zum Seitenanfang

Teneriffa - Insel des ewigen Frühlings

Spanien
von Katharina Kuri
erstellt am
30.11.2015

shareprint
dsc 2256s


dsc 1315
dsc 1336
dsc 1354
dsc 1697
dsc 1384
dsc 1544
dsc 1326
mehr Bilder

Teneriffa - Insel des ewigen Frühlings

Vom 31. Oktober bis zum 7. November 2015 habe ich mir Spaniens wunderbare Kanareninsel Teneriffa angeschaut und Ihnen ein paar ganz persönliche Tipps mitgebracht!

Nach etwa 4,5 Flugstunden erreichten wir mit sanfter Landung die Insel des ewigen Frühlings. Gelandet, Koffer eingesammelt und den Mietwagen in Empfang genommen, ging es nun gen Norden, zu unserem Ferienhaus im beschaulichen Ort Tejina.

Das Wetter auf der Insel ist im Norden grunsätzlich ein bisschen kühler und regnerischer als im Süden. Das liegt daran, dass sich ein enormes Gebirgsmassiv durch das Zentralinnere der Insel erstreckt. Passatwinde drücken heranziehende Wolken im Norden gegen die Berghänge, woran sich diese stellenweise aufhängen, die Sonne verhüllen und abregnen. Dennoch haben wir uns bewusst für den Norden der Insel entschieden. Die Natur ist hier durch die Feuchtigkeit besonders grün, die Berge sind üppig bewachsen und die Orte ursprünglich kanarisch. Der Norden bietet sich des Weiteren super als Ausgangspunkt für Wandertouren in die Berge an, wie zum Beispiel ins Anaga oder Teno Gebirge. Teneriffa beherbergt auch Spaniens höchsten Berg, den Vulkanberg Teide, mit knapp 3718 Höhenmetern.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass auf Teneriffa ganzjährig milde Temperaturen herrschen. Wer aber sonnensicheres und warmes Badewetter auf der Insel sucht, ist wohl an der Küste im Süden, in den touristisch geprägten Orten Los Christianos, Playa de las Americas und Costa Adeje am besten aufgehoben. Im Gegensatz zum Norden, ist es dort meist 3-4 °C wärmer. Diese lebhaften Urlaubsorte sind speziell auf den Badetourismus ausgelegt und gehen nahtlos ineinander über. Hier befinden sich künstlich angelegte, Sandstrände zum Baden, eine ca. 10km lange Strandpromenade mit vielen Shops, Restaurants, Bars, Discotheken und Hotels in allen Preislagen, die keine Wünsche offen lassen. Auch dem Surfer-Herz wird hier (neben einigen anderen Surf-Spots) allerhand geboten, denn der Wellengang ist an bestimmten Abschnitten des Strandes bestens zum Surfen geeignet.

Aus den Erlebnissen meiner Reise möchte ich nun gerne meine ganz persönlichen Highlights vorstellen:

Teide-Nationalpark

Nicht nur der Vulkanberg Pico del Teide, mit seinen 3718 Höhenmetern ist beeindruckend, sondern auch die gesamte umliegende karge und mondartige Berglandschaft im Nationalpark. Während der Anfahrt kann man zusehends beobachten, wie sich die Natur mit den steigenden Höhenmetern immer mehr verändert. Fährt man beispielsweise nordöstlich aus dem Orotava-Tal an, so wird man auf der Strecke zum Nationalpark erst von einem dichten Nadelwald begleitet, welcher jedoch immer lichter wird, je höher man kommt. In regelmäßigen Abständen hat man die Möglichkeit an Aussichtspunkten anzuhalten und den Ausblick zu genießen. Immer wieder wird man durch kleine Schilder darüber informiert, auf welcher Höhe man sich aktuell befindet. Egal, ob die Sonne scheint oder sich ein mystischer Wolkennebel über die Berghänge zieht, beides ist allemal beeindruckend.

Den Pico del Teide erreicht man durch die Seilbahn Teleférico del Teide. Die Talstation befindet sich auf 2356 Höhenmetern und fährt zu den Aussichtsplattformen des Teides bis auf eine beträchtliche Höhe von 3555 Metern. Da der Besuch auf dem Teide eines der Highlights der Insel ist, ist die Seilbahn dementsprechend immer sehr gut besucht. Am cleversten ist es sich die Seilbahntickets schon etwa 4-6 Wochen vorher im Internet zu reservieren, andernfalls ist mit langen Wartezeiten an der Station zu rechnen. Die Preise liegen pro Person für die Hin- und Rückfahrt bei 27,00 EUR (Stand 2015). Man darf sich beim Besuch etwa eine Stunde auf den Aussichtsplattformen aufhalten und den grandiosen Ausblick auf sich wirken lassen.

Wer in diesen Höhen, trotz der dünnen Luft, noch die letzten 200 Höhenmeter bis zum schwefligen Gipfelkrater besteigen möchte, benötigt eine spezielle, kostenfreie Genehmigung. Diese sollte ebenfalls früh genug, etwa 4-6 Wochen vorher im Internet beantragt werden.

Bitte informieren Sie sich vorher, welche gesundheitlichen Bedingungen für den Aufstieg erforderlich sind.

Als Belohnung für den anspruchsvollen Aufstieg gibt es einen fantastischen Ausblick über die ganze Insel!

Anaga-Gebirge

Ein dichtbewachsener, märchenhafter Lorbeerwald erstreckt sich im Nordosten Teneriffas, der sogenannte Mercedeswald im Anaga Gebirge. Ein immergrüner Regenwald, mit Moos bewachsenen Bäumen, Farnen und Flechten, die teilweise so verwoben sind, dass man durch eine Art Ästetunnel wandert. Den "Weg der Sinne" kann man zum Beispiel bei Cruz del Carmen entlang spazieren, er ist zu jeder Tageszeit einen Besuch wert und für Besucher jeden Alters geeignet. Auch für gehbehinderte Besucher gibt es sogar ein kleines, gut ausgebautes Holzwegstück in den Wald hinein.

Taganana

Den Ort Taganana an der schroffen, rauen Küste auf der nordwestlichen Seite des Anaga Gebirges verbindet man am besten mit dem Besuch im Mercedeswald. Allein der Weg auf den Serpentinen durch das Anaga Gebirge macht für geübte Fahrer wirklich Spaß und die Ausblicke sind atemberaubend. In Taganana kann man dann an der Promenade bei leckeren Tapas die raue Küste und das tolle Bergpanorama bestaunen.

Garachico

Im Norden gibt es zwar weniger Badestrände, dafür aber Naturschwimmbecken, wie zum Beispiel das bei Garachico. Der niedliche Küstenort besticht durch seine sehr ursprüngliche, kanarische Architektur. Es gibt viele kleine Gässchen und tolle Restaurants, sowie einen überschaubaren doch belebten Stadtkern. Wenn der Wellengang nicht allzu stark ist, kann man in den Naturschwimmbecken ein Bad nehmen. Sollte das Meer mal etwas unruhiger sein, ist es dennoch unheimlich entspannend durch die Schwimmbecken zu spazieren und die starke Brandung mit einigen Meeresbewohnern zu beobachten.

Puerto de la Cruz

Auf unserem Weg über die Autobahn "Autopista del Norte de Tenerife (TF-5)" nach Puerto de la Cruz, erstreckt sich ein traumhaftes Panorama mit dem Teide auf der linken und der Küste auf der rechten Seite. Der lebhafte Ferienort Puerto de la Cruz ist wohl der bekannteste und touristischste Ort im Norden der Insel. Hier findet man alle Annehmlichkeiten für einen entspannten Urlaub. Erstklassige Hotels, ein schöner Stadtkern, eine lange Promenade mit vielen Geschäften, Bars, Restaurants und einem Fischereihafen.

La Laguna

Die Studentenstadt San Cristóbal de La Laguna hat viel ursprüngliche kanarische Architektur zu bieten und wurde nicht umsonst zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Viele historische Plätze und Gebäude schmücken die Stadt. Belebt werden diese nicht zuletzt durch die vielen jungen Studenten, die dort in den zahlreichen Kneipen, Tapas Bars und Diskotheken gern die Nacht zum Tag machen. Abends kann man hier prima ausgehen und von einer Bar zur anderen schlendern. La Laguna ist unbedingt einen Besuch wert.

Masca Schlucht

Wer gerne wandert und sich an schöner Natur erfreuen kann, dem empfehle ich auf jeden Fall eine Wanderung durch die Masca Schlucht im Teno Gebirge. Die Schluchtenwanderung beginnt üblicherweise im Bergdorf Masca und führt etwa 3-4 Stunden entlang beeindruckender Felswände und einer großartigen Natur bis runter zur Küste. Es werden überall geführte Wandertouren mit erfahrenen Guides angeboten, wer jedoch bereits selbst ein erfahrener Wanderer ist, der kann diese Tour natürlich auch auf eigene Faust wandern. Geeignete Kleidung und Schuhwerk, genug Flüssigkeit sowie ein wenig Kondition sollten hierbei nicht fehlen. An der Küste angekommen geht es mit einem Boot wieder zurück nach Los Gigantes. Hier kann man übrigens vorab auch schon die geführten Wandertouren buchen oder auch nur die Bootsfahrt für diejenigen, die alleine wandern möchten.

Weitere beliebte Ausflugsziele:

Drago Milenario der tausendjährige Drachenbaum bei Icod de los Vinos, Wahrzeichen Teneriffas. Gleich Nebenan befindet sich das Schmetterlingshaus Mariposario del Drago

Los Roques de Garcia Finger Gottes, mächtige, bizarre Gesteinsformation im Teide-Nationalpark, unweit der Seilbahnstation

Pyramiden von Güímar Ausgrabungsstätte für Freunde der Archäologie und Geschichte

Siam Park Wasserrutschenpark in Costa Adeje

Fazit

Teneriffa hat einfach für jeden Geschmack etwas zu bieten! Ob Paare, Familien, Party-Urlauber, Sonnenanbeter, Naturliebhaber, Wassersportler oder Wanderer, alle kommen hier auf ihre Kosten!

Alle Fotos (c) by Jonas Kuri


10735636 778287762232042 486625187 n
Für Sie geschrieben von
Expedientin

05308-990193
TUI ReiseCenter
Lehrscher Reisebüro GmbH & Co.KG
Berliner Straße 68
38165 Lehre


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
522 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 522 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!