zum Seitenanfang

Namasté und Herzlich Willkommen in Indien!

Indien
von Tanja Heizmann
erstellt am
07.12.2020

shareprint
taj mahal4


fort amber11
fort amber6
fort amber9
freitagsmoschee3
jaipur magic bus1
jaipur4
mandawa
mehr Bilder

Namasté und Herzlich Willkommen in Indien!

Stationen der Rundreise:
  • Jaipur

Namasté und Herzlich Willkommen in Indien!

Bunt gekleidete Menschen bevölkern Gassen und Märkte. Autos, Mopeds und Rikshas teilen sich die Straßen mit Kühen und Kamelen. Luxuriöse Denkmäler wie das Taj Mahal, imposante Festungen wie das Amber Fort und die rosarote Stadt Jaipur - das ist nur ein Teil von dem, was Indien ausmacht.

Ich bin von einer eindrucksvollen Rundreise durch Rajasthan mit Studiosus zurück und erzähle Ihnen gerne mehr über dieses besondere Land.

Stationen der Rundreise:

  • Delhi
  • Mandawa
  • Jaipur
  • Agra

Tag 1 Anreise nach Delhi

Der Lufthansa-Flug von Frankfurt nach Delhi mit der A380 war sehr angenehm und trotz 8 stündiger Flugzeit recht kurzweilig.

Da man einige Kontrollen durchlaufen muss, sollte man für die Einreise, auch mitten in der Nacht, viel Zeit einplanen.

Tag 2 Delhi Alt und Neu

Nachdem wir durch das Regierungsviertel und vorbei am India Gate gefahren sind, erkundigten wir mit unserem Reiseleiter die quirlige Altstadt rund um die Jama Masjid, Freitagsmoschee. Wir tauschten den Bus gegen Rikshaws und erlebten den indischen Alltag hautnah!

Nach einem Tandoori-Mittagessen besuchten wir Humayuns Grab, das Vorbild des Taj Mahal.

Tag 3 Mandawa bezauberndes Shekavati

Am frühen Morgen startete unsere Fahrt durch die weiten Rajasthans in das Shekavati Gebiet.

Von unserem Hotel Castle Mandawa unternahmen wir zuerst einen Spaziergang durch die ungepflasterten Gassen und staunten nicht schlecht über die vergangene Pracht der damals von reichen Kaufleuten errichteten Paläste.

Weiter ging es vom Kamelrücken aus durch das Dorf Richtung Sonnenuntergang.

Tag 4 Auf nach Jaipur

Frauen in bunten Saris, Kamelkarren und heilige Kühe waren während unserer Weiterfahrt durch das ländliche Rajasthan allgegenwärtig.

In Jaipur, die auch als pinke Stadt bezeichnet wird, erlebten wir die Arbeit des Magic Bus Projekts, das unterstützt von der Studiosus Foundation Kindern aus einfachen Verhältnissen Lebensbildung durch Sport und Aktivitäten vermittelt.

Am Abend durften wir den Govind Devji Temple besuchen und die Anhänger Krishnas bei ihren Gesängen und Gebeten beobachten.

Tag 5 Amber und Jaipur

Nach einem Fotostopp am Palast der Winde fuhren wir nach Fort Amber, das hoch oben auf einem Berg thront. Oben angekommen umhüllte uns das Flair der Maharadschas.

Die mächtige Festung gilt als Juwel rajputischer Baukunst. Von außen präsentiert sie sich als wehrhafte Bergfestung, innen offenbart sie jedoch eine opulente, prunkvoll gestaltete Palastanlage die schwach erahnen lässt wie es im bewohnten Zustand aussehen musste.

Zurück in Jaipur erwartete uns das Jantar Mantar Observatorium.

Tag 6 Fatehpur Sikri und Rotes Fort

Auf dem Weg nach Agra machten wir Zwischenstopp in einer Geisterstadt: der pompösen Residenz Fatehpur Sikri von Kaiser Akbar, die er im 16. Jahrhundert erbaute, aber bereits 15 Jahre später wieder verließ. Zurück blieb eine perfekt erhaltene, weitläufige Anlage.

Zwischen Säulen, Höfen und Hallen erzählte uns unser Reiseleiter von Akbars Plänen, seinem Harem und seinem Traum von einer neuen Religion.

Am Nachmittag erreichten wir dann Agra und bestaunten das rote Fort die ehemalige Machtzentrale des Mogulreichs.

Tag 7 Das große Finale Taj Mahal

Endlich war es soweit, hatten wir doch schon die letzten Tage darauf hin gefiebert. Wir besuchten das berühmteste Gebäude von ganz Indien, Symbol unsterblicher Liebe das Taj Mahal. Wegen seiner wunderschönen Architektur gehört der Palast zurecht zu den sieben neuen Weltwundern.

Nach diesem krönender Abschluss unserer beeindruckenden Reise fuhren wir zurück zum Flughafen Delhi von wo aus wir nachts zurück nach Deutschland flogen.

Noch lange habe ich nicht alle Seiten dieses märchenhaften Landes gesehen und möchte auf jeden Fall zurückkommen - in das faszinierende Indien!


th
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

+49(0)7621-92 66 00
TUI ReiseCenter
Reisebüro Jürgen Jehle
Grabenstr. 18
79539 Lörrach


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
483 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 483 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4
banner1x4