zum Seitenanfang

Teneriffa & La Gomera

Spanien
von Stefan Güthert
erstellt am
20.07.2012

shareprint
teneriffa-strand


tfs
teneriffa lagomera2
teneriffa lagomera4
teneriffa lagomera5
teneriffa lagomera6
teneriffa lagomera7
teneriffa lagomera8
mehr Bilder

Teneriffa & La Gomera

Stationen der Rundreise:
  • Kanarische Inseln
Tag 1: Anreise von Berlin nach Teneriffa
Tag 2: am frühen Morgen geht es vom kargen Süden Teneriffas in den grünen Norden.Wir besichtigen die erste Hauptstadt Teneriffas: San Cristobál de La Laguna
Der landestypische Wochenmarkt lohnt einen Besuch, um sich mit kanarischen Leckereien einzudecken. Außerdem lädt die von Fußgängerzonen durchzogene, gepflegte Altstadt zum Flanieren und Bummeln ein.
Weiter geht es in das Städtchen Orotava. Zu Fronleichnam entsteht hier in wochenlanger Arbeit auf dem Rathausplatz ein Teppich aus Bildern, die mit gefärbtem Lavasand hergestellt werden. Wer Teneriffa zu dieser
Zeit besucht, sollte sich dieses Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen!
Mittagessenszeit -an dieser Stelle möchte ich Ihnen das Weingut „Bodegas Monje“ in El Sauzal (www.bodegasmonje.com) ans Herz legen. Hier kann man einen wunderbaren Rundblick auf die Nordküste und über das Weingut, leckere landestypische Küche ( z.B die kleinen kanarischen Kartoffeln „papas arrugadas“ mit grüner und roter Mojosauce) und natürlich den im eigenen Haus hergestellten und wirklich guten Wein aus echten spanischen
Trauben genießen. Natürlich ist die Bodega Monje auch zu besichtigen. Hausherr Felipe Monje freut sich auf Ihren Besuch!
Den Nachmittag und Abend verbringen wir im Teide Nationalpark (der Teide ist übrigens 3718m der höchste Berg Spaniens) der seit 2002 zum UNESCO Weltnaturerbe gehört.
Unser Minibus bringt uns durch bizarre, vulkanische Landschaften bis auf
2000m. War das Wetter zuvor noch bewölkt, befinden wir uns nun über den Wolken und genießen den azurblauen Himmel und die letzten Sonnenstrahlen.
Ein besonderes Erlebnis ist der Sonnenuntergang – minütlich nehmen die Felsformationen andere Farbschattierungen an! Auch der Sternenhimmel, der uns nach dem Abendessen im höchsten Parador Spaniens erwartet ist fantastisch – Millionen und Abermillionen von Sternen leuchten uns entgegen! Kein Licht, keine Luftverschmutzung stört den Blick in den klaren Nachthimmel und auf die vorbeisausenden Satelliten!
Tag 3: Auf geht’s nach La Gomera!
Vom Hafen Los Cristianos auf Teneriffa ist die Inselhauptstadt San Sebastian mit der Schnellfähre in 45 Minuten erreicht. Nach Ankunft bummeln wir durch die Gassen des niedlichen und beschaulichen Städtchens.
Im Restaurant des Hotels „Torres del Conde“ werden wir von Küchenchef Francisco mit einem leichten Mittagessen und einem himmlischen Nachtisch verwöhnt. Dass auch viele Einheimische ihr Mittagessen hier einnehmen, spricht für sich.
Francisco kann aber nicht nur exzellent kochen – nein: er führt uns auch El Silbo vor. El Silbo ist die einheimische Pfeiffsprache. Mit den Pfeiftönen unterhielten sich die Einheimischen früher über die kilometerweiten Schluchten hinweg. El Silbo ist heute Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Am frühen Abend geht es in unser Hotel in Playa de Santiago, wo wir
den Tag mit einem Spaziergang durch das Fischerdörfchen und auf der Meerespromenade ausklingen lassen.
Tag 4: Heute Ist Inselrundfahrt-Tag!
Es geht über Serpentinen die verschiedenen Schluchten rauf und runter durch Palmen- und Bananenplantagen.
Für empfindliche Seelen sei die Mitnahme von Reisemedikamenten empfohlen. Die Straßenverhältnisse sind zwar kurvig, aber wirklich sehr gut! Immer wieder und fast überall genießen wir spektakuläre Ausblicke auf die Schluchten und die Steilküste. Unser erster Stopp ist der best erhaltendste und größte Lorbeerwald der Welt, den wir mit einem ganz
kurzen Spaziergang erkunden. Weiter geht es zum Informationszentrum des Nationalparks Garajonay.
Tipp: neben sehr interessanten und lehrreichen Ausstellungen zur Natur La Gomeras, sollten Sie es nicht versäumen hier den Keksladen aufzusuchen (im hinteren Teil – sogar ausgeschildert). Feilgeboten werden äußerst schmackhafte selbstgemachte Kekse zu 50Cent das Stück in allen möglichen Geschmacksrichtungen (z B Vanille, Zimt, Ingwer, Kürbis, Kaffee....).
Und weiter geht’s im Tagesprogramm durch die Dörfchen Hermigua und Agulo. Ein Stopp und Spaziergang durch die Gässchen und Bananenplantagen lohnt sich!
Zur Mittagszeit entführt uns unsere Reiseleiterin Marina in ein Panoramarestaurant, direktan einer Schlucht gelegen und somit mit einem wirklich spektakulären Ausblick. Wir sitzen an der voll verglasten Front und schauen auf Tal, Berge und die Schlucht des Valle Gran Rey.
Das Restaurant, wo übrigens auch das Essen sehr lecker ist, ist nach seinem Architekten benannt: „Mirador César Manrique“
Frisch gestärkt geht es nun die Serpentinen hinunter in den Ort Valle Gran Rey. Valle Gran Rey ist das touristische Zentrum La Gomeras. Hier gibt es einige kleine Geschäfte, Café‘s und die schönsten Strände der Insel. Feinsandig, aber aufgrund des vulkanischen Ursprungs der Insel natürlich schwarz. Von Valle Gran Rey aus kann man übrigens ganzjährig
zum Wale- und Delphin-Watching-Touren aufbrechen (beste Zeit dafür ist aber März-Juni). Informationen dazu finden Sie unter: www.oceano-gomera.com
Tag 5:Heimreise
weniger
zeigen

Übernachtung

5*-Hotel Abama Golf & Spa Resort auf Teneriffa:
Das terrakottafarbene Haus wurde vom Architekten Melvin Villarroel entworfen, der nord- afrikanisches Design und die Lehre des Feng Shui hier vereint hat.
Die Zimmer und Balkone sind groß. Das Haus besitzt einen tollen Spa-Bereich, einen eigenen Strand, zu dem ein Fahrstuhl hinunterfährt, 7Pools (davon auch einen, der nur für Erwachsene zugänglich ist),
Tennisplätze, einen 18-Loch Golfplatz (Par 72 / Designer Dave Thomas). Auch kulinarisch wird man verwöhnt. Man kann zwischen verschiedenen Restaurants wählen u.a das M.B des baskischen Küchenchefs Martín Berasategui, welches mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist, das japanische Restaurant Kabuki Madrid, das Pampa Verona und das am
Rande der Steilküste gelegene El Mirardor – hier nahmen wir ein Abendessen ein: man kann von hier aus wunderbar den Sonnenuntergang beobachten und hat Blick auf La Gomera.
Tipp: Gönnen Sie sich als Aperitif ein Glas Sangría!

4*-Hotel Jardín Tecina auf La Gomera:
Ein wahrhaft idealer Ort um die Seele baumeln zu lassen. Das ganz im landestypischen Stil gebaute Hotel ist eingebettet in einen botanischen Garten, den die norwegischen Eigentümer mit Pflanzen aus aller Welt selbst angelegt haben und liegt auf einem Felsvorsprung ca. 50m hoch über dem Meer. Ein Lift bringt einen vom Hotel zum Naturstrand und ins Fischerdörfchen Playa de Santiago.
Die Zimmer befinden sich in Reihenbungalows entweder im Erdgeschoss oder in der ersten Etage. Fast alle sind dem Meer zugewandt. Frühstück- und Abendessen werden in Buffetform serviert. Der Blick von dem Balkon des Restaurant - der fast einmal rundherumführt - weit über den Ozean ist wirklich
fast unbezahlbar. Das Personal ist durchweg hilfsbereit und herzlich. Ein großer Pool ist vorhanden, es gibt Tennis- und Squash-Plätze, eine Tauchschule und einen 18-Loch Golfplatz (Par71), von dem aus man von jedem Loch Blick aufs Meer hat. Vom Hotel selbst, wird den Gästen kostenfrei
einmal pro Woche ein geführter Spaziergang durch den Botanischen Garten, sowie ein Spaziergang zur Bananenplantage angeboten. Natürlich gibt es auch einen Miniclub.
Auch 2011 hat dieses Haus zum wiederholten Mal den TUI Holly gewonnen – zu Recht!

stefan b ro
Für Sie geschrieben von
Teamleiter

030/889278735
TUI Deutschland GmbH
Knesebeckstraße 35-37
Ecke Kurfürstendamm
10623 Berlin


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
532 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 532 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4