zum Seitenanfang
transparent

Zu Gast im westlichen Mittelmeer mit der AIDAaura

AIDA Cruises
von Lea Lipinski
erstellt am
13.03.2017

sharePrint

AIDAaura
transparent


olbia2
rom forum romanum
korsika1
korsika4
korsika3
cannes2
barcelona
mehr Bilder

Zu Gast im westlichen Mittelmeer mit der AIDAaura

Meine Eltern schenkten mir zu meinem bestandenen Abitur eine Reise. Ziemlich schnell war mir klar, was ich wollte: AIDA und nichts anderes!
So waren meine Eltern und ich vom 20.06.2015 bis zum 27.06.2015 auf der AIDAaura zu Gast im westlichen Mittelmeer.

Früh morgens ging es direkt nach meinem Abiball nach Münster zum Flughafen, ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind an Weihnachten. Endlich wieder aufs Schiff!

Wir kamen mittags auf Mallorca an und schon im Shuttle lächelte uns der bekannte Kussmund im warmen Sonnenschein breit an. Wir gingen an Bord, bezogen unsere Kabine und schon ging es zur Seenotrettungsübung. Abends haben wir gemütlich im Markt Restaurant gegessen und das große Spektakel der Ausschiffung aus dem Hafen von Deck aus angesehen.

Direkt am nächsten Morgen legten wir auf Sardinien in Olbia an. Dort schlenderten wir auf eigene Faust durch die kleinen mediterranen Gässchen und ließen es uns natürlich nicht nehmen, auch dort das ein oder andere Eis zu essen. Abends spielte ich dann oft nach einem gemeinsamen Abendessen mit einigen anderen Gästen auf Deck 10 Volleyball. Dass uns nie ein Ball über Bord gegangen ist, glich auch eher einem Wunder, aber es hat jeden Abend super Spaß gemacht!

Gut ausgeschlafen ging es am nächsten Tag weiter nach Civitaveccia und von dort aus mit dem Bus in etwa 1,5 Stunden ins alte Rom. Dort haben wir die die geführte Tour „Rom zu Fuß“ gebucht. Darin enthalten waren ein etwa 2,5 Stündiger Fußmarsch mit Besuch im Kolosseum, ein Spaziergang quer durch das alte Stadtzentrum und durch das zerfallene Forum Romanum und anschließend noch ein Besuch im Pantheon.
Danach gab es ein leckeres Mittagessen mit Lasagne und Tiramisu zum Nachtisch.
Nach einer kleinen Pause ging es weiter zum Trevi-Brunnen, welcher leider aufgrund von Restaurationsarbeiten trocken gelegt war. Dennoch haben wir dem alten Brauch Treue geleistet und eine Münze über die Schulter geworfen, um irgendwann wieder zurück nach Rom zu kommen.
Auch hier haben wir natürlich das ein oder andere italienische Eis genascht und sind damit weiter zur Spanischen Treppe geschlendert und haben dort eine kurze Pause eingelegt. Anschließend sind wir mit einer 30 Minütigen Panoramafahrt an der Engelsburg und am Petersdom vorbei gefahren. Danach ging es nach der anderthalb Stündigen Busfahrt wieder an Bord, direkt ins Restaurant und ausnahmsweise früh ins Bett.

Am nächsten Tag hieß es für uns Entspannung am Strand auf Korsika. Natürlich sind wir auch hier erst eine kleine Runde über den Wochenmarkt und durch die kleinen Gässchen geschlendert, um danach im angenehm warmen Meer zu schwimmen und schön am Strand zu liegen und die Sonne in vollen Zügen zu genießen.

Cannes war unser nächstes Ziel und bereits beim an Land gehen wartete das erste kleinere Abenteuer auf uns: Tendern. Nach und nach wurden wir in Grüppchen mit kleinen orangenen Tenderbooten zur Insel an Land gebracht, um auch diese kleine Insel auf eigene Faust zu erkunden. Natürlich ließen wir es uns auch hier nicht nehmen, ein leckeres Softeis bei der Hitze zu genießen. Hier schlenderten wir erst über die Promenade, über die „La Croisette“ und über die „Rue d´Antibes“. Danach gingen wir durch einen kleinen Souvenirladen und fanden uns fernab vom ganzen „Bling-Bling“ Trubel in einer schmalen Gasse mit einigen Bars, Kneipen, Restaurants und verschiedensten Geschäften.
Zurück an Bord ging es natürlich wieder mit den kleinen Tenderbooten. An diesem Abend fand eine riesige Hütten-Gaudi-Party statt, die uns das Feeling des tiefsten Bayerns mit verschiedenen Partyspielen und Getränkeangeboten nah brachte.

Am letzten Tag legten wir in Barcelona an. Diesen Hafen nutzte ich für einen entspannten Tag an Bord und in der Sonne auf Deck 10 und ließ so noch einmal die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren.

Mit dem Einlaufen in Palma am nächsten Morgen war diese wunderschöne Reise leider auch schon wieder viel zu schnell zu Ende und für mich war klar: AIDA? Immer wieder!!


lea neu
Für Sie geschrieben von
Auszubildende

transparent 02522-831781
TUI ReiseCenter
Reisebüro Anastasia Vlachava
Ruggestrasse 18
59302 Oelde


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
567 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 567 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI ReiseCenter - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei für uns immer imVordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4