zum Seitenanfang
transparent

Wunderschönes Südafrika

Südafrika
von Jana Schmidt
erstellt am
26.06.2017

sharePrint

37 IMG 0474
transparent


50 strau enfarm oudtshoorn img 1444
39 wildreservat hluhluweimg 0956
76 kr ger dritte pirsch img 0679
25 kr ger erste pirsch img 0480
112 kr ger zweite pirsch
img 1159
13 kapstadt img 0060
mehr Bilder

Wunderschönes Südafrika

Stationen der Rundreise:
  • Pretoria
  • Johannesburg
  • Kruger National Park
  • Swaziland
  • Durban
  • Port Elizabeth
  • Knysna
  • Oudtshoorn
  • Kapstadt
  • Stellenbosch

Wunderschönes Südafrika

Busrundreise „Klassisches Südafrika“ 01.02. - 14./15.02.14

Unsere Reise startete mit einem komfortablen Flug mit Emirates ab Hamburg, welcher keine Wünsche offen ließ.

Nach einem 2-tägigen sightseeing Stopp in der Weltmetropole Dubai landeten wir am 31.01. in Johannesburg.

Wir verbrachten die erste Nacht in einem Hotel in Johannesburg nahe des Flughafens (ca. 5 km).

Das luxuriöse 5* Hotel „Peermont D´orale Grande at Emperors Palace“ beeindruckte uns bereits bei der Ankunft auf dem gut gesicherten Gelände. Es umfasst mehrere Hotels und Restaurants und besticht durch einen großen Springbrunnen vor der tollen, im römischen Stil erbauten Palastanlage.

Am Abend machten wir uns einen Eindruck von dem großen Casino, welches direkt am Hotel angrenzt und kehrten in einem der vielen Restaurants ein.

Nach einer erholsamen Nacht und einem leckeren Frühstück im schönen Wintergarten des Hotels machten wir uns auf den Weg zum Flughafen, um dort unsere Reisegruppe zu treffen.

Nun ging das „Erlebnis Südafrika“ los!

01.02.: Nachdem wir unsere sehr freundliche und kompetente TUI-Reiseleitung kennengelernt haben und die Gruppe komplett war, begannen wir die Reise mit einem Besuch der Hauptstadt Südafrikas. Besonders beeindruckend ist die riesige Statue des Nationalhelden Nelson Mandela vor dem Regierungsgebäude in Pretoria. Nach einem Fotostopp fuhren wir weiter zu unserem 4* Hotel „Misty Hills“, wo wir in schönen kleinen Hütten mit Strohdächern untergebracht wurden. Den Abend ließen wir zusammen mit unserer Reisegruppe in dem Hotelrestaurant mit landestypischen Speisen ausklingen.

02.02.: Nach dem Frühstück führte uns unsere Reise durch die Provinz Mpumalanga bis an den Rand der beeindruckenden Drakensberge. Auf dieser Etappe legten wir einen Stopp beim Blyde River Canyon ein und zum Mittagessen hielten wir bei einer kleinen privat geführten Gästefarm.

Wir lernten eine sehr nette südafrikanische Familie kennen. Am Abend kamen wir bei unserem Hotel in Hazyview an.

03.02.: Heute verbrachten wir den Tag bei „Elephant Whispers,“ einer Auffangstation für Elefanten aus dem Krüger N.P. Uns wurde sehr viel zu den „sanften Riesen“ erklärt und wir durften Sie bei der Fütterung hautnah erleben.

04.02.: Unsere Tour mit dem Bus führte uns heute weiter Richtung Krüger N.P. An einem der acht Eingänge des Parks angekommen, warteten bereits mehrere Ranger mit Ihren offenen Geländewagen auf uns, um zu einer spannenden Pirschfahrt aufzubrechen. Während der Fahrt zur „Imbali Safari Lodge“, wo wir die Nacht in einem Häuschen mitten in der Natur verbrachten, sahen wir bereits einige Tiere. In der Nacht hörten wir die Tiere an den Wasserlöchern.

05.02.: Nachdem wir Bekanntschaft mit den Affen machten, die gerne Handtücher von der Terrasse klauen und unser Frühstück auf der wunderschön angelegten Terrasse der Lodge einnahmen, entschlossen wir uns zu einer weiteren Pirschfahrt durch den Park. Wir hatten Glück und sahen die kompletten „Big Five“. Bei den Leoparden staunten sogar die Ranger, da man diese nicht oft zu Gesicht bekommt. Unsere Fahrt führte aus dem Krüger Nationalpark über Jeppes Reef und Piggs Peak bis ins Königreich Swasiland. Nach einer Passkontrolle an der Landesgrenze besuchten wir einen kleinen Markt, wo geschnitzte Figuren und Kerzen zum Kauf angeboten wurden.

06.02.: Nach einer erholsamen Nacht im Königreich ging es am nächsten Morgen weiter über die Grenze bei Golela zurück nach Südafrika in die Provinz Kwazulu Natal.

Diese subtropische Region mit seiner Metropole Durban bietet traumhafte Strände. Nach der Ankunft im Hotel fuhren wir mit mehreren Geländewagen in ein Bergdorf, wo wir einen Eindruck vom Leben der Einheimischen bekamen.

07.02.: Früh am Morgen brachen wir zu einem weiteren Safari-Erlebnis auf. Wir fuhren mit offenen Geländewagen durch das Hluhluwe Wildreservat, dem ältesten Park Afrikas. Der Park hat eine wunderschöne Vegetation und wir sahen einige Tiere, die bei dem Regen Schutz unter den Bäumen suchten. Zwischendurch mussten wir immer mal wieder anhalten, weil uns einige Giraffen den Weg versperrten. Wir machten erneut Bekanntschaft mit einer Affen-Familie, die im Regen spielte und sahen ein kleines Nashorn mit seiner Mutter. Nach diesen tollen Eindrücken ging es weiter zum „King Shaka International Airport“in Durban, von wo aus wir mit einem kleinen Flugzeug weiter nach Port Elizabeth flogen. Wir verbrachten die Nacht im „Paxton Hotel“, wo 2010 bereits die deutsche Nationalmannschaft zur WM geschlafen hat.

08.02.. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt in Port Elizabeth, verbrachten wir den heutigen Tag im Tsitsikamma Nationalpark. Der Park ist bekannt für seine schöne Landschaft und ein wahres „Wanderparadies“. Wir machten uns auf den Weg zur „Storms River Bridge“, eine 77 m lange Hängebrücke welche sich über die Mündung des Storms River erstreckt. Die Brücke ist neben dem „Big Tree“, ein rund 800 Jahre alter Yellowwood-Baum, das Highlight des Parks. Außer einige Klippschliefer, die an australische Wombats erinnern, gibt es in dem Park kaum Tiere. Die Klippschliefer sehen zwar sehr niedlich aus, sind allerdings bissig! Unsere Fahrt führte uns weiter entlang der wunderschönen Gartenroute zu unserem Hotel „PH Knysna Quays Protea Hotel“ in Knysna, wo man aus den Zimmern ein direkt auf die schöne Lagune schaut.

09.02.: Wir verbrachten den Tag in dem bezaubernden kleinen Hafenstädtchen Knysna. Wir genossen das schöne Wetter bei einer Bootsfahrt in der Lagune, schlenderten die Geschäfte entlang und ließen den Tag bei einem Abendessen in einem der vielen Restaurants ausklingen. Nach dem Essen fingen die Kellner an zu singen und zu tanzen und sorgten für gute Stimmung (nicht unüblich in Südafrika).

10.02.: Nach dem Frühstück fuhren wir über den atemberaubenden Outeniqua Pass in die kleine Karoo nach Oudtshoorn, dem Zentrum der Straußenzucht. Wir besichtigten eine Straußenfarm mit anschließendem Barbecue und hielten auf dem Rückweg zum Hotel bei den Cango Tropfsteinhölen. Wir freuten uns bereits auf die nächsten Tage in Kapstadt.

11.02. - 13.02. : Die letzten drei Tage unserer Südafrika Reise verbrachten wir in der Region Rund um Kapstadt. Ein absolutes Highlight ist die Auffahrt mit einer Seilbahn zum Tafelberg, Naturwunder und Wahrzeichen Kapstadts. Außerdem besuchten wir die Victoria& Alfred Waterfront und machten eine Stadtrundfahrt um einen Eindruck dieser faszinierenden Metropole zu bekommen. Besonders schön ist das Jüdische Viertel mit seinen bunten Häusern. Am nächsten Tag fuhren wir nach Stellenbosch und besuchten dort das Weingut „Blaauwklippen“. Da Südafrika bekannt für seine Weine ist, nahmen wir an einer geführten Kellertour mit anschließender Weinverkostung teil. Ein Besuch des „Kap der Guten Hoffnung“ eines der magischten Plätze der Welt, durfte natürlich auch nicht fehlen. Wir liefen zu Fuß hinauf zum höchsten Aussichtspunkt von wo aus man sehr schöne Fotos machen kann.

Nach einem Abendessen mit Showeinlage in der Innenstadt ging am nächsten Tag der Rückflug von Kapstadt Richtung Heimat.

Auch die schönste Reise geht mal zu Ende...


ad 44-17-01
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 04203-810013
TUI ReiseCenter
Reisebüro am Markt, Rita Schmittat
Krämerweg 4
28844 Weyhe


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
567 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 567 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!