahlreiche Geschäfte und Menschen vieler verschiedener Nationen – was ein Trubel!! Dazu kommt der neueste Schrei: Skifahren in der Wüste. Denn die Einkaufspassage ist mit dem größten Hallen-Schnee-Resort der Welt verbunden. So groß wie drei Fußballfelder, mit mehr als 6.000 Tonnen künstlich erzeugtem Schnee (mehrmals am Tag lässt Frau Holle es auch schneien), sorgt dieses Wintervergnügen bei bis zu 1.500 Pistenfreunde für sehr viel Spaß. Weiter geht´s zum weltbekannten 7- Sterne Hotel “Burj Al Arab“. Leider ist es ohne Reservierung nicht möglich das Hotel von innen zu begutachten! Aber der Anblick ist es dennoch wert einmal vorbei zu fahren. Nach diesem Highlight heißt es, „ab auf die Insel“!!! Während einer Taxifahrt parallel zum Meer nähere ich mich der künstlich ins Meer gezauberten Insellandschaft in Form einer Palme. Man nimmt diese nicht richtig wahr, aber vom Flugzeug aus, hat man einen herrlichen Blick darauf. Das Wahrzeichen der Palme ist das Atlantis Hotel. Ein 17 Hektar großer Aquapark mit Wasserrutschen, Lagunen und einer Vielzahl weiterer Freizeiteinrichtungen ist Bestandteil der insgesamt 48 Hektar großen Hotelanlage. 25.000 Kubikmeter Wasser werden hierfür eingesetzt und 65.000 Fische und Meerestiere befinden sich in den Aquarien, die sich durch die ganze Hotelanlage ziehen. Man kommt aus dem staunen gar nicht heraus!!! Völlig geplättet heißt es dann, zurück an Bord. Es hat mich quasi umgehauen. So viele Eindrücke auf einmal, die vielen hohe Gebäude, Autos der Luxusklasse – WAHNSINN.

Muscat / Oman

Auf dem Weg nach Muscat liegt ein Seetag vor mir. Um 08:00 Uhr heißt es „Leinen los“. Ich persönlich habe das Auslaufen des Schiffes allerdings verschlafen, da der gestrige Abend nicht enden wollte (was an Bord von AIDA öfter so ist J). Der Seetag erlaubt einem, die vielen Möglichkeiten an Bord von AIDAdiva zu nutzen. Ob Sonnenbad, Wellness, Sport, Shows oder Kreativität, für jeden ist etwas dabei. In Muscat angekommen, hat man den ganzen Tag vor sich. Das Wetter ist super (26°) und so gehe ich - nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse des Weite Welten Restaurant mit Blick auf die von Bergen geschützte, natürliche Bucht - von Bord. Mit dem Shuttlebus fahre ich bis an den Anfang des Hafengeländes, denn in allen arabischen Häfen ist es von den örtlichen Behörden nicht gestattet, sich zu Fuß im Hafengelände zu bewegen. Von dort aus, kann man entlang der Küste sehr schön in die Stadt laufen. Man hat das Gefühl, die Stadt ist sehr klein, denn man sieht nur einen Bruchteil, da der Rest von den zerklüfteten Bergschluchten versteckt wird. Überall an den Felsen hängen kleine Festungen, es sieht aus wie eine Kulisse. Nach einem kurzen Spaziergang ist man in Mutrah – dem alten Ortsteil - wo ich einen Souk besuche. Schon nach wenigen Schritten, muss ich feststellen, dass mein Körper dieses wilde Treiben, die vielen verschiedenen Düfte von Ölen, Gewürzen und Weihrauch nicht gewohnt ist, denn je tiefer ich in dieses Menschengewirr eindringe umso stärker werden meine Kopfschmerzen. Man kann durch die vielen kleinen Gassen und Abzweigungen noch nicht einmal mehr die Sonne sehen. Ich bin heilfroh, als ich Licht am Ende eines Ganges entdecke und freue mich auf Sonne und die frische Luft. Mit einem Taxi geht es dann quer durch die Stadt zum Sultanspalast “al-Alam-al-Amer“. Dieser Palast ist wohl das prächtigste Gebäude Muscats, wirklich beeindruckend. Gegen Nachmittag kehre ich zurück an Bord. Als das Schiff um 19:00 Uhr ausläuft, stehe ich oben auf dem Sonnendeck und lasse den Tag noch einmal Revue passieren.

Abu Dhabi – mein persönlicher Favorit!!!

Am darauffolgenden Tag erreichen wir - nach einem Seetag - abends um 20:00 Uhr Abu Dhabi – das größte und reichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate. Ich freue mich schon riesig am nächsten Morgen Abu Dhabi zu erkunden. Mit dem Shuttlebus von AIDA geht´s zur Abu Dhabi Mall, wo ich auf einen sehr netten Taxifahrer treffe. Ich entschließe mich zu einer Tour von 2 Stunden, was im Nachhinein nicht ausreicht und so 3 Stunden daraus werden. Wir fahren entlang der Corniche (eine Pracht- und Vorzeigestraße). Monumente, Denkmäler, Gärten und Springbrunnen – prächtiger kann man kaum flanieren. Den ersten Stopp legen wir am schönsten Platz der Stadt ein – der Landzunge Breakwater. Diese Landzunge entstand auf den Resten abgerissener Häuser und wurde mit hellem Sand aufgefüllt. Hier findet man unter anderem das Freilichtmuseum Heritage Village, von wo aus man nicht nur den besten Blick auf die Skyline von Abu Dhabi hat, nein, hier wird die im Bauboom fast verschüttete Lebensweise der Beduinen gepflegt. Auch die Falken gehören zur Geschichte des Emirates. Im einzigartigen Falkenkrankenhaus hat man die Chance, viel Wissenswertes über die Bedeutung und Traditionen, die mit den Falken im arabischen Raum verbunden sind, zu erfahren. Unser Weg führt uns weiter zur Marina Mall – einer super schönen Einkaufspassage. Aber das mit unter spektakulärste habe ich noch vor mir...die große Moschee. Man sieht die Moschee schon von weitem aufblitzen, denn sie ist ganz weiß. Umhüllt von einer Abaya und einem Schleier auf dem Kopf betrete ich die große Moschee. Wahnsinn!!! Selbst wenn man schon viele Moscheen gesehen hat, dieser Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Während der Fahrt zurück zur Abu Dhabi Mall sehe ich noch das Präsidentenviertel und überquere den “Cannon“ Square. Dieser ist gekennzeichnet von drei Skulpturen. Alle drei sind in weiß gehalten und sind Symbole der Vereinigten Arabischen Emirate: eine Luntenkanone, eine Schnabelkanne umgeben von henkellosen Kaffeetassen und ein Gefäß zum Verbrennen von Weihrauch. Um 17:00 Uhr stehe ich auf dem Pooldeck und bin fast traurig, als das Schiff sich auf den Weg in Richtung Bahrain macht.

Manama / Bahrain

Der AIDA Shuttlebus bringt einen ins Zentrum nach Manama. Auf dem Weg dorthin fährt man an der Moschee Al Fateh, dem Highlight der Hauptstadt vorbei. Im Zentrum angekommen, kann man gut zu Fuß einen kleinen Souk begutachten, was mir persönlich allerdings überhaupt nicht gefallen hat. Manama ist im Gegensatz zu Dubai oder Abu Dhabi eher unscheinbar. Alle groß angepriesenen Sehenswürdigkeiten erweisen sich mir als völlig uninteressant. Ein Taxifahrer erklärt mir, dass das Land auf Grund seiner kleinen Größe, jeden Platz benötigt und daher auch Plätze wie die „Königsgräber“ einfach bebaut werden. Die Ausgrabungen kommen wohl in Museen und jeder freie Platz wird direkt wieder gebraucht. Bei einem Halt in einem Töpfereizentrum bin ich ganz fasziniert, wie jemand mit bloßen Händen aus einem kleinen Klumpen “Dreck“, plötzlich eine riesige, schöne Vase formt. Diese wird dann noch farblich verziert und fertig ist das Meisterwerk. Sehr beeindruckend. Ein Stopp am “Bahrain Fort“ ist am heutigen Tage mein persönliches Highlight. Hier findet man die vermutlich erste Stadt Bahrains bzw. deren Ruinen. Man hat eine gute Sicht auf den neuen und den alten Teil Manama´s.

Dubai – die Perle der Emirate

Wie schon erwähnt, kehrt man zum Abschluss wieder nach Dubai zurück, wo man noch eine Nacht an Bord bleiben darf bevor es heißt: „Wir hoffen Sie hatten einen angenehmen Aufenthalt an Bord von AIDAdiva. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise“!!! Man hat so die Möglichkeit, noch einmal die Seite Dubai´s zu erkunden, wozu man am ersten Tag nicht gekommen ist!!! Direkt nach dem Frühstück besuche ich die Altstadt und komme auf dem Gewürz-Souk in einen kleinen Kaufrausch, da ich diese vielen, schönen Gewürze leider nicht ignorieren kann. Anschließend schlendere ich über den größten Goldmarkt der Welt – den Gold-Souk. In dem alten Viertel um den Dubai Creek gelegen, geht es relativ traditionell zu. Viele kleine Gassen vereinen sich fast zu einem Irrgarten. Zurück an Bord packe ich meinen Koffer und genieße die letzten Stunden auf AIDAdiva.

weniger
zeigen

Kabinen

Bei den Kabinenkategrorien ist für jeden etwas passendes dabei!
Ich persönlich bin bereits in einer Innenkabine, einer Außenkabine und einer Balkonkabine gereist. Wer den Bezug nach außen wünscht, ist in einer Außenkabine mit Sichtfenster gut aufgehoben, allerdings kann man die Fenster dort nicht öffnen. Möchte man sich einmal zurückziehen und dennoch die frische Luft geniessen, wählt man am besten eine Balkonkabine. Besonderes Highlight dort ist die Hängematte auf dem Balkon!!!

Gastronomie

Ob Steakhouse, Sushi oder Pizza...es bleiben keine Wünsche offen!!! Auch die Bars auf AIDAdiva sind spitze!!!!

Route

Dubai - Muscat - Abu Dhabi - Bahrain - Dubai

Ausflugtipps

Dubai:
Ausflug von AIDA “Burj Al Arab Extravaganza“. So kommt man unter anderem in den Genuss, während eines 1,5 stündigen Aufenthaltes das Hotel zu bewundern und sich an einem reichhaltigen Buffet zu bedienen. Eine super Alternative zu einer Stadtrundfahrt mit AIDA, sind die angebotenen Hop on Hop off Touren der Big Bus Company. Zwei verschiedene Touren führen einen durch Dubai, inkl. zahlreicher Eintrittsgelder und einer Bootstour auf dem Dubaicreek. Auch die Golfer und Fahrradfahrer kommen hier auf ihre Kosten.
Für den letzten Abend empfiehlt es sich – wenn nicht schon zu Anfang der Reise gebucht - der Ausflug “Grandiose Sound- & Lightshow in der Wüste“.

Muscat:
Diese Stadt kann man sehr gut auf eigene Faust erkunden. Die Taxifahrer kennen sich bestens aus. Daher kann man als Alternative zu geführten AIDA Touren, die Dauer der Fahrt vereinbaren, einen Preis aushandeln und sich durch die Stadt fahren lassen.

Abu Dhabi:
Ausflug von AIDA zum Emirates Palace Hotel. In Abu Dhabikann man viel erkunden, kann durch einen der mehr als 20 Gärten und Parks spazieren und hat auch die Möglichkeit zu shoppen. Für die Radfahrer unter uns, ist das auch ein ganz heißer Tipp, denn der Radausflug in Abu Dhabi von AIDA ist sehr beliebt.

Bahrain:
Sollte man kein Interesse an der Formel 1 Rennstrecke haben, so empfiehlt es sich fast, den Tag auf dem Schiff zu verbringen.

Shoppingtipps

Dubai - The Mall of the Emirates
Abu Dhabi - Maina Mall
Diverse Souks!!

tui reisecenter giessen team
Für Sie geschrieben von
TUI ReiseCenter
+49 (0) 6 41 / 9 23 66 60
TUI ReiseCenter
Reisebüro Becker
Katharinengasse 5
35390 Gießen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
529 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 529 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4