zum Seitenanfang
transparent

TUI-Selbstfahrerreise klassisches Namibia

Namibia
von Elke Hönicke
erstellt am
07.04.2017

sharePrint
IMG 4447
transparent


dsc02707-optimize
dsc02768
dsc02774
dsc02786-optimize
dsc02789-optimize
dsc02790
dsc02797
mehr Bilder

TUI-Selbstfahrerreise klassisches Namibia

Bei minus 2 Grad in Frankfurt stiegen wir im November in unser Flugzeug Richtung Namibia. In Windhoek angekommen, vergaßen wir bei 25 Grad schnell den tristen Winter im Schwarzwald und freuten uns umso mehr auf die nächsten zwei Wochen, in denen wir mit unserem Mietwagen die Vielfalt des Landes erkunden würden.

Unsere erste Station war das Safari Court Hotel in Windhoek, wo bereits ausführliche Unterlagen der TUI zu unserer gebuchten Route auf uns warteten. Am nächsten Morgen besuchten wir das Unabhängigkeits-Gedenkmuseum in Windhoek. Hier bekamen wir einen intensiven Einblick in die Geschichte Namibias. Anschließend ging es durch die faszinierende Landschaft der Kalahari zum Fish River Canyon. Unterwegs machten wir einen Zwischenstopp zur Besichtigung der berühmten Köcherbäume. Der Fish River Canyon ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen entlang des Flussbetts. Aber auch der Blick von der Aussichtsplattform über den Canyon ist atemberaubend. Am Abend genossen wir bei einem kühlen Windhoek Lager die faszinierende Farbenvielfalt des wunderschönen Sonnenuntergangs. Das Canyon Village Hotel liegt spektakulär in den Felsen gebaut in einer tollen Umgebung. Gerne hätten wir hier noch eine weitere Nacht verlängert.

Auf der Fahrt nach Lüderitz zeigte sich uns die abwechslungsreiche Landschaft Namibias. Immer wieder sahen wir Springböcke, Gnus oder Strauße in freier Wildbahn. Die Schotterstraße ist in einem nicht allzu guten Zustand, was eine Reifenpanne zur Folge hatte. Wohl dem, der ein Ersatzrad, ein Wagenkreuz und genügend Wasser dabei hat . Aus der Hitze der Wüste mit 45 Grad kamen wir bei 25 Grad im beschaulichen Städtchen Lüderitz mit seiner typisch deutschen Atmosphäre an. Ein unvergessliches Erlebnis war der Besuch der ehemaligen Diamantenstadt Kolmanskoppe. Nachdem der Diamantenabbau eingestellt wurde, verließen die Einwohner ihre Stadt. Heute sind viele der verlassenen Gebäude teilweise bis zum zweiten Stock versandet, während andere noch hervorragend erhalten sind.

In aller Frühe fuhren wir unserem nächsten Höhepunkt entgegen – die roten Dünen am Sossusvlei. Die letzte Strecke zu der Lehmbodensenke kann nur mit einem Allradfahrzeug befahren werden. Trotz unseres Vierradantriebes blieben allerdings auch wir im heißen Sand stecken und mussten von einem hilfsbereiten Ranger befreit werden. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namibwüste.

In Swakopmund angekommen, erkundeten wir zu Fuß die kleine, schmucke Küstenstadt mit dem bis heute wohl größten deutschen Einfluss. Abends schlenderten wir über den Weihnachtsmarkt und kehrten im Brauhaus ein.

Am nächsten Morgen ging es los zum Yachthafen von Walvisbay, von wo aus wir zu einem Segelausflug mit dem Katamaran starteten. Ziel unseres Segelausflugs war die große Robbenkolonie. Auf der Heimfahrt wurden wir noch mit Austern und Sekt verwöhnt.

Durch das Damaraland erreichen wir den Etosha Nationalpark, ein weiterer Höhepunkt unserer Reise. Nach einem frühen Frühstück verbrachten wir den ganzen Tag bei einer Pirschfahrt im Etosha Nationalpark. Der Park zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas und beherbergt außer Elefanten, Giraffen, Löwen, Nashörnern und Zebras noch zahlreiche verschiedene Vogel- und Reptilienarten.

Nach einem entspannten Tag auf der Okapuka Ranch nahmen wir abends Abschied von Namibia und stiegen in den Flieger via Frankfurt.

Grundsätzlich ist bei Mietwagenreisen in Namibia zu beachten, dass Linksverkehr herrscht. Bei Übernahme des Mietwagens ist unbedingt das Ersatzrad zu prüfen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig zu tanken und immer genügend Trinkwasser mitzuführen.

Wenn auch Sie die Faszination Namibias entdecken und erleben möchten, kontaktieren Sie mich in unserem TUI Reisecenter in Freudenstadt. Gerne gebe ich Ihnen Tipps und stehe Ihnen mit Rat und Tat bei der Planung und Buchung Ihrer Traumreise zur Seite.


20170108 170240
Für Sie geschrieben von
Büroleiterin

transparent 07441-6684
TUI ReiseCenter
Katz Touristik GmbH
Marktplatz 44
72250 Freudenstadt


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
567 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 567 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!